Digital Eliteboard - Das große Technik Forum

Registriere dich noch heute kostenloses um Mitglied zu werden! Sobald du angemeldet bist, kannst du auf unserer Seite aktiv teilnehmen, indem du deine eigenen Themen und Beiträge erstellst und dich über deinen eigenen Posteingang mit anderen Mitgliedern unterhalten kannst! Zudem bekommst du Zutritt zu Bereiche, welche für Gäste verwehrt bleiben

HDTV & UHD Shoppingsender QVC plant HD-Ableger

Shoppingsender QVC plant HD-Ableger – Erste Gespräche zu neuem HbbTV-Angebot

Der Shoppingsender QVC wird möglicherweise noch in diesem Jahr einen Ableger im hochauflösenden Format HDTV starten. Dies kündigt QVC-Chef Ulrich Flatten im Gespräch mit Digitalmagazin an. Auch laufen bereits erste Gespräche zu einer neuen Anwendung im Hybrid Broadcast Broadband TV (HbbTV)-Standard, geplant ist außerdem eine Applikation („App“) für mobile Endgeräte.

Digitalmagazin: Wie verlief 2010 für QVC?

Flatten: 2010 war das erfolgreichste Jahr in der Geschichte von QVC Deutschland. Wir konnten unseren Umsatz im Vergleich zu 2009 um sieben Prozent auf 719 Millionen Euro steigern. Das Ergebnis kletterte um elf Prozent auf 136 Millionen Euro, das heißt, wir sind mit einer Umsatzrendite von rund 19 Prozent hochprofitabel. Mit 6,2 Millionen stieg die Kundenbasis erstmals auf über sechs Millionen. Der Bereich E-Commerce wuchs mit 19 Prozent am stärksten und trug mit 96 Millionen Euro bereits 13 Prozent zum Gesamtumsatz bei. Wir sind mit der Entwicklung sehr zufrieden und erwarten, dass der E-Commerce-Bereich weiter stark wachsen wird.

Digitalmagazin: Welche Neuerungen gab es 2010?

Flatten: Für QVC war 2010 ein Jahr der strategischen Weichenstellungen. Am 1. September haben wir mit QVC Plus einen zweiten Sender gestartet, der den Hauptkanal ergänzt, indem er den Zuschauern eine programmliche Alternative bietet. QVC Plus hat sich hervorragend entwickelt und unsere Erwartungen übertroffen. Gleichzeitig haben wir unser Logo modernisiert und den Marken- und Studio-Auftritt erneuert. QVC erscheint nun frischer und moderner als früher. Ein ansprechendes Erscheinungsbild ist für einen Verkaufskanal enorm wichtig, denn Teleshopping ist Impulskauf. Wir müssen die Zuschauer im jeweiligen Augenblick mit unserer Präsentation und unseren Produkten überzeugen. Darüber hinaus haben wir 2010 den Bereichen Beauty, Kosmetik und Lifestyle einen größeren Stellenwert eingeräumt. Den Umsatz in diesem Segment konnten wir 2010 im Vorjahresvergleich um 15 Prozent steigern. Andere Bereiche, etwa Technik und Schmuck, haben wir im Gegenzug etwas zurückgefahren.

Digitalmagazin: Sind nach QVC Plus weitere Ableger geplant?

Flatten: Wir planen derzeit keine weiteren klassischen TV-Sender, sondern wollen zunächst die Verbreitung von QVC Plus ausbauen. Der digitale Sender erreicht mittlerweile mehr als 16 Millionen Haushalte via Kabel und Satellit, während der Hauptkanal QVC von rund 40 Millionen Haushalten empfangen werden kann. Die Marke QVC wollen wir auf weitere neue Plattformen bringen, zum Beispiel auf mobile Endgeräte wie das iPhone und iPad von Apple. Eine entsprechende QVC-App wird es voraussichtlich vor Jahresende geben. Interaktive Multimedia-Angebote im HbbTV-Verfahren für Fernseher oder Set-Top-Boxen mit Internetanschluss sind ein weiterer Bereich, in dem wir ein Engagement prüfen. Die ersten Gespräche laufen bereits.

Digitalmagazin: Im Ausland betreibt QVC bereits HDTV-Sender. Wie sieht's damit in Deutschland aus?

Flatten: QVC HD wird es auch bei uns geben. Gegenwärtig schauen wir uns die Marktbedingungen und technischen Entwicklungen an. Möglicherweise wird es schon zum Jahresende soweit sein.

Digitalmagazin: Herr Dr. Flatten, vielen Dank für das Gespräch.

Quelle. infosat
 

Pretender666

Elite Lord
Registriert
28. Juli 2008
Beiträge
3.352
Punkte Reaktionen
786
Punkte
273
AW: Shoppingsender QVC plant HD-Ableger

Die Frage wird wohl sein, wird man einen Kochtopf oder einen Omaschlüpfer mehr verkaufen wenn man in HD sendet. Ich denke nein.
 
Oben