Digital Eliteboard - Das große Technik Forum

Registriere dich noch heute kostenloses um Mitglied zu werden! Sobald du angemeldet bist, kannst du auf unserer Seite aktiv teilnehmen, indem du deine eigenen Themen und Beiträge erstellst und dich über deinen eigenen Posteingang mit anderen Mitgliedern unterhalten kannst! Zudem bekommst du Zutritt zu Bereiche, welche für Gäste verwehrt bleiben

PayTV Rebranding: Cablecom wird zu UPC Cablecom - Neue Angebote

Rebranding: Cablecom wird zu UPC Cablecom - Neue Angebote

Ab 4. April ist das Rebranding des Schweizer Kabelnetzbetreibers Cablecom zu UPC Cablecom abgeschlossen. Das Unternehmen lanciert neue Produkte und Angebote. Unter anderem wird das HD-Produktangebot erneuert.

Ab dem 4. April trete UPC Cablecom von nun an als Tochter von Liberty Global am Markt auf und trage mit Stolz gleichzeitig ein Stück Schweizer Telekommunikationsgeschichte im Namen, erklärte Eric Tveter, CEO UPC Cablecom in einer Mitteilung vom Montag. Unter dem Slogan "Mehr Leistung, mehr Freude" werden vordefinierte Produkte vereinfacht und neue Produkte veröffentlicht. So stehen dem Kunden mit dem Rebranding sechs neue Produkt-Kombinationen als Dreier- oder Zweier-Paket zur Auswahl. Unter anderem präsentiert der Kabelnetzbetreiber das neue Paket "Smart Combi" für 79 CHF mit 50 Mbit/s Download im Internet, Gratistelefonie ins Schweizer Festnetz und HD-fähigem Recorder für uneingeschränktes Digital TV Erlebnis.

Darüber hinaus reduziert das Schweizer Unternehmen seine Palette an Digital TV auf drei Angebote. Das Paket "Mini" wird mit zusätzlichen HD-Kanälen aufgestockt, das meistverkaufte "Classic" enthält mehr als 120 TV-Sender und im umfangreichsten Abo "Comfort" können über 170 Fernsehsender aus aller Welt gesehen werden. Ab Start der hochauflösenden Versionen der regulären SRG-SSR-Kanäle Anfang 2012 werden auch diese HD-Sender Bestandteil des Programmangebotes "Mini".


Beim Video-on-Demand-Service führt UPC Cablecom ab Ende März schrittweise den Zweikanalton bei Filmen ein. Der erste Film "Stone" mit Robert de Niro und Edward Norton ist ab sofort im englischen Originalton mit deutschen Untertiteln verfügbar. Weitere Filme folgen in den kommenden Wochen.

Zudem strebt der Kabelnetzbetreiber an, bei neuen Vertragsabschlüssen und Vertragsänderungen auf die papierlose Rechnung umzustellen. Mit dem Rebranding haben daher alle Neu- und Bestandeskunden, die sich für eines der neuen digitalen Produkte entscheiden, die Möglichkeit, ihre Rechnung elektronisch zu erhalten und sich damit die Gebühr der Postzustellung pro Papierrechnung (1,50 CHF) zu sparen.

Quelle: digitalfernsehen
 
Oben