Digital Eliteboard

Registriere dich noch heute kostenloses um Mitglied zu werden! Sobald du angemeldet bist, kannst du auf unserer Seite aktiv teilnehmen, indem du deine eigenen Themen und Beiträge erstellst und dich über deinen eigenen Posteingang mit anderen Mitgliedern unterhalten kannst! Zudem bekommst du Zutritt zu Bereiche, welche für Gäste verwehrt bleiben

Off Topic Reasonance zeigt Fernseher ohne Kabel

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Die von Reasonance vorgestellte Technologie ermöglicht eine drahtlose Stromversorgung über eine Distanz von 50 cm.

Das russische Unternehmen Reasonance hat auf der virtuell abgehaltenen Elektronikfachmesse CES 2021 eine Technologie gezeigt, mit der ein Fernseher kabellos betrieben werden kann. Das Gerät wird mittels einer patentierten Magnetresonanztechnologie mit Strom versorgt.

153350-254987-254986_rc.jpg

Reasonance stellt nicht den Fernseher selbst her, sondern die Technologie zur Stromübertragung. Dem Unternehmen zufolge soll bei dem gezeigten Setup mit einem 40-Zoll-Fernseher die Übertragungseffizienz bei Einhaltung einer Distanz von 50 cm zwischen der Empfangsspule und der Sendespule bei 90 Prozent liegen. Übertragen wurde eine Leistung von 120 Watt bei einer Frequenz von 20 bis 120 Kilohertz (kHz).

Die beiden Spulen des Reasonance-Systems müssen nicht parallel zueinander ausgerichtet sein. Auf Pressebildern und in einem Video ist der Fernseher mit der Empfangsspule in einem 90-Grad-Winkel zur Sendespule aufgebaut. Auch soll es nicht notwendig sein, dass die beiden Spulen nicht perfekt zueinander ausgerichtet sind.

Technologie soll erschwinglich sein

Im Unterschied zu Mitbewerbern soll die Technik von Reasonance 80 bis 90 Prozent günstiger sein. Zudem sollen niedrigere Frequenzen verwendet werden, was störende elektromagnetische Felder reduzieren soll. Grundsätzlich sollen Frequenzen unterhalb von 85 kHz verwendet werden, Reasonance möchte diesen Wert auf unter 30 kHz senken.


Reasonance zufolge soll es möglich sein, die Lücke zwischen Sende- und Empfangsspule sogar auf über einen Meter zu vergrößern. Dann müsste die Sendeleistung angepasst werden. Die Sendespule kann beispielsweise in einer Wand eingelassen werden, denkbar ist auch der Einbau in ein spezielles TV-Möbel.

Die Übertragungstechnik soll sich Reasonance zufolge nicht nur für Fernseher eignen, sondern beispielsweise auch für Elektroautos. Eigenen Angaben zufolge ist das Unternehmen aktuell in Verhandlungen mit europäischen Autoherstellern, um die Technologie in weiteren Anwendungsszenarien zu demonstrieren.

Quelle; golem
 

ThomasAllertz

Spezialist
Registriert
8. Juni 2018
Beiträge
598
Punkte Reaktionen
362
Erfolgspunkte
123
Warum sowas nicht als Möglichkeit sehen, immer diese "Ach schon wieder Strahlung" ihr solltet in einen Bunker Ziehen, oder amisch werden.
 

HarryHase

Elite Lord
Supporter
Registriert
16. September 2008
Beiträge
3.800
Punkte Reaktionen
2.688
Erfolgspunkte
383
Ort
Nederland
Bei ei er Distanz von 50 cm erschließt sich mir aber noch nicht der Einsatzzweck, schon gar nicht wenn das Ding wie hier an der Wand hängt
 

HarryHase

Elite Lord
Supporter
Registriert
16. September 2008
Beiträge
3.800
Punkte Reaktionen
2.688
Erfolgspunkte
383
Ort
Nederland
Überhaupt keiner Verurteilung; Wenn das Gesundheitsverträglich über mehre Meter geht sehe ich da Anwendungsfälle, eben durch freie Positionierung im Raum, dann auch drahtlos das TV Signal und alles ist fein;
 

geiss

Ist oft hier
Registriert
3. August 2013
Beiträge
133
Punkte Reaktionen
81
Erfolgspunkte
48
Es war nur eine Frage der Zeit.
Längst fällig, wenn min bedenkt, wie weit die Technologie erweitert ist
Nichtsdestotrotz, was hier gezeigt wurde, hat nichts mit fortgeschrittene Technologie nicht zu tun, sondern fortgeschritten Faulenzen ;)
Meine Oma hätte sowieso auf so eine Idee auch kommen können Ha!
 
Zuletzt bearbeitet:

NoLimit-TV

Freak
Registriert
9. August 2015
Beiträge
206
Punkte Reaktionen
74
Erfolgspunkte
88
Das System für eine drahtlose Energieversorgung sollte auch für das Netzgerät von einen Opto-LNB einsetzbar sein. :)(y)
Dann wäre in Kombination mit Glasfaserleitungen (ohne Stahlarmierung) auch die hausinterne 230 V Verteilung gegen direkte Blitzeinwirkungen
sicher / galvanisch getrennt, damit ist eine Sat-Antennen Montage (auf dem Dach / im Garten) ohne Gefährdung der Haustechnik möglich.
 
Zuletzt bearbeitet:

Gordon-1979

Ist gelegentlich hier
Registriert
13. Januar 2016
Beiträge
71
Punkte Reaktionen
75
Erfolgspunkte
38
Warum sowas nicht als Möglichkeit sehen, immer diese "Ach schon wieder Strahlung" ihr solltet in einen Bunker Ziehen, oder amisch werden.
Toller Vergleich.
Bei drahtlose Stromversorgung über eine Distanz von 50 cm, mal über die Technologie nachgedacht? Wahrscheinlich nicht, aber so ein Spruch drücken.
Die Mikrowelle benutzt die gleiche Technologie, nur mit weniger Hz Anzahl (0,3 bis 95
Bitte, Anmelden oder Registrieren um URL-Inhalte anzeigen!
)
Bitte, Anmelden oder Registrieren um URL-Inhalte anzeigen!
Ganz abgesehen, wenn man ein Herzschrittmacher hat, ist das Gerät dafür sehr gefährlich/tödlich.
Es wird nur die Reichweite den Laden, aber nicht die Reichweite des elektromagnetisches Feldes angegeben.
Denn um sonst sind Mikrowellen nicht so stark abgeschirmt.
Der Zwang das zu kaufen steht wo?
Aber wenn es mein Nachbar benutzt, interessiert es mich schon.
Denn um sonst sind Mikrowellen nicht so stark abgeschirmt.
 

ThomasAllertz

Spezialist
Registriert
8. Juni 2018
Beiträge
598
Punkte Reaktionen
362
Erfolgspunkte
123
Wenn es nach einigen hier gehen würde, würden wir immer noch um das Lagerfeuer Tanzen, überspitzt gesagt.

Alles Neue ist gleich schlecht, oder Gefährlich, nur keine Weiterentwicklung. Wie Verbohrt kann man sein? Ich bin auch schon über 40 und Versuche mich immer noch für neues zu begeistern.
 
Zuletzt bearbeitet:

ralle61

Freak
Registriert
12. Oktober 2008
Beiträge
216
Punkte Reaktionen
97
Erfolgspunkte
88
Ort
Wolke 7
na dann habe ich ja meinen MRT dann zu Hause, der Online-Doktor kann dann per Fernschaltung dann schon mal die Diagnose machen ( in Zukunft) :)
 

pehedima

Super-Moderator
Teammitglied
Registriert
10. Dezember 2012
Beiträge
11.215
Lösungen
1
Punkte Reaktionen
24.130
Erfolgspunkte
1.103
Eigentlich ist das doch hier eine ganz harmlose Meldung.
Keine Ahnung warum man über diese News nicht themenbezogen, freundlich und vernünftig diskutieren kann.

Das scheint nicht zu gehen, daher ist hier zu.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben