Digital Eliteboard

Registrieren dich noch heute kostenloses um Mitglied zu werden! Sobald du angemeldet bist, kannst du auf unserer Seite teilnehmen, indem du deine eigenen Themen und Beiträge erstellst und dich über deinen eigenen Posteingang mit anderen Mitgliedern unterhalten kannst! Zudem bekommst du Zutritt zu Bereiche, welche für Gäste verwert bleiben

Spielekonsolen Nintendo: Termine für Switch Online & Direct-Übertragung stehen fest

Mitglied seit
1. Juli 2009
Beiträge
18.824
Gefällt mir
19.341
Punkte
163
#1
Der japanische Konsolen-Hersteller Nintendo hat den Starttermin zum kostenpflichtigen Online-Service für die Switch bekanntgegeben. Zudem wurde jetzt bestätigt, dass die durch ein Erdbeben in Japan verschobene Direct-Übertragung noch in dieser Woche ausgestrahlt werden soll.

28015.jpg

Ab dem 19. September wird es nicht mehr möglich sein, mit der Nintendo Switch kostenlos online zu spielen. Wie es bei Sony und Microsoft bereits seit Jahren der Fall ist, wird dafür bald ein Abonnement benötigt. Der "Nintendo Switch Online Mitgliederservice" genannte Dienst schlägt monatlich mit 3,99 Euro zu Buche. Dabei lässt sich jedoch einiges an Geld sparen, sofern sich der Nutzer für eine längere Laufzeit entscheidet. Während drei Monate 7,99 Euro kosten, werden für ein ganzes Jahr 19,99 Euro fällig. Darüber hinaus wird es einen Familien-Tarif, welcher bis zu acht Accounts beinhalten kann, für 34,99 Euro im Jahr geben.

i.jpg

Nutzer können den Dienst testen
Obwohl die Besitzer einer Switch die bisher zur Verfügung stehenden Online-Funktionen seit dem Release gratis nutzen und somit schon ausführlich testen konnten, gestattet Nintendo, den Service ab dem 19. September für eine weitere Woche kostenlos verwenden zu können. Anscheinend möchte das Unternehmen hiermit die neuen Vorteile der zusätzlichen Features präsentieren. Es wird beispielsweise möglich sein, die Spielstände von einigen Spielen in der Cloud abzuspeichern. Die Testphase startet allerdings nicht automatisch und muss manuell über den Nintendo E-Shop aktiviert werden.

Die ursprünglich für letzte Woche geplante Direct-Präsentation musste aufgrund eines schweren Erdbebens in Japan ausfallen. Kurze Zeit später wurde vermutet, dass das Video exakt sieben Tage später übertragen werden könnte. Dieses Gerücht hat sich nun als wahr herausgestellt. Die Direct-Übertragung wird in der Nacht von Donnerstag auf Freitag, den 14. September um 0 Uhr deutscher Ortszeit stattfinden und etwa 35 Minuten dauern.

Quelle; winfuture
 
Thread Starter
OP
josef.13
Mitglied seit
1. Juli 2009
Beiträge
18.824
Gefällt mir
19.341
Punkte
163
#2
Nintendo Switch Online startet in Deutschland
Am 19. September startet auch in Deutschland der kostenpflichtige Abo-Service Nintendo Switch Online. Aber es bleiben einige offene Fragen.

Nintendo schaltet am Mittwoch (19. September) seinen Abo-Service für die Hybridkonsole Switch aktiv. Der Dienst Nintendo Switch Online zum Preis von jährlich 19,99 Euro (monatlich 3,99 Euro, drei Monate für 7,99 Euro) bringt unter anderem Mehrspielermodi für ausgewählte Titel, eine Online-Speicheroption für Spielstände und Sprachchats über die Smartphone-App. Das Abo gibt es im e-Shop oder über die Website von Nintendo.

Zugriff auf 20 klassische Nintendo-Spiele

Dazu gibt es Zugriff auf 20 klassische Nintendo-Spiele wie "Super Mario Bros.", "Donkey Kong Arcade Classics Seires", "Double Dragon" oder "The Legend of Zelda". Diese Spiele wurden technisch überholt und kommen in verbesserter Auflösung und mit Mehrspielermodus. Damit die NES-Klassiker laufen, muss die Konsole allerdings einmal wöchentlich online gehen.

Praktisch für Switch-Spieler ist die Speicherdaten-Cloud genannte Funktion, mit der man Spielstände online abspeichern kann. Spielfortschritte werden bei aktiver Internetverbindung automatisch auf Nintendos Online-Speicher abgelegt. Nintendo löst damit das Problem, dass sich Speicherstände nicht auf neue Konsolen mitnehmen lassen - oder unrettbar verloren sind, wenn die Konsole verloren geht oder defekt ist. Pro Spieler und Titel kann jeweils nur ein Spielstand gespeichert werden, manche Titel unterstützen die Speicherdaten-Cloud nicht. Was bei einer Abo-Kündigung mit den gespeicherten Spielfortschritten passiert, bleibt etwas offen.

Sprachchats umständlich gelöst

Bislang umständlich gelöst sind die Sprachchats zwischen einzelnen Spielern. Hierfür wird nicht die Switch-Konsole verwendet, sondern eine Smartphone-App - wirklich praktisch ist das nicht. Die App gibt es für Android und iOS. Eine einfache Lösung via Headset und Switch ist derzeit nicht in Aussicht.

Quelle; onlinekosten
 
Mitglied seit
22. April 2013
Beiträge
842
Gefällt mir
378
Punkte
113
#3
Immer wieder geil... PC Spieler kommen seit Jahren in den Genuss des kostenlosen Onlinegenusses, wohingegen Konsolennutzer, die auf die exakt gleiche Infrastruktur zugreifen, zahlen müssen und das auch noch bereitwillig tun...
Muss man nicht verstehen.
 

Oben