Digital Eliteboard

Registrieren dich noch heute kostenloses um Mitglied zu werden! Sobald du angemeldet bist, kannst du auf unserer Seite teilnehmen, indem du deine eigenen Themen und Beiträge erstellst und dich über deinen eigenen Posteingang mit anderen Mitgliedern unterhalten kannst! Zudem bekommst du Zutritt zu Bereiche, welche für Gäste verwert bleiben

Spielekonsolen Nintendo Switch: Zum einjährigen Geburtstag gibt es die Firmware 5.0.0

josef.13

Moderator
Mitarbeiter
Mitglied seit
1. Juli 2009
Beiträge
18.963
Gefällt mir
19.564
Punkte
163
#1
Die aktuelle Nintendo-Konsole Switch ist vor ziemlich genau einem Jahr an den Start gegangen und von Anfang an war eigentlich klar, dass das neuartige Hybridgerät ein Riesenerfolg ist. Zum einjährigen Jubiläum (bzw. kurz danach) spendiert der japanischen Hersteller seinen Nutzern eine neue System-Software.

Nintendo hat vor kurzem System-Software 5.0.0 freigegeben, die Übersicht der Änderungen ist wie üblich auf der dazugehörigen Nintendo-Seite zu finden. Die Aktualisierung kann über die System-Einstellungen der Konsole und den dazugehörigen Eintrag für "System Update" heruntergeladen werden.

Neu ist unter anderem die Möglichkeit, sich mit Facebook- und Twitter-Freunden, die Nintendo Switch nutzen, zu verbinden, das geht bei entsprechender Konto-Verknüpfung über die Freundesvorschläge. Die wohl wichtigsten Verbesserungen betreffen aber das System selbst.

Hier sind die wichtigsten Neuerungen:
  • Der Download von Software, die man über den PC oder ein Smartphone kauft, startet nun schneller als bisher, auch wenn die Konsole im Ruhemodus ist.
  • News können nun nach ungelesenen oder auch speziellen Kanälen gefiltert werden.
  • Um die Kontrolle von Eltern privat halten zu können, wurde die Standard-Methode zur PIN-Eingabe auf den Stick geändert, bisher wurde hier als erstes das Onscreen-Interface eingeblendet.
  • Videos, die man aufnimmt und im Album abspeichert, sind nun gemäß den Jugendschutzeinstellungen gesperrt.
  • Über die App für Altersbeschränkungen können auch einzelne Spiele auf eine weiße Liste gesetzt und somit freigegeben werden.
  • Man erhält Benachrichtigungen, wenn eine vorbestellte Software zum Spielen bereitsteht.

Wie bei solchen Updates üblich, gibt es auch noch eine Reihe an grundsätzlichen Stabilitätsverbesserungen und Bugfixes. Diese werden aber mit einer Ausnahme nicht genannt, erwähnt wird lediglich ein Problem, bei dem Spiele-Aktivität nicht korrekt im Profil angezeigt wurde.

21222.jpg


Quelle; winfuture
 
Mitglied seit
2. März 2018
Beiträge
25
Gefällt mir
3
Punkte
3
#2
Also ich habe riesen Spaß mit der Nintendo Switch. Ich bin wirklich gespannt welche Funktionen und Spiele noch für die Nintendo Switch rauskommen werden.
Freue mich drauf.
Viele Grüße
Uwe
 
Thread Starter
OP
josef.13

josef.13

Moderator
Mitarbeiter
Mitglied seit
1. Juli 2009
Beiträge
18.963
Gefällt mir
19.564
Punkte
163
#3
Nintendo Switch: Externes Dock + neue Firmware = kaputte Konsole

Besitzer der populären Switch-Konsole von Nintendo sollten bei der Entscheidung für ein Update auf die kürzlich bereitgestellte Firmware-Version 5.0 vorsichtig sein. Denn dieses kann in Kombination mit Zubehör von Drittherstellern dazu führen, dass das Gerät komplett unbrauchbar gemacht wird.

In den letzten Tagen tauchten verschiedentlich Berichte über entsprechende Probleme auf. Insbesondere in Verbindung mit dem Dock des Herstellers Nyko seien dabei Switch-Verluste zu beklagen. Die Tatsache, dass die Firma einem betroffenen User angeboten hat sein Gerät zu ersetzen, klingt im Grunde schon wie ein Schuldeingeständnis. Es ist aber keineswegs geklärt, wo der Fehler genau zu finden ist.

Denn es sind keineswegs nur Anwender betroffen, die ein Nyko-Dock verwenden. In den Foren Nintendos und den üblichen Bereichen auf Reddit mehren sich auch entsprechende Meldungen von Nutzern, die Zubehör von anderen Anbietern erworben haben. Es gibt aber auch Rückmeldungen von Usern, die trotz eines installierten Updates kein Problem mit ihrem Dock haben.

Nintendo warnt vor unlizensierten Geräten
Die Reaktion von Nintendo sieht so aus, wie man es im Grunde erwarten konnte. Das Unternehmen bittet nicht etwa darum die Installation der neuen Firmware noch etwas zu verschieben, bis der Fehler gefunden und das Problem behoben werden konnte - vielmehr fordert man die User auf, besser nur Docks zu verwenden, die von Nintendo selbst angeboten werden. "Ein unlizenziertes Produkt oder Zubehör durchläuft nicht Nintendos Test- und Evaluierungs-Prozess", hieß es.

Die neue Firmware hatte Nintendo vor gut zwei Wochen zum ersten Jubiläum der Markteinführung der Switch veröffentlicht. Diese bringt diverse Verbesserungen und auch einige neue Features mit. Ausgebaut wurden unter anderem die Nutzungskontrollen, mit denen Eltern die Verwendung der Konsole einschränken können. Aber auch Verbindungen zu anderen Nutzern über Social Networks lassen sich nun leichter herstellen.

Quelle; winfuture
 

Oben