Digital Eliteboard

Registriere dich noch heute kostenloses um Mitglied zu werden! Sobald du angemeldet bist, kannst du auf unserer Seite aktiv teilnehmen, indem du deine eigenen Themen und Beiträge erstellst und dich über deinen eigenen Posteingang mit anderen Mitgliedern unterhalten kannst! Zudem bekommst du Zutritt zu Bereiche, welche für Gäste verwert bleiben

Neutrinos liefern Strom

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

prisrak

Meister
Supporter
Mitglied seit
4. Mai 2010
Beiträge
995
Erhaltene Reaktionen
756
Wohl erstmalig wurde in einem Fernsehstudio eine Technologie präsentiert, die unser aller Leben ändern und Umweltprobleme lösen wird. Eine speziell nanobeschichtete Folie liefert elektrische Energie. Der CEO der Neutrino-Energy Group Holger Thorsten Schubart erklärt die Grundlagen des Nachweises von Neutrinos und die Bereitstellung von elektrischen Strom durch die nichtsichtbaren Strahlenspektren. Fachbegriff Neutrinovoltaic. Der Forscher Skenderbeg Klaiqi, der im wissenschaftlichen Beirat der NEUTRINO ENERGY Gruppe ist, führt diese Technologie vor.

Ein Spannungsmessgerät an die Folie angeschlossen, liefert entsprechende Messergebnisse. Zu sehen sind auch Leuchtdioden, die an die Folie gehalten werden und leuchten, außerdem wird beispielshalber ein Taschenrechner mit dem Strom aus der Folie betrieben. Auch Moderator Jo Conrad hält ein paar kleine Folienteilchen und eine leuchtende Leuchtdiode zwischen den Fingern. Diese zukunftsweisende Technologie ist natürlich nach oben hin skalierbar. Durch Schichten/Stapel dieser Folien, können auch größere Strommengen bereitgestellt werden, so daß in Kürze alle möglichen Neutrino Energiewandler hergestellt werden können, die dann grundsätzlich jedes Elektrogerät unmittelbar, bis hin zu Elektroautos, autonom ohne Abhängigkeit zu Steckdose und Stromnetz mit elektrischen Gleichstrom versorgen können. Gerade in der politischen Landschaft von heute fordert man "klimafreundliche" Energien, ignoriert aber bereits vorhandenen Lösungen.

Fatal, weil solche Erfindungen sonst von Herstellern aus aller Welt angeboten werden , während die einstmals weltweit ingenieurtechnisch führenden Deutschen mal wieder wegweisende Entwicklungen verschlafen und neue Arbeitsplätze nicht geschaffen sondern verloren gehen, in Unternehmen, die in die Produktion und Herstellung der neuesten Technologien hätten erfolgreich einbezogen werden können. Diese Sendung beweist, daß eine extrem innovative, umweltfreundliche und dezentrale Stromversorgung im Einklang mit den neuesten Erkenntnissen der Physik möglich ist. Es ist nicht hinehmbar , daß bestimmte Interessengruppen weiter versuchen solche Technologien zu verhindern. Deswegen und mangels umfassender Aufklärung, sind viele Bürger weiterhin der Meinung, das bestehende System der zentralen Energieversorgung mit Strom wie aus Zeiten der frühen Industrialisierung sei alternativlos.

Die aktuellen Erkenntnisse der Neutrino Physik, haben das Potenzial, die Welt in den nächsten Jahrzehnten von der Abhängigkeit vom Erdöl und anderer fossiler Brennstoffe zu befreien. Auch etliche geopolitische Konflikte dürften sich damit erübrigen.


Quelle: neutrino-energy.com Stand: 2019-10-04
 

mattmasch

DEB König
Mitglied seit
18. April 2012
Beiträge
8.043
Erhaltene Reaktionen
3.541
....Vorsicht FAKE !!!!
Dieser Humbug funktioniert nur wenn man daran glaubt....ist wie in der Kirche.





 

ash1

Spezialist
Mitglied seit
26. Juli 2009
Beiträge
586
Erhaltene Reaktionen
237
Wird genausowenig kommen wie der Thorium Reaktor.Die Interessenverbände hinter CDU/Grüne haben ganz andere Pläne.Mächtigen Lobbystrukturen und ihren Umsetzern präsentiert man nicht mal eben sowas.
 

mattmasch

DEB König
Mitglied seit
18. April 2012
Beiträge
8.043
Erhaltene Reaktionen
3.541
...neeee, daran ist keine Partei Schuld, sondern die Physik, weil es genau der gleiche Unsinn ist, nur geeignet gutgläubige Leute abzuzocken!
Der Reaktor hat niemals das gebracht was da so versprochen wurde und produzieren auch wieder strahlende Abfälle und musst mit Uran 235 und/oder Plutonium gefüttert werden, um den Brutprozess aufrechtzuerhalten .
Er produziert zwar keine Transurane, aber Protactinium, das eine Halbzeit von 33.000 Jahren hat, sogar länger als die Halbzeit von Plutonium, die 24.000 Jahre beträgt.
 
Zuletzt bearbeitet:

satelli

Spezialist
Mitglied seit
31. Mai 2009
Beiträge
609
Erhaltene Reaktionen
201
du glaubst also nicht an kosmische Energie, so, so...
 

ash1

Spezialist
Mitglied seit
26. Juli 2009
Beiträge
586
Erhaltene Reaktionen
237
Sarkasmus und Zeropointmodul von Stargate retten uns nicht.Der Thoriumreaktor war eine echte Alternative
Vor 20 Jahren hab ich in der Nähe von Öringen die erste Wasserstofftankstelle in Aktion gesehen.Ein Daimler war dort tanken.Nun sind die Lobbygruppen der Grünen so stark,das Elektro halt vorn steht.Ich bin Elektriker und hab schon vor 8-10 Jahren in Frankfurt/M. die ersten Ladestationen für E-Autos fürs Grünflächenamt installiert.Es gibt keine ausreichende Kapazität dafür.Völlig unrealistisches Szenario was angestrebt wird.Bevor aber das alles Realität wird kommen die schwarzen Schwäne und wir haben völlig andere Probleme als Elektro,CO2 und Migranten.
Ich bin danmal raus und wünsche einen schönen Sonntag
 

Vindoriel

Spezialist
Mitglied seit
18. Juli 2015
Beiträge
646
Erhaltene Reaktionen
270
Komisch, da werden riesige Wasserbehälter aufgestellt, um auch nur einen Neutrino "aufzufangen", und dann soll irgendeine Fole so viele auffangen, dass damit Strom produziert wird? Kann nur Fake sein (und nein, habe keinen Klick verteilt).
 
Mitglied seit
8. Juni 2018
Beiträge
220
Erhaltene Reaktionen
76
Wird das nicht in Stargate verbraten... als jack o'neill sagt, "Sagten sie nicht dass diese nintendos alles durchdringen" :grinning:
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben