Digital Eliteboard - Das große Technik Forum

Registriere dich noch heute kostenloses um Mitglied zu werden! Sobald du angemeldet bist, kannst du auf unserer Seite aktiv teilnehmen, indem du deine eigenen Themen und Beiträge erstellst und dich über deinen eigenen Posteingang mit anderen Mitgliedern unterhalten kannst! Zudem bekommst du Zutritt zu Bereiche, welche für Gäste verwehrt bleiben

Hardware & Software Neuer Windows 11-Build mit vielen Änderungen veröffentlicht

Der neue Windows 11 Build 22000.65 für die Insider im Dev Channel bietet zahlreiche Änderungen und Verbesserungen.

Microsoft hat einen neuen Build der Insider-Version von Windows 11 mit der Build-Nummer 22000.65 im Dev-Channel veröffentlicht. Die neue Version kann von allen Mitgliedern des Dev-Channels heruntergeladen und installiert werden.

Sie enthält zahlreiche Änderungen und Verbesserungen und behebt ein paar Fehler:

Die Taskleiste wird nun über mehrere Monitore hinweg angezeigt, was über Einstellungen / Personalisierung / Taskleiste aktiviert werden kann. Außerdem wurden die Warndialoge aktualisiert, die zum Beispiel anzeigen, wenn der Akku zur Neige geht.

Ein Rechtsklick auf das Lautstärkesymbol in der Taskleiste enthält jetzt eine Option zur Behebung von Soundproblemen.

Zudem wurden einige Fehler im Zusammenhang mit der Taskleiste behoben, durch die zum Beispiel der Mauszeiger nicht alle Bereiche erreichen oder die Vorschaufenster nicht das gesamte Fenster als Miniatur anzeigten.

Beim Drehen eines Displays ins Hochformat und zurück ins Querformat wurden gelegentlich App-Symbole nicht in der Taskleiste angezeigt, obwohl dafür Platz vorhanden war. Auch in den Einstellungen, dem Datei-Explorer, den Widgets und der Suche wurden viele Probleme behoben.

Der finale Release von Windows 11 ist für den Herbst 2021 geplant. Ein kostenloses Upgrade von Windows 10 folgt dann im Jahr 2022.

Quelle:golem.de
 

The_Wanderer

Freak
Registriert
23. Februar 2020
Beiträge
207
Lösungen
1
Punkte Reaktionen
1.693
Erfolgspunkte
263
Beim Upgrade von Win 10 auf Win 11 werden aber einige älteren Systeme auf der Strecke bleiben, falls die Voraussetzungen so kommen, wie im Leak beschrieben.

1625871764255.png

Weitere Infos gibt´s hier:
Bitte, Anmelden oder Registrieren um URL-Inhalte anzeigen!


Viele Grüße.
 
OP
Phantom

Phantom

Administrator
Teammitglied
Registriert
5. Juli 2007
Beiträge
24.925
Lösungen
3
Punkte Reaktionen
23.756
Erfolgspunkte
1.103
Ort
Digital Eliteboard
Ich denke das diese Anforderung schon bei Windows 10 nicht ausreichend sind. CPUs mit nur 2 Core sind mindestens schon 10 Jahre als, wenn nicht noch älter :D
 

ThomasAllertz

Meister
Registriert
8. Juni 2018
Beiträge
797
Punkte Reaktionen
509
Erfolgspunkte
153
Windows 11 Läuft auf einem alten Notebook mit einem Core 2 Duo, dieser Test ist Blötsinn.
 

Fisher

Super-Moderator
Teammitglied
Registriert
1. Januar 2010
Beiträge
11.357
Lösungen
25
Punkte Reaktionen
47.332
Erfolgspunkte
1.103
Microsoft ist bei den Mindestanforderungen bereits zurückgerudert und (über)prüft laut eigenen Angaben die Mindestvoraussetzungen.
Höchstwahrscheinlich wird hier noch erheblich nach unten korrigiert.

Die in #2 aufgestellte Behauptung der zwingenden Internetverbindung der Home-Version gepaart mit einer unbedingten Anmeldung via Microsoft-Konto ist bei den gegenwärtigen Builds Mumpitz.
Offline und mit falschen bzw. überhaupt keinen Kontoangaben lässt sich auch bei der Home-Version problemlos ein Offline-Konto zur Anwendung bringen.

Zum TPM-Zwang: Dieser lässt sich ebenso wie der Zwang zum Secure Boot aushebeln. Automatisiert, indem statt des in #4 verwendeten WhyNotWin11 das Kompatibilitätstool
Bitte, Anmelden oder Registrieren um URL-Inhalte anzeigen!
verwendet.
Hier ist eine One-Klick Funktion zur "Überbrückung" des TPM-Zwangs integriert.

Manuell können TPM und Secure-Boot-Zwang ausgehebelt werden, indem man folgenden Registrierungseintrag hinzufügt:
Neues Textdokument öffnen und diesen Inhalt einfügen:

Code:
Bitte, Anmelden oder Registrieren Code-Inhalt anzeigen!

Als reg-Datei, z.B. Win11 Bypass.reg abspeichern und z.B. dem USB-Stick zur Windows 11 Installation hinzufügen.

Erhält man nun während der Installation die Meldung, "Auf diesem PC kann Windows 11 nicht ausgeführt werden" kehrt man einen Installationsschritt zurück, betätigt die Umschalt-Taste + F10 woraufhin sich die Eingabeaufforderung öffnet.

Nun eingeben: Notepad und mit Enter bestätigen.

Innerhalb des Notepad nun den USB-Stick bzw. die reg-Datei suchen, Rechtsklick darauf, zusammenführen und OK.

Danach sollte die Fehlermeldung verschwunden sein und Windows 11 kann installiert werden.
Gruß

Fisher
 

d2z

Moderator
Teammitglied
Registriert
11. März 2012
Beiträge
9.950
Lösungen
1
Punkte Reaktionen
8.760
Erfolgspunkte
403
Ort
Wolf Creek, Australien
Mein Rechner schafft die Anforderungen von W 10 auf W11 nicht!
Würde es einfach mal ausprobieren.
Gibt ja geleakte Versionen, die ohne TPM laufen.
Habe es auch auf einem "nicht kompatiblen" Laptop mal zum Testen installiert, funktioniert einwandfrei.
Würde dazu aber eine neue Festplatte einbauen für die Installation, so kann man bei Nichtgefallen oder Problemen einfach wieder zurücktauschen zum vorherigen Windows
 

ThomasAllertz

Meister
Registriert
8. Juni 2018
Beiträge
797
Punkte Reaktionen
509
Erfolgspunkte
153
@DarkStarXxX Wenn man danach geht Läuft es auf, keine Ahnung 80% der Rechner nicht ;) dieserTest wurde fon Microsoft nicht um sonst wieder Offline Genommen, Praxistests zeigen die Vorrrausetzungen haben sich zu Windows 10 nicht Verändert.
 

Backo

Board Guru
Registriert
13. Dezember 2010
Beiträge
1.498
Punkte Reaktionen
1.356
Erfolgspunkte
373
Hallo,

wenn man schon wieder liest, dass Notebooks eine Webcam haben müssen und Nutzer der Homeversion ein MS Konto haben müssen für die Einrichtung vergehts einem. Warum immer diese Zwänge?

@kurzer Die CPU deines Rechners ist 7 Jahre alt und war damals schon eher langsam. Ich weiß ja nicht was du mit deinem PC so anstellst, aber langsam dürften selbst die einfachsten Sachen damit keinen wirklichen Spaß machen.


Gruß
 

ThomasAllertz

Meister
Registriert
8. Juni 2018
Beiträge
797
Punkte Reaktionen
509
Erfolgspunkte
153
Wie auch immer Praxistests sind aussagekräftiger als irgendwelche Tools. Derzeit muss eine noch eine Datei Getauscht werden damit die Vorabversion auf Älteren PC´s Installierbar ist, aber ich denke das sollte in der Finalen Version anders sein, MS Will ja nicht sehr viele Kunden Aussperren.
 

The_Wanderer

Freak
Registriert
23. Februar 2020
Beiträge
207
Lösungen
1
Punkte Reaktionen
1.693
Erfolgspunkte
263
@Phantom
Hallo.
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass der gewünschte Verwendungszweck und auch der finanzielle Rahmen für die Weiterbenutzung von alter Hardware entscheidend sind.

Im Feber habe ich auf Wunsch einer Bekannte (Lehramtsstudentin) ihr Notebook HP 630 mit Intel-Celeron-Prozessor, von Win 7 64Bit auf Win 10 64Bit umgestellt.
Sie verwendet den HP 630 nur für ihre E-Mails, Internet, Uni-Wlan (mit eingeschaltetem VPN) und Word bzw. Excel. Da ihr das Win 7 die Meldung gebracht hat, dass keine Updates mehr erfolgen, war sie verunsichert und wollte auf Win 10 wechseln.

Ein neues Notebook ist da nicht drinnen, wenn du dir das Studium selbst finanzieren mußt. Aber für ein Ram-Upgrade von 2 GB (!) auf gebrauchte 8 GB hats gereicht. In eine gebrauchte SSD wollte sie dann, trotz meines Vorschlags, nicht investieren.

Den HP verwendet sie nun wieder. Aber vielleicht, wenn sie sich genug erspart hat, wechselt sie dann z.B. auf einen gebrauchten HP 820 G3.

Viele Grüße.
 

Grandfather

Hacker
Registriert
12. November 2018
Beiträge
445
Punkte Reaktionen
1.226
Erfolgspunkte
263
Frage an @Fisher:
Mein Rechner ist laut ReadySunValley und WhyNotWin11 wegen fehlendem TPM für Windows 11 nicht geeignet.
Die One-Klick Funktion von ReadySunValley zur "Überbrückung" des TPM-Zwangs bewirkt bei meinem PC keine Änderung, obwohl das Programm eine Erfolgsmeldung ausgibt: " TPM- und Secure-Boot Einschränkungen wurden umgangen".
Ein Neustart des PC´s ändert daran nichts.
Mein Windows 10 pro 21H1 ist auf neuestem Stand.
Ich bin ein bisschen ratlos.
Gruß
Grandfather
Edit: das Programm muss ja doch etwas bewirkt haben. Im Registrierung-Editor sieht das nun so aus:
1625995109432.png
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben