Information ausblenden
Das Digital Eliteboard ist ein Kostenloses Forum. Wenn du alle Bereiche sehen möchtest oder Fragen hast, musst du dich zunächst Registrieren.

Jetzt Registrieren

Neue 3D-Fernseher von Panasonic mit Festplatte und Blu-ray

Dieses Thema im Forum "3D TV News" wurde erstellt von mateibasarab, 27. Juli 2010.

  1. mateibasarab
    Offline

    mateibasarab Hacker

    Registriert:
    28. Mai 2010
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    202
    Punkte für Erfolge:
    43
    Ort:
    BaWü
    Der Elektronikriese Panasonic hat am Mittwoch für den japanischen Markt Du mußt dich Registrieren um diesen Link sehen zu können. Hier klicken und kostenlos Registrieren, die mit einem besondern reichhaltigen Innenleben ausgestattet sind.
    Den Informationen auf der hauseigenen Web-Site zufolge nennen sich die um die 30 Kilogramm schweren Modelle Viera TH-P46RT2B und Viera TH-P42RT2B, kommen also mit 46 Zoll bzw. 42 Zoll Diagonale und Full-HD mit 1.920 x 1.080 Pixel. Zu haben sind beide Fernseher ab Ende August - und damit unmittelbar vor der Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin. Auf Preise wollte sich Panasonic noch nicht festlegen.

    Fest steht, dass beide Geräte über Multi-Tuner für digitale terrestrische und Kabelsignale verfügen, die HD-Signale in MPEG4-Kompression entgegennehmen, außerdem nutzen die TVs einen Blu-ray-Brenner, der sich auch zum Abspielen von Hollywood-Ware eignet, sowie eine interne 500 GByte große Festplatte zwecks TV-Aufzeichnungen. Der digitale Tuner erlaubt das Betrachten bzw. Aufnehmen von zwei Programmen gleichzeitig.
    Mit einer Ethernet-Schnittstelle und dem inzwischen üblichen DLNA-Support können Mediendateien von Servern oder PC gestreamt werden - das klappt nur bei nicht kopiergeschütztem bzw. ohne DRM-System versehenen Material. Ähnliches gilt für Aufnahmen auf die verbaute Platte bei Fernsehsendungen sowie dem Umherkopieren. Aufzeichnungen dürfen übrigens auch auf SDHC-Karten für den mobilen Einsatz landen: ein entsprechender Karteneinschub ist vorhanden.
    Per integrierter Sensoren wollen sich TH-P46RT2B und TH-P42RT2B bei Kontrast und Helligkeit automatisch an die Umgebung anpassen. Ein Elektronischer Programmführer ist ebenso an Bord wie Lautsprecher, zahllose vermeintliche Bildverbesserer, 24p-Modus, Stromsparschaltungen und Skype- sowie YouTube-Funktion. Den nativen Kontrast des Panels gibt Panasonic mit theoretisch 5.000.000:1 an. An Anschlüssen stehen YUV, HDMI, RGB und FBAS bereit.

    Quelle:satundkabel
     
    #1

Direkt Antworten

Überprüfung:
Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht

Diese Seite empfehlen

OK Mehr information

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Ihrem Klick auf OK stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Andernfalls ist die Funktionalität dieser Website beschränkt.