Digital Eliteboard

Registriere dich noch heute kostenloses um Mitglied zu werden! Sobald du angemeldet bist, kannst du auf unserer Seite aktiv teilnehmen, indem du deine eigenen Themen und Beiträge erstellst und dich über deinen eigenen Posteingang mit anderen Mitgliedern unterhalten kannst! Zudem bekommst du Zutritt zu Bereiche, welche für Gäste verwehrt bleiben

Sky Deutschland Mehr Geld für Sky - Wandelanleihe bringt 164 Millionen Euro

Mehr Geld für Sky - Wandelanleihe bringt 164 Millionen Euro

Der noch immer defizitäre aber beim Abonnentenwachstum erholte Pay-TV-Anbieter Sky erlöst über die Ausgabe einer Wandelanleihe gut 164 Millionen Euro.

Sie habe eine Laufzeit von vier Jahren, sei ungesichert und nachrangig gegenüber bestehenden Kreditlinien, teilte die Tochter des US-Medienriesen News Corp. am Mittwoch mit. Die Zinsen für Anleger betragen 5,5 Prozent jährlich. Der Wandlungspreis in Namensaktien beträgt 3,053 Euro.

Durch die Ausgabe der Wandelanleihe und die Erlöse aus der Kapitalerhöhung vom Herbst des vergangenen Jahres fließen Sky Deutschland Bruttoerlöse in Höhe von 342 Millionen Euro zu. Weitere 60 Millionen Euro sollen in Form eines Gesellschafterdarlehens bis spätestens 21. Dezember dieses Jahres bereitgestellt werden. Das Geld soll nach früheren Angaben vor allem in den Ausbau des Programms fließen.Damit sind die im Sommer vergangenen Jahres angekündigten Kapitalmaßnahmen abgeschlossen.

Die Aktie des Pay-TV-Anbieters legte am Mittwochmorgen zu, stieg um 3,6 Prozent auf inzwischen 2,88 Euro (Stand: 9.50 Uhr). In den vergangenen Tagen war das Papier stark gestiegen, kratzte bereits an der Drei-Euro-Marke. Mit zwei Milliarden Euro wird Sky Deutschland inzwischen auf dem Parkett bewertet.

Der Konzern erwartet dennoch für 2010 und 2011 weiter tief rote Zahlen. Unter dem Strich verbuchte Sky im Schlussquartal des vergangenen Jahres ein Plus von 131 000 Abonnenten und hat nun 2,653 Millionen Kunden. Sky braucht eigenen Angaben zufolge um die drei Millionen Kunden, um den Sprung in die Gewinnzone zu schaffen. Vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen rechnet das Unternehmen für 2010 mit einem Minus von 260 bis 270 Millionen Euro. Die kompletten Zahlen für das vergangene Jahr werden im Februar veröffentlicht.

Quelle: sat+kabel
 
Oben