Digital Eliteboard - Das große Technik Forum

Registriere dich noch heute kostenloses um Mitglied zu werden! Sobald du angemeldet bist, kannst du auf unserer Seite aktiv teilnehmen, indem du deine eigenen Themen und Beiträge erstellst und dich über deinen eigenen Posteingang mit anderen Mitgliedern unterhalten kannst! Zudem bekommst du Zutritt zu Bereiche, welche für Gäste verwehrt bleiben

Hardware & Software Kritische Sicherheitslücken machen diverse HP-Drucker angreifbar

Der Drucker-Hersteller HP hat eine Warnung vor zwei neu entdeckten Sicherheitslücken herausgegeben, die eine Reihe von Druckern betrifft. Demnach können beide Schwachstellen von Hackern ausgenutzt werden, um unbemerkt in Nutzersysteme einzudringen.

Das meldet das Online-Magazin Drucker Channel. Es handelt sich dabei um eine als kritisch sowie um eine als hoch eingestufte Sicherheitslücke. Betroffen sind laut den aktuellen Erkenntnissen zahlreiche HP-Bürodrucker für Privat- und Unternehmenseinsatz.

42486.png

HP hat bereits im September bestätigt, dass eine große Anzahl seiner Druckermodelle für einen neuen kritischen Bug anfällig sind. Diese Schwachstellen werden als "CVE-2022-28721" (Kritisch) und "CVE-2022-28722" (Hoch) geführt und wie folgt beschrieben:

Sicherheitswarnung

Bestimmte HP Druckprodukte (HP Inkjet, HP LaserJet Pro, HP PageWide Pro) sind potenziell anfällig für Remote Code Execution und / oder einen Pufferüberlauf.

Ein Pufferüberlauf tritt auf, wenn der Speicherpuffer mit mehr Daten überlastet wird, als er verarbeiten kann. Dies kann zu Fehlfunktionen und Systemabstürzen führen. Es kann aber auch dazu führen, dass Angreifer und Bedrohungsakteure die Schwachstelle ausnutzen, um sich Zugang zu Systemen zu verschaffen."

Neue Firmware steht bereits parat

Die zweite Sicherheitslücke (CVE-2022-28722) wurde als hoch klassifiziert. Für beide Schwachstellen wurden bereits Patches veröffentlicht. Es gibt aber noch keine Details darüber, wie die Schwachstellen angegriffen werden könnten.

HP stellt bereits neue Firmware-Updates für alle potenziell gefährdeten Geräte zur Verfügung. Nutzer sollten sie dringend installieren. Um zu prüfen, ob der eigene Drucker möglicherweise betroffen ist, kann man bei
Du musst dich Anmelden oder Registrieren um diesen link zusehen!
inklusive der neuen, gepatchten Firmware-Versionen einsehen.

Quelle; winfuture
 
Oben