Digital Eliteboard

Registriere dich noch heute kostenloses um Mitglied zu werden! Sobald du angemeldet bist, kannst du auf unserer Seite aktiv teilnehmen, indem du deine eigenen Themen und Beiträge erstellst und dich über deinen eigenen Posteingang mit anderen Mitgliedern unterhalten kannst! Zudem bekommst du Zutritt zu Bereiche, welche für Gäste verwert bleiben

HOT iOS 14 mit Widgets, neuen Icons und mehr tunen: So geht's

Mit iOS 14 lässt sich das beliebte Apple-Betriebssystem optisch so stark anpassen wie noch nie. Wir zeigen, wie Sie Ihr iPhone mit der App-Mediathek, neuen Widgets und sogar eigenen App-Symbolen auf Hochglanz polieren.



Apples Betriebssysteme sind nicht gerade für ihre Möglichkeiten der Individualisierung bekannt. Während Androiden ihrer Benutzeroberfläche mit Widgets, Icons und Launchern einen neuen Look bis an die Grenzen des guten Geschmacks verpassen können, schauen iPhone-Nutzer buchstäbliche in die Röhre und können sich höchstens austoben beim Anordnen von Apps. Mehr Freiheit gibt es jetzt: Mit dem neuen Update auf iOS 14 kommen endlich die Widgets auf den Homescreen. Mit den richtigen Apps wie Widgetsmith gibt es viele Anpassungsmöglichkeiten. Außerdem lassen sich Homescreen-Seiten ausblenden. Damit macht nicht nur die App-Mediathek mehr Sinn, sondern auch eigene App-Symbole. Wie das alles geht, verraten wir hier.
Bitte, Anmelden oder Registrieren um URL-Inhalte anzeigen!

Mehr Ordnung: Die neue App-Mediathek​

Ein neues Feature ist auch die App-Mediathek, die sich rechts vom Homescreen befindet. Hier sind alle installierten Apps zu finden: Fein säuberlich kategorisiert und abgeheftet. Denn iOS 14 manövriert die Anwendung je nach Art in den entsprechenden Ordner. Zum Beispiel landen Kalender-, Mail- und Banken-Apps automatisch in "Produktivität & Finanzen" – und das alles automatisch. So wird dem Nutzer die Arbeit abgenommen, Ordnung zu halten und die installierten oder neu hinzukommenden Apps mühselig sortieren zu müssen. Letztere warten übrigens oben rechts im Ordner "Zuletzt hinzugefügt". Und wer eine alphabetische Liste aller Apps braucht, kann oben auf "App-Mediathek" drücken.


App-Mediathek in iOS14 © COMPUTER BILD



Große Symbole starten die App, kleine öffnen den Ordner (Bild Mitte). In den Einstellungen "Home-Bildschirm" ist einzustellen, wo neu installierte Apps landen.



Saubere Sache: Apps und Seiten ausblenden​

Wer nun die vergangenen Jahre den Aufwand nicht scheute, seine Apps in gut sortierte und perfekt benannte Ordnern abzulegen, steht nun vor folgendem Problem: Man wischt durch seitenweise App-Ordner und erreicht dann endlich die App-Mediathek, die wieder dasselbe anzeigt: App-Ordner mit denselben Apps und ähnlichen Ordnern. Wer die neue App-Mediathek sinnvoll nutzen möchte, sollte seine alten Sortierungen ausblenden, denn das ist jetzt möglich. Am besten bewahren Sie sich nur noch Homescreen-Seiten mit den allerwichtigsten Apps und Widgets. Für alles andere gibt es dann die App-Mediathek.


Seiten ausblenden in iOS 14 © COMPUTER BILD



Im Bearbeitungsmodus des Home-Bildschirms gelangen Sie über die drei Punkten unten zur Übersicht, wo Seiten per Haken angezeigt oder ausgeblendet werden können.



Was sind Widgets überhaupt?​

Was für Android-Nutzer ein alter Hut ist, wirkt auf iPhone-Nutzer wie ein neues, buntes Party-Hütchen: Widgets. Die erlauben einen Blick auf die wichtigsten Informationen wie aktuelle Termine oder das Wetter direkt auf dem Homescreen, ohne dass die App geöffnet werden muss. Zwar gab es schon einige Widgets zuvor, allerdings nicht auf dem Homescreen, sondern nur links davon in einer Art Listen-Ansicht. Die neuen Widgets lassen sich nun beliebig platzieren und der Größe nach anpassen. Für den Anfang gibt es Widgets vieler System-Anwendungen wie Fitness, Wetter und Kalender, aber auch Apps wie Bring und OneDrive ziehen nach.

iOS 14 und Widgets: Eine Anleitung​

Nach der Installation von iOS 14 könnte man die neuen Widgets fast übersehen. Denn diese gilt es erst dem Home-Bildschirm hinzuzufügen. Und das geht so.
  1. Aktivieren Sie auf dem Homescreen durch längeres Drücken den Bearbeitungsmodus.
  2. Drücken Sie oben links auf das Plus-Symbol, um zur Widget-Auswahl zu gelangen.
  3. Wählen Sie nun statt eines konkreten Widgets die App aus, mit der sie das Widget erstellt haben.
  4. Suchen Sie sich die gewünschte Größe aus. Zur Auswahl stehen Klein, Mittel und Groß.
  5. Auf dem Homescreen können Sie das Widget wie eine App verschieben.


Widget-Liste aufrufen © COMPUTER BILD



Neu im Bearbeitungsmodus: das Plus-Symbol oben links. Damit rufen Sie die Liste mit allen Widgets auf.




Widget auswählen und platzieren © COMPUTER BILD



Wählen Sie aus der Liste das gewünschte Widget (links) und dann die passende Größe (Mitte). Auf dem Home-Bildschirm können Sie das Widget wie eine App verschieben.



Tipp: Der Smart-Stapel ist ein interaktives Widget. Hier sind die Lieblings-Apps des Nutzers vereint. Indem Sie hoch oder runter wischen, können Sie zwischen den Widgets im Stapel wechseln.


Smart Stapel unter iOS 14 © COMPUTER BILD



Ein pfiffiges Widget ist der Smart Stapel, den es in verschiedenen Größen gibt (links). Die Auswahl an angezeigten Anwendungen im Stapel lässt sich einstellen (Mitte), ebenso wie die Reihenfolge (rechts).



Kunterbunt mit Widgetsmith, Color Widgets & Co.​

Nicht jedem sagt die Optik des Kalender- oder Uhren-Widgets zu. Termine sollen lieber in einem frechen Pink erstrahlen, aktuelle Daten wie Uhrzeit und Datum in geschwungener Cola-Schrift? Kein Problem: Apps wie
Bitte, Anmelden oder Registrieren um URL-Inhalte anzeigen!
und Color Widgets machen genau das möglich. Leider ist das nur nicht uneingeschränkt möglich: Wer wirklich den vollen Umfang an Anpassungen genießen will, muss für eine Pro-Version oder ein Abo zahlen. Aber auch ohne zu blechen, ist schon viel Spielraum für Individualisierungen:
  1. Das Widget erstellen: Nachdem Sie Widgetsmith, Color Widgets oder eine ähnliche App installiert haben, öffnen Sie sie und erstellen Sie ein Widget nach Belieben. Das funktioniert bei allen Apps ähnlich: Suchen Sie sich aus, was das Widget anzeigen soll (Kalender, Uhrzeit, Wetter oder anderes), wählen Sie eine Größe und bestimmen dann Farbe, Schriftarten und Designs. Bei Color Widgets können Sie sogar vorgefertigte Widgets wählen.
  2. Das Widget platzieren: Auf dem Homescreen aktivieren Sie durch längeres Drücken den Bearbeitungsmodus. Drücken Sie oben links auf das Plus-Symbol, um zur Widget-Auswahl zu gelangen. Achtung: Jetzt gilt es nicht ein Widget auszuwählen, sondern die App, mit der sie das Widget erstellt haben. Wählen Sie nun die richtige Größe aus.
  3. Das richtige Widget finden: Auf dem Homescreen ist nun ein Widget aus der App, aber vermutlich nicht das richtige. Hierfür drücken Sie länger auf das Widget, bis ein kleines Menü erscheint. Dort wählen Sie "Widget bearbeiten". Nun können Sie aus einer Liste das gewollte Widget auswählen.


Widget erstellen mit Color Widget © COMPUTER BILD



In Color Widget sind oben eigene Widgets zu finden und unten eine Auswahl fertiger Designs (links). Sie können Farbe, Font und Typ aussuchen und mit "Set Widget" Ihrer Liste hinzufügen (rechts).




Widget einstellen mit Color Widget © COMPUTER BILD



Wählen Sie aus der Widget-Liste das benutzte Widget-Programm aus (links). Mit "Widget bearbeiten" (Mitte) finden Sie dann Ihr erstelltes Widget wieder (rechts).



App-Icons: Symbole nach Belieben gestalten​

Mit der App "Kurzbefehle" können Nutzer Befehlsketten erstellen, die vor allem für das Smarte Zuhause nützlich sind, zum Beispiel wenn der Tag beginnt: das Licht im Badezimmer anstellen, eine bestimmte Playlist mit dem HomePod abspielen und dabei die Heizung im Schlafzimmer herunterdrehen. Doch über einen Trick lassen sich damit auch neue App-Symbole basteln. Denn über Kurzbefehle lassen sich nicht nur beliebige Apps starten, sondern auch der Name und das Symbol frei wählen (Fotos, Grafiken, alles ist möglich). Der Nachteil: Die App ist als Original und als Kurzbefehl mit angepasstem Symbol auf dem Home-Bildschirm, also doppelt. Da wir aber mit iOS 14 ganze Seiten mit Apps nun ausblenden können, schieben wir die unerwünschten Originale einfach auf eine Seite, die wir dann verstecken (siehe hierzu oben). Aber beginnen wir mit der App Kurzbefehle.


Die App Kurzbefehle © COMPUTER BILD



Starten Sie die App Kurzbefehle (links) und wählen dann das Plus-Symbole, um dann per "Skripte" und den Befehl "App öffnen" zu übernehmen.




Kurzbefehl für eine App erstellen © COMPUTER BILD



Wählen Sie aus der Liste die gewünschte App (links). Über die drei Punkte oben rechts (Mitte), gelangen Sie zur detaillierten Übersicht, wo Sie dann "Zum Home-Bildschirm" wählen (rechts).




Kurzbefehl für eine App erstellen © COMPUTER BILD



Nutzen Sie ein beliebiges Foto oder Bild als App-Symbol (links) und bestimmen Sie einen Namen. Mit "Hinzufügen" (Mitte) landet der Kurzbefehl auf dem Home-Bildschirm (rechts).



Neuer Look, neues iPhone?​

Neue App-Symbole, neue Widgets, Apps zur detaillierten Anpassung und eine App-Mediathek für eine automatische Sortierung – was braucht es mehr? Naja, vielleicht ein neues iPhone. Wann das iPhone 12 kommt und was es so kann, haben wir für Sie in unserer
Bitte, Anmelden oder Registrieren um URL-Inhalte anzeigen!
parat.

Quelle; Computer Bild
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben