Französisches Fernsehen stellt analoge Satellitenverbreitung am 29. November ein

Dieses Thema im Forum "SAT-Neuigkeiten" wurde erstellt von josef.13, 28. November 2011.

  1. josef.13
    Offline

    josef.13 Moderator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    16.735
    Zustimmungen:
    16.225
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Sachsen
    Die analoge Satellitenverbreitung der französischen TV-Sender wird am 29. November 2011 endgültig eingestellt. Betroffen davon sind die über den Eutelsat-Satelliten Atlantic Bird via Orbitalposition 5° West verbreiteten Sender „M6“ auf der Frequenz 12.552 V, „France 2“ auf der Frequenz 12.564 V, auf der Frequenz 12.606 V die zeitpartigiert ausgestrahlten Programme „France 5“ und „Arte“, „TF 1“ auf der Frequenz 12.690 V sowie der Sender „France 3“ auf der Frequenz 12.732 V.

    Um die betroffenen Programme weiter über den Satelliten Eutelsat Atlantic Bird via 5° West empfangen zu können, ist eine digitale Satellitenanlage mit einem Du mußt dich Registrieren um diesen Link sehen zu können. Hier klicken und kostenlos Registrieren Fransat-zertifizierten Satreceiver erforderlich. Die Ausstrahlung der Sender erfolgt mit Ausnahme einiger Sender verschlüsselt in Viaccess. Derzeit können die folgenden Sender über 5° West kostenlos und unverschlüsselt mit allen digitalen Satellitenreceivern empfangen werden: BFM Business, DEMAIN, France 2, France 3, France 5, FRANCE Ô, Imed Du mußt dich Registrieren um diesen Link sehen zu können. Hier klicken und kostenlos Registrieren, KTO - TV Catholique, LCP - La Chaine Parlementaire, Mirabelle TV, Normandie TV, NRJ Paris, TeleGrenoble Isere, TLP, TMC (Télé Monte Carlo), TV 8 Mont Blanc, TV5 Monde Europe FBS sowie der Sender Vosges Television.

    Alternativ kann das Du mußt dich Registrieren um diesen Link sehen zu können. Hier klicken und kostenlos Registrieren französische Programmangebot über die TNT-Sat-Plattform über Satellit Astra 19,2° Ost empfangen werden, ebenfalls verschlüsselt.

    Die zertifizierten Du mußt dich Registrieren um diesen Link sehen zu können. Hier klicken und kostenlos Registrieren sind aus lizenzrechtlichen Gründen i. d. R. nur für Bürger, die in Frankreich leben, erhältlich. Tipp: Die Receiver können samt kostenlos freigeschalteter Smartcard in Kaufhäusern und Baumärkten mehrerer Handelsketten in Frankreich – zumeist auch ohne Einwohnernachweis – käuflich erworben werden.

    Quelle: INFOSAT
     
    #1
    Borko23, EnricoPalazzo und Pilot gefällt das.
  2. kiliantv
    Offline

    kiliantv Moderator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    27. Januar 2008
    Beiträge:
    22.865
    Zustimmungen:
    17.372
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Privatier
    Ort:
    von weit weit weg
    AW: Französisches Fernsehen stellt analoge Satellitenverbreitung am 29. November ein

    Ahhh, noch mehr Platzt auf 19,2 für HDTV. :)
     
    #2
  3. Zuhörer
    Offline

    Zuhörer Ist oft hier

    Registriert:
    28. November 2011
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    90
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Französisches Fernsehen stellt analoge Satellitenverbreitung am 29. November ein

    Die traurige Bilanz für alle analog Nutzer: France 3, France 5, Arte und M6 ist weg.
    Auf France 2 nur noch eine Werbeschleife für HD.
    TF 1 ist noch da aber häufig mit Hinweisschriftzug im Bild. Der (letzte) analog verschlüsselte Canal+ ist noch auf Sendung.
    Analog Receiver goodby, bald nur noch ein Andenken für's Museum..
     
    #3
  4. josef.13
    Offline

    josef.13 Moderator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    16.735
    Zustimmungen:
    16.225
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Sachsen
    TV-Digitalisierung in Frankreich erfolgreich abgeschlossen

    Frankreich hat am 29. November 2011 die Analogabschaltung erfolgreich abgeschlossen. Damit hat sich auch der Eutelsat-Dienst FRANSAT als eine digitale Schlüssel-TV-Plattform für die Zuführung von unverschlüsselten nationalen TV-Sendern außerhalb der Reichweite von DVB-T-, Kabel- und DSL-Netzen in Frankreich fest verankert.

    Für den Empfang der 2009 gestarteten TV-Plattform FRANSAT benötigen Zuschauer eine Satellitenantenne, einen Receiver und eine spezielle Zugangskarte. Mit dem Empfang sind für Haushalte innerhalb Frankreichs keine Abo-Gebühren verbunden. Die Plattform nutzt die Eutelsat-Satellitenposition 5° West. Diese verbreitet bereits seit mehr als 20 Jahren die nationalen französischen TV-Sender in allen Regionen, in denen es keine Netze für das analoge Antennenfernsehen gab. Dank des FRANSAT Receivers und der Zugangskarte erhalten Zuschauer einen Zugang zum digitalen TV-Angebot ohne ihre bisherigen Empfangsanlagen verändern zu müssen.

    Die FRANSAT Plattform hat in den vergangenen 24 Monaten die Zahl ihrer Nutzer vor allem in den gebirgigen und ländlichen Gebieten sowie in den mit terrestrischen Netzen kaum ausgestatteten Regionen Frankreichs kontinuierlich gesteigert. Heute haben 1,2 Millionen Haushalte über eine Einzelempfangsanlage sowie weitere 400.000 Haushalte über Gemeinschaftsempfangsanlagen Zugang zum digitalen TV-Angebot. Dieses setzt sich aus den 19 französischen nationalen DVB-T Programmen, vier HDTV-Sendern sowie den Sendern des regionalen Netzes France 3 mit über 20 regionalen und lokalen TV- und Radioprogrammen zusammen. Mit der FRANSAT Antenne ist zudem der Empfang der Programme der TV-Plattform Orange via 5° West mit einem Orange-Receiver als Teil eines empfangen Triple Play Dienstes auf Basis eines hybriden DSL + Satellitensystems möglich. Die Plattform lässt sich darüber hinaus in ganz Frankreich mit dem Eutelsat-Breitbandzugangsdienst Tooway zu einem satellitenbasierten Triple Play Angebot kombinieren.

    Im kommenden Jahr 2012 bereitet sich FRANSAT auf den Ausbau der via 5° West verbreiteten Angebote mit weiteren HDTV-Programmen und nicht-linearen Diensten vor. Die Nutzerzahlen der Plattform steigen zudem seit der Analogabschaltung weiter, den viele Zuschauer erfahren den qualitativen Mehrwert des digitalen Fernsehens.

    Quelle: SatelliFax
     
    #4
    EnricoPalazzo und Borko23 gefällt das.

Diese Seite empfehlen

OK Mehr information

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Ihrem Klick auf OK stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Andernfalls ist die Funktionalität dieser Website beschränkt.