Dementi: "HD+" von Astra soll österreichische TV-Zuschauer nicht beglücken

Dieses Thema im Forum "PayTV Anbieter News" wurde erstellt von mateibasarab, 1. April 2011.

  1. mateibasarab
    Offline

    mateibasarab Hacker

    Registriert:
    28. Mai 2010
    Beiträge:
    406
    Zustimmungen:
    202
    Punkte für Erfolge:
    43
    Ort:
    BaWü
    [​IMG]Dass die "HD+"-Plattform von SES Astra, über die acht werbefinanzierte deutsche Privatsender mit technischen Restriktionen verschlüsselt ausgestrahlt werden, bald auch österreichische TV-Zuschauer beglücken soll, ist eine Zeitungsente.
    [​IMG]Im zweiten Halbjahr wolle der Konzern das Bezahlangebot auch in der Alpenrepublik starten, hatte die Tageszeitung "Der Standard" in ihrer Donnerstagsausgabe berichtet. Abgerechnet werde die jährliche Gebühr in Höhe von 50 Euro über die Satelliten-Smartcards des Österreichischen Rundfunks (ORF), die von der ORF-Tochter ORS federführend betreut werden, hieß es ohne Angaben von Quellen.
    Aus gutem Grund, denn es gibt keine: Die Meldung sei "nicht korrekt", teilte Astra-Sprecher Stefan Vollmer auf Anfrage der SAT+KABEL am Nachmittag mit. Es gebe keine Pläne für den Aufbau der Plattform in Österreich. Es zeichne sich aber ab, dass die HD-Angebote der Privatsender über den Pay-TV-Anbieter Austriasat verfügbar sein werden. Der wiederum hatte bereits im vergangenen Jahr angekündigt, die Anzahl der hochauflösenden Kanäle aufzustocken. Schon damals war in diesem Zusammenhang auch über RTL-HD, Sat.1-HD, ProSieben-HD & Co. spekuliert worden. Auch hier ist ORS der Dienstleister.
    Einen Termin für eine etwaige Aufschaltung der Programme über AustriaSat gibt es noch nicht.

    Quelle:satundkabel.de
     
    #1

Diese Seite empfehlen

OK Mehr information

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Ihrem Klick auf OK stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Andernfalls ist die Funktionalität dieser Website beschränkt.