Digital Eliteboard

Registriere dich noch heute kostenloses um Mitglied zu werden! Sobald du angemeldet bist, kannst du auf unserer Seite aktiv teilnehmen, indem du deine eigenen Themen und Beiträge erstellst und dich über deinen eigenen Posteingang mit anderen Mitgliedern unterhalten kannst! Zudem bekommst du Zutritt zu Bereiche, welche für Gäste verwert bleiben

Debian Lenny (reboot)

Semtex

Newbie
Mitglied seit
11. Oktober 2009
Beiträge
29
Erhaltene Reaktionen
1
Muß jetzt mal die Profis fragen weil Goggel mir
da nicht ganz weiter hilft.

Und zwar wenn ich über Konsole den "reboot" Befehl
eingeben wird mein Server neu gestartet.
Nur was mich weng stört ist das z.b. oscam beendet
wird ohne das der Cardserver down gefahren wird.

Gibt es da ne Lösung das ich erst oscam normal beende
auch über script bevor er rebootet?

greetz
 

spider6367

Meister
Mitglied seit
16. Dezember 2008
Beiträge
890
Erhaltene Reaktionen
184
AW: Debian Lenny (reboot)

Es erschließt sich mir gerade nicht warum du vorm Reboot den Softcam beenden willst.
 
OP
Semtex

Semtex

Newbie
Mitglied seit
11. Oktober 2009
Beiträge
29
Erhaltene Reaktionen
1
AW: Debian Lenny (reboot)

Es erschließt sich mir gerade nicht warum du vorm Reboot den Softcam beenden willst.
Was ich nur festgestellt habe ist wenn ich oscam vom Reboot
beende werden meine Karten danach sauber eingelesen.
Wenn ich oscam nicht richtig beendet wird, dann muss ich
nochmal manuell oscam starten. Damit dann alle karten
eingesen werden.

greetz
 

datamen

DEB König
Mitglied seit
20. Dezember 2008
Beiträge
7.857
Erhaltene Reaktionen
4.230
AW: Debian Lenny (reboot)

pkill oscam.x86
reboot
 
OP
Semtex

Semtex

Newbie
Mitglied seit
11. Oktober 2009
Beiträge
29
Erhaltene Reaktionen
1
AW: Debian Lenny (reboot)

Ja richtig so ist der normale weg was ich ein wenig
umständlich find. :JC_hmmm:

Gibt es keine Möglichkeit ein stopp script mit Einzupflegen
das es beim Reboot Befehl ausgeführt wird?
 

datamen

DEB König
Mitglied seit
20. Dezember 2008
Beiträge
7.857
Erhaltene Reaktionen
4.230
AW: Debian Lenny (reboot)

meinst du in einem crontab ...... das er den pc z.b. jeden tag neu rebootet ?
 
OP
Semtex

Semtex

Newbie
Mitglied seit
11. Oktober 2009
Beiträge
29
Erhaltene Reaktionen
1
AW: Debian Lenny (reboot)

Ja so in etwa....oder man macht es über ein Script.

Was denke ich das vernünftigste wäre.
 
Mitglied seit
7. Februar 2008
Beiträge
2.974
Erhaltene Reaktionen
2.434
AW: Debian Lenny (reboot)

Mal eine andere dumme Frage.

Warum willst du deine Kiste überhaupt neustarten? Linux ist doch extra so gebaut das man das nicht muss eigentlich...

Reicht doch die SOftcam neuzustarten in diesem Fall.
 

GianniBlaze

Best Member
Boardveteran
Mitglied seit
18. November 2008
Beiträge
2.552
Erhaltene Reaktionen
1.006
AW: Debian Lenny (reboot)

genau...das was banane sagt!!!

Warum willste denn dein system neustarten????
Mein system boote ich wenn überhaupt 1mal im monat neu danna uch nur weil ich was dran geändert habe oder so....
 
U

Underdog81

Guest
AW: Debian Lenny (reboot)

Ich will das ganze hier nochmal aufgreifen und bitte euch doch drum zu helfen.
ich habe auch grad danach gesucht und denke es geht.

00 04 * * * shutdown -r now
das wäre um 4.00 uhr morgens

ich versuch mal morgen das ganze ins SEG sript zu basteln, hab heute keinen nerv mehr dazu
 
U

Underdog81

Guest
AW: Debian Lenny (reboot)

soo.
ich weiss noch nicht ob es geht aber ich teste es mal.
Ich nutze das SEG srcipt auf dem Debian system und kann somit leichter alles einstellen.

Zuerst erstelle ich die Datei "server-reboot.sh" diese enthält folgende Zeilen
#!/bin/sh
/sbin/shutdown -r now

Nun öffne gebe ich in der Console "ipc jobs" ein und füge dort folgende Zeile ein.

50 14 * * * root /var/emu/script/server-reboot.sh # Server neustart um 14:50 Uhr

Mal schauen ob es klappt :smiley:

Edit :
hmm hat nicht geklappt.... :disappointed:
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
U

Underdog81

Guest
AW: Debian Lenny (reboot)

Sooo jetzt aber!!

wer das IPC von SEG47 nutzt gibt "i jobs" ein und schreibt folgende Zeile.

* 5 * * * root /sbin/reboot # täglicher reboot um 5:00 uhr

man kann es auch in "crontab -e" eintragen
 
Oben