Digital Eliteboard

Registriere dich noch heute kostenloses um Mitglied zu werden! Sobald du angemeldet bist, kannst du auf unserer Seite aktiv teilnehmen, indem du deine eigenen Themen und Beiträge erstellst und dich über deinen eigenen Posteingang mit anderen Mitgliedern unterhalten kannst! Zudem bekommst du Zutritt zu Bereiche, welche für Gäste verwert bleiben

PC & Internet Amazon äußert sich erstmals über Verkaufszahlen Alexa-fähiger Geräte

josef.13

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
1. Juli 2009
Beiträge
20.576
Erhaltene Reaktionen
23.285
In einem Interview hat Amazon nun erstmals Verkaufszahlen für Geräte genannt, die mit dem Sprachassistent Alexa vorinstalliert ausgeliefert wurden: Der Online-Riese hat demnach mittlerweile die Marke von 100 Millionen Geräten durchbrochen.

24347.png

Das geht aus einem Interview hervor, das Amazon-Manager Dave Limp exklusiv mit dem Online-Magazin The Verge geführt hat. Demnach hat der Konzern seit dem Verkaufsstart schon über 100 Millionen Geräte verkauft, auf denen die Sprachassistentin Alexa vorinstalliert war - und das sind alle Amazon-eigenen Geräte wie die Echo-Serien sowie Geräte von Partnern wie Bose oder Sonos. Bislang hatte Amazon sich stehts mit konkreten Statistiken zurückgehalten und der Geräteverkauf sehr intransparent gestaltet, nun bricht Limp das erstmals konkreter mit dem Interview.

Die ersten Geräte starteten bereits 2015
Angefangen hat dabei alles vor dreieinhalb Jahren. Amazon hatte zunächst ab Juni 2015 in den USA die ersten Echo-Lautsprecher mit Alexa an Bord ausgeliefert. Über ein Jahr später, Ende Oktober 2016, starteten die Geräte dann auch in Deutschland.

Die Marke der 100 Millionen Geräte ist dabei noch ohne all jene Geräte gezählt, auf denen Alexa mittlerweile genutzt werden kann.

Erwartungen übertroffen
Laut Limp sind aktuell bereits über 28.000 Smart-Home-Geräte mit Alexa kompatibel. Für diese Geräte gibt es keine konkreten Zahlen. Zudem gibt es die Alexa-App für Smartphones und für die Amazon Kindle Tablets.

Wie viele Alexa-Geräte Amazon nun 2018 verkauft hat, wollte Limp nicht sagen. Nur so viel, dass die Verkaufszahlen vom Echo Dot in der Weihnachtszeit die Erwartungen des Konzerns übertroffen haben. Amazon sei daher aktuell "ausverkauft" und man erwarte erst, dass sich Ende Januar die Situation bei der Verfügbarkeit wiedre normalisiert.

"Paletten voll mit Echo Dots sind auf (Boeing) 747er geladen und werden so schnell wie möglich von Hongkong hierher gebracht", so Limp.



Quelle; winfutuew
 
Oben