Digital Eliteboard - Das große Technik Forum

Registriere dich noch heute kostenloses um Mitglied zu werden! Sobald du angemeldet bist, kannst du auf unserer Seite aktiv teilnehmen, indem du deine eigenen Themen und Beiträge erstellst und dich über deinen eigenen Posteingang mit anderen Mitgliedern unterhalten kannst! Zudem bekommst du Zutritt zu Bereiche, welche für Gäste verwehrt bleiben

PC & Internet 4k-BluRay hat jetzt schon gegen Streaming verloren


Eigentlich hätte das Weihnachtsgeschäft 2015 den Startschuss für 4k-BluRays markieren sollen. Doch daraus wurde nichts. Jetzt soll es im März soweit sein. Doch der neue Standard wird einen sehr schweren Stand gegen Streaming haben und könnte den Kampf schon verloren haben, bevor dieser überhaupt begonnen hat.

85522165790505716341.jpg


4k-Fernsehgeräte verkaufen sich immer besser und natürlich wollen die Besitzer auch entsprechende Inhalte haben. Doch die 4k-BluRays lassen aktuell noch auf sich warten.

Streaming gegen 4k-BluRays

Das Geschäft mit den 4k-BluRays, auch UltraHD-BluRays genannt, hätte eigentlich zum Weihnachtsgeschäft des vergangenen Jahres starten sollen. Doch nun heißt es, dass der Start erst in diesem März erfolgt. Damit hat man ein sehr wichtiges Zeitfenster verpasst, was dem Standard nun teuer zu stehen kommen könnte.

Netflix oder Amazon Prime übertragen bereits einige Filme und Serien per Streaming in der 4k-Auflösung. Andere Dienste wollen nachziehen. Das Streaming stellt eine sehr bequeme Art dar, sich Filme oder TV-Serien anzusehen. Man wählt einfach aus, was man schauen möchte und startet die Wiedergabe. Es muss kein Datenträger eingelegt werden und dieser kann auch nicht verkratzen. Die Inhalte stehen per Streaming jederzeit zur Verfügung und dank schneller Internetverbindungen sogar in sehr guter Qualität. In der Tat ist Streaming momentan die einzige Möglichkeit (abgesehen von Downloads) an 4k-Inhalte zu kommen und viele Nutzer gewöhnen sich daran.

Sollten die 4k-BluRays nun im März starten, hat es der Standard nicht leicht. Wieso sollte sich jemand einen - zu Beginn sicher - recht teuren, speziellen Player kaufen, wenn man einfach über den Smart-TV oder die Spielkonsole 4k-Inhalte streamen kann? Ein Grund wäre, dass sich Sammler eine Box ins Regal stellen können und dass man das Gefühl hat, "etwas in der Hand zu haben". Doch die Digitalisierung schreitet schnell voran und findet immer mehr Akzeptanz. Im Gaming-Bereich etwa ist es schon zum Standard geworden, sich Spiele herunterzuladen, anstatt eine Box-Version zu kaufen. Dieser Schritt scheint nun den Filmen und Fernsehserien bevorzustehen und dann könnte 4k-BluRay schon verloren haben.

Quelle: Gulli
 
Oben