1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Verschlüsselungsspezialist Conax unterstützt umstrittenen Standard CI+

Dieses Thema im Forum "Szene News" wurde erstellt von kiliantv, 12. September 2008.

  1. kiliantv
    Offline

    kiliantv VIP

    Registriert:
    27. Januar 2008
    Beiträge:
    21.067
    Zustimmungen:
    15.721
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    Privatier
    Ort:
    von weit weg
    Homepage:
    CI+ auch bei Conax

    Der Verschlüsselungsspezialist Conax unterstützt in Zukunft den umstrittenen Standard Common Interface+ (CI+). Damit könne man in Zukunft auch CA-Module für den Empfang codierter HDTV-Programme anbieten, teilte das Unternehmen am Freitag auf der Broadcasting-Messe IBC in Amsterdam mit. In Deutschland haben sich die großen Kabelnetzbetreiber bereits für eine Einführung von CI+ ausgesprochen. Anfang des Jahres kündigte auch Irdeto eine Unterstützung des Standards an (SAT+KABEL berichtete).

    Kern der Technologie ist die ausschließlich verschlüsselte Übermittlung des digitalen Datenstroms auch innerhalb von TVs oder Settop-Boxen. Mit technischen Vorkehrungen wollen die Programmveranstalter oder Plattformbetreiber den Konsumenten vorschreiben, ob und falls ja wie lange bestimmte Sendungen auf der privaten Festplatte gespeichert werden dürfen - bereits heute ist es beispielsweise mit alternativen Verfahren nicht möglich, bestimmte Premiere-Kanäle mit zertifizierten Settop-Boxen aufzuzeichnen. Nach früheren Angaben ist auch geplant, herkömmliche CA-Module in den neuen Geräten zu blockieren, um eine Umgehung des CI+-Systems zu vermeiden
     
    #1

Diese Seite empfehlen