1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Schlammschlacht des Jahres - Hat Katie Holmes etwas zu verbergen

Dieses Thema im Forum "Klatsch & Tratsch" wurde erstellt von rooperde, 6. Juli 2012.

  1. rooperde
    Offline

    rooperde Elite Lord

    Registriert:
    4. Dezember 2009
    Beiträge:
    3.871
    Zustimmungen:
    6.859
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich

    Die Schlammschlacht des Jahres ist in vollem Gange: Schiebt Katie Holmes und ihr Anwaltsteam die Scientology-Geschichten im Scheidungskrieg mit Tom Cruise nur vor, um den wahren Grund der Trennung zu verschleiern? Das behauptet zumindest die für gewöhnlich gut informierte Seite TMZ. Seite Bekanntwerden der Scheidungsabsichten am letzten Freitag heißt es ja fortwährend, die 34-Jährige wolle die gemeinsame vor dem Einfluss der Sekte schützen. Und medial steht sie prächtig da: als Opfer von Scientology und ihres Noch-Ehegatten Tom Cruise. Ihr gehört die komplette Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit.

    [​IMG]

    Doch das könnte sich bald ändern.

    Eine Quelle aus dem unmittelbaren Umfeld von Tom Cruise sagte der Seite: “”Sie war vollkommen überzeugt von Scientology. Sie war voller Enthusiasmus dabei und engagierte sich gerne freiwillig, wenn Tom beim Drehen war.” Die Quelle fügt hinzu: “Das ist kein Kampf um die Religion. Es ist eine weg, Tom zu verletzten.”

    [​IMG]

    Holmes versuche Cruise – was auch immer der Grund ist – komplett aus ihrem Leben zu streichen, deshalb wolle sie auch das alleinige Sorgerecht, um den Kontakt der gemeinsamen Tochter Suri für immer zu unterbinden.

    Zwar telefoniere Cruise täglich mit seiner Tochter, doch die Telefonate vermittele nicht Katie Holmes, die den Kontakt offenbar komplett und radikal gekappt hat. Nur noch die Leute von Katie verhandeln darüber, wann und wie Cruise mit seiner Tochter sprechen darf, heißt es bei TMZ. Der 50-Jährige fühle sich verraten und denkt, dass Suri nun als Waffe gegen ihn eingesetzt werde, denn in absehbarer Zeit werde der Star sie dem Bericht zufolge wohl nicht zu sehen bekommen.

    Holmes hat den Trennungscoup offenbar strategisch geplant. Schon Mitte Juni wurden die Handys aus jedem unmittelbaren Umfeld der Schauspielerin ausgetauscht, damit niemand erreichbar sei. Das berichtet ein Insider gegenüber ‘People’.

    Bemerkenswert: Schon 2008 schrieb der britische Adelsexperte Andrew Morton in seiner Skandal-Biografie ‘Tom Cruise: An Unauthorized Biography’, dass Katie Holmes für eine fünf Jahre anberaumte Scheinehe mit Cruise jährlich zwei Millionen Euro kassieren würde. Als Gegenleistung müsse sie Tom Cruise und Scientology aber “die volle Kontrolle über ihr Leben” gewähren lassen. Ist das also das Geheimnis der Trennung?

    Die fünf Jahre waren somit Ende 2011 abgelaufen, wenn Morton Recht behalten würde. Seit Februar zeigte sich das Paar zusammen nicht mehr öffentlich. Doch warum dann dieser radikale Schritt von Katie Holmes? Wollte Cruise den angeblichen Ehe-Deal aufrecht erhalten? Und sie wollte wie vereinbart aussteigen?

    Am 17. Juli müssen beide angeblich um 9.30 Uhr Ortszeit vor Gericht in New York zu einer ersten Anhörung erscheinen. Der Termin ist öffentlich und damit gäbe es auch genügend Kanonenfutter für die Medien. Holmes Anwälte haben diesen Termin dementiert.

    Quelle: Klatsch-Tratsch
     
    #1

Diese Seite empfehlen