1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Rundfunkgebühren steigen zum 1. Januar auf 17,98 Euro

Dieses Thema im Forum "Szene News" wurde erstellt von hexer0111, 31. Dezember 2008.

  1. hexer0111
    Offline

    hexer0111 VIP

    Registriert:
    29. Juni 2008
    Beiträge:
    2.656
    Zustimmungen:
    772
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Berliner
    Ort:
    BÄR
    Homepage:
    :D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D noch vor Wochen, es gibt keine Preissteigerung
    Rundfunkgebühren steigen zum 1. Januar auf 17,98 Euro



    Alle Radiohörer und Fernsehzuschauer müssen sie zahlen, eine Befreiung ist nur in bestimmten Härtefällen möglich. Der Pflichtbeitrag soll die Grundversorgung mit umfassender und objektiver Information sichern und die Unabhängigkeit der Sendeanstalten wahren. Die Gebühr wurde bereits 1924 eingeführt und betrug bis nach der Währungsreform 1948 zwei Mark.

    Derzeit kassiert die Gebühreneinzugszentrale (GEZ) für ein Radio- und Fernsehgerät monatlich 17,03 Euro. Ab Januar 2009 sollen es 17,98 Euro sein. Im vergangenen Geschäftsjahr hat die GEZ knapp 7,3 Milliarden Euro eingenommen und an die ARD-Sender, das ZDF und das Deutschlandradio verteilt. (dpa)


    Ouelle:

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?




    Gruss und Guten Rutsch ins neue Jahr der Hexer0111
    :33::33:
     
    #1
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. mactep
    Offline

    mactep Guest

    [ug] Hamburg -
    Die Rundfunkgebühren sind die wichtigste Einnahmequelle des öffentlich-rechtlichen Rundfunks in Deutschland.
    Ab dem 1. Januar werden sie erhöht.

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?


    Alle Radiohörer und Fernsehzuschauer müssen sie zahlen, eine Befreiung ist nur in bestimmten Härtefällen möglich.
    Der Pflichtbeitrag soll die Grundversorgung mit umfassender und objektiver Information sichern und die Unabhängigkeit der Sendeanstalten wahren.
    Die Gebühr wurde bereits 1924 eingeführt und betrug bis nach der Währungsreform 1948 zwei Mark.

    Derzeit kassiert die Gebühreneinzugszentrale (GEZ) für ein Radio- und Fernsehgerät monatlich 17,03 Euro.
    Ab Januar 2009 sollen es 17,98 Euro sein.
    Im vergangenen Geschäftsjahr hat die GEZ knapp 7,3 Milliarden Euro eingenommen und an die ARD-Sender,
    das ZDF und das Deutschlandradio verteilt. (dpa)

    DF
     
    #2
  4. hexer0111
    Offline

    hexer0111 VIP

    Registriert:
    29. Juni 2008
    Beiträge:
    2.656
    Zustimmungen:
    772
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Berliner
    Ort:
    BÄR
    Homepage:
    AW: Rundfunkgebühren steigen zum 1. Januar auf 17,98 Euro

    Eigentlich warst du zu Spät, denn das steht unter meinen Namen schon Drin, seid Gestern :):)Doppelpost



    Gruss der Hexer0111
     
    #3
  5. hexer0111
    Offline

    hexer0111 VIP

    Registriert:
    29. Juni 2008
    Beiträge:
    2.656
    Zustimmungen:
    772
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Berliner
    Ort:
    BÄR
    Homepage:
    AW: Rundfunkgebühren steigen zum 1. Januar auf 17,98 Euro

    Wieso Härtefälle, wer ist ein Härtefall? Man das ist jeder Arbeitslose und Sozialempfänger, und die sind auch keine Härtefälle, sondern Menschen.


    Gruss der Hexer0111
     
    #4
  6. motumba
    Offline

    motumba VIP

    Registriert:
    8. Dezember 2007
    Beiträge:
    1.498
    Zustimmungen:
    493
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Germany
    AW: Rundfunkgebühren steigen zum 1. Januar auf 17,98 Euro

    Hi.


    Abzocke, wie alles, was vom Staat kommt.
    Ausserdem finde ich es ungerecht, das manche zahlen und manche nicht.
    Die s.g. Härtefälle, könnten zumindest einen Teil des Beitrags zahlen.
    Manche Leute sollten doppelt bezahlen wegen Ferienhaus, Internet etc und manche garnicht. Bei mir wollten die doppelt abkassieren nur weil meine Mutter bei mir gemeldet ist.
    Aber typisch für Deutschland. Die einen machen sich die Taschen voll, die anderen werden bis auf die Haut ausgezogen. :39:

    Deshalb,..verarsche den Staat wo du kannst. Man brauch ja noch nichtmal dabei ein schlechtes Gewissen zu haben, denn das Geld wäre eh den falschen in die Tasche gegangen.

    gruss
     
    #5
  7. hoerni0815
    Offline

    hoerni0815 Elite Lord

    Registriert:
    30. November 2008
    Beiträge:
    5.144
    Zustimmungen:
    6.161
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Geheim
    Ort:
    Nähe Trier
    AW: Rundfunkgebühren steigen zum 1. Januar auf 17,98 Euro

    Sag die Wahrheit und du bleibst klein und Arm..
     
    #6
  8. mactep
    Offline

    mactep Guest

    AW: Rundfunkgebühren steigen zum 1. Januar auf 17,98 Euro


    ich habs da net hin,
    da aber du schon gepostest hast,
    bitte den jenigen der es verschoben hat,
    schliessen und weg,
    doppelpost bleibt doppelpost,da haste recht :4:
     
    #7
  9. hexer0111
    Offline

    hexer0111 VIP

    Registriert:
    29. Juni 2008
    Beiträge:
    2.656
    Zustimmungen:
    772
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Berliner
    Ort:
    BÄR
    Homepage:
    AW: Rundfunkgebühren steigen zum 1. Januar auf 17,98 Euro

    War nicht so gemeint, ich fand es als Spass auf mactep.

    alles io

    Gruss der Hexer0111
     
    #8
  10. mactep
    Offline

    mactep Guest

    AW: Rundfunkgebühren steigen zum 1. Januar auf 17,98 Euro

    ne passt doch,ich habs net gesehen
    und daher ist des auch vollkommen ok :yes:
     
    #9
  11. hexer0111
    Offline

    hexer0111 VIP

    Registriert:
    29. Juni 2008
    Beiträge:
    2.656
    Zustimmungen:
    772
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Berliner
    Ort:
    BÄR
    Homepage:
    AW: Rundfunkgebühren steigen zum 1. Januar auf 17,98 Euro

    Ironie


    Motumba, du verkennst da was, dafür darfst du ja ab dieses Jahr ab und zu mal die Bundesliga ab 21.45 Uhr sehen, aber dafür darfste auch nicht Arbeiten gehen:):)denn sonst biste bald Arbeitslos:):)

    Gruss der Hexer0111
     
    #10
  12. pukthefly
    Offline

    pukthefly VIP

    Registriert:
    3. Januar 2008
    Beiträge:
    2.966
    Zustimmungen:
    532
    Punkte für Erfolge:
    113
    AW: Rundfunkgebühren steigen zum 1. Januar auf 17,98 Euro

    Ihr redet hier in absoluten Rätseln! Bitte bleibt beim eigentlichen Thema damit es auch jeder versteht.
     
    #11
  13. Tronic2krueger
    Offline

    Tronic2krueger Newbie

    Registriert:
    9. Juli 2008
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: Rundfunkgebühren steigen zum 1. Januar auf 17,98 Euro

    Möchte nur aufklären was Härtefälle sind. Wünsche Dir und anderen nicht, denen in der Haut von Menschen stecken zu müssen, aufgrund Blindheit, Hilflosikgeit, schwere Gehbehinderung, geistlich zurück geblieben und sonstiges. Diese haben einen Schwerbehinderten Ausweiß mit 100% Behinderung. Diese Menschen sind in der Gesellschaft sehr eingeschränkt und dann noch die Blöden Staat Gesetze. Wieviel Zumutung noch, oder wäre der Strick die beste Lösung. Warum werden die Rundfunkgebühren nicht so verteilt das auch Premiere was bekommt. So brauchen wir keine zusätzlichen Gebühren zu bezahlen. Wußtet Ihr das die Rundfunkgebühren der Staat gemacht hat und kassiert. Wie lange wollt Ihr gefallen lassen vom Staat noch mehr abzocken zu lassen. Wie ich doch recht habe, der Staat ist ein Verbrecherstaat.

    Schöne Grüße

    Tronic2krueger
     
    #12
  14. Rock
    Offline

    Rock Ist gelegentlich hier

    Registriert:
    15. Oktober 2007
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    12
    Punkte für Erfolge:
    8
    AW: Rundfunkgebühren steigen zum 1. Januar auf 17,98 Euro

    Na dann wäre z.B. mein Opa ein solcher Härtefall. Er hat aufgrund einer sehr starken Augenentzündung fast sein ganzes Sehvermögen verloren ( rechtes Auge 29 % linkes Auge 20 % ). Er hat auch schon versucht bei den heute schon GEZahlt Leuten versucht von der Rundfunkgebühr befreit zu werden. Denkste die lassen Ihn da raus ???

    Nein, sie sagten Ihm frech am Telefon das er erst ganz blind sein müsste um davon befreit zu werden. Und ganz von den Gebühren befreien könnten sie Ihn sowieso nicht, da er ja noch Radio hören könne. Da sieht man mal das die ganze GEZ zumindest in meinen Augen eine riesen große Verbrecher,- und Abzockerbande ist.

    Es war ja mal von einem Gesetz die Rede das die ganze GEZ abgeschaft werden sollte, aber davon hat man nie wieder was gehört.

    Auf gut deutsch müssen die Bürger dafür bluten was die Regierung vermasselt hat. Die haben doch den Bezug zum Geld total verloren. Man hört immer nur wir erhöhen unsere Diäten, und kurz danach kommt ein neues Gesetz das einem das Geld aus der Tasche zieht.

    Ich hoffe das Deutschland irgendwann mal aufwacht und sich gegen diese abzockerei wehrt. Denn so kann es nicht mehr weitergehen. Die Reichen ( Politiker, Firmen, GEZ ) werden immer reicher, und die Armen ( Bürger ) werden immer ärmer.
     
    #13
  15. dumbass
    Offline

    dumbass Newbie

    Registriert:
    20. November 2008
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: Rundfunkgebühren steigen zum 1. Januar auf 17,98 Euro


    Zumindest als Arbeitsloser darfst Du trotzdem löhnen. Ich hatte versucht, mich während meiner "Orientierung am Arbeitsmarkt" (gefeuert wg. Betriebsverlagerung) von der GEZ befreien zu lassen. Nachdem ich den Stapel Papiere von denen bekommen hatte (alleine das dauerte schon zig Wochen inkl. einiger Anrufe) und mich praktisch vor denen Nackich machen durfte, hab ichs dann gelassen...

    Über 7 Mrd. Einnahmen reichen nicht aus? Das muss man sich mal vorstellen. WOZU verwenden die die ganze Kohle? Nur die Bundesliga Drittverwertungsrechte könnens nicht sein.

    Aber solange der dumme deutsche Durchschittshansel alles mit sich machen lässt, können die locker flockig weiter an der Gebührenschraube drehen.

    DAS gibts echt nur in Deutschland...
     
    #14
  16. Katze.
    Offline

    Katze. Freak

    Registriert:
    29. Dezember 2007
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    89
    Punkte für Erfolge:
    28
    Beruf:
    Kauffrau
    Ort:
    "Bär"lin
    AW: Rundfunkgebühren steigen zum 1. Januar auf 17,98 Euro

    Wenn sie das mal ins Programm stecken würden und nicht in die AUFGEBLÄHTEN Verwaltungswasserköppe?!?
     
    #15

Diese Seite empfehlen