1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

GEZ-Klagelied: Zahl der Verweigerer bei TV-Gebühren steigt

Dieses Thema im Forum "Klatsch & Tratsch" wurde erstellt von mactep, 28. Juni 2008.

  1. mactep
    Offline

    mactep Guest



    [ug] Köln - Die Gebühreneinzugszentrale (GEZ) hat im vergangenen Jahr für ARD, ZDF und Deutschlandradio knapp 7,3 Mrd. Euro Rundfunkgebühren eingenommen. Darüber berichtet "Die Welt" (Onlineausgabe)
    Nach Angaben des Blattes entsprach das in etwa den Einnahmen aus dem Jahr 2006. Faktisch seien die Einnahmen im Jahr 2007 aber erstmals leicht zurückgegangen, sagte GEZ-Geschäftsführer Hans Buchholz gegenüber der Zeitung.

    Nach eigener Darstellung füht die GEZ führt 96 Prozent der deutschen Haushalte als Rundfunkteilnehmer in ihrem Bestand. Damit sei im europäischen Vergleich eine "sehr hohe Haushaltdichte" erreicht, sagte Buchholz. In dieser Zahl seien auch die Haushalte eingeschlossen, die aus sozialen Gründen von den Rundfunkgebühren befreit sind. Der GEZ-Chef klagte dennoch gegenüber dem Blatt über "Wellen der Verweigerung und Abmeldung". Die Zahl der Abmeldungen werde nicht mehr durch Anmeldungen kompensiert.

    Bis zum Jahr 2012, so rechnete Buchholz vor, gehe die GEZ von einer weiteren Abnahme der gemeldeten Haushalte aus, er rechne diese Entwicklung "demografischen Kräften" zu. Buchholz kalkuliert ein, dass auch die Gebührenausfälle durch Befreiungen von der Rundfunkgebühr weiter steigen werden. Am stärksten betroffen von dieser Entwicklung seien die Sender im Osten.

    "Im Sendegebiet des RBB seien 14,5 Prozent der Haushalte von der TV-Gebühr befreit, beim MDR 11,7 Prozent. Im Durchschnitt liege der Anteil der befreiten Haushalte in Deutschland bei 8,9 Prozent", schirebt "Die Welt". "Das ist ein erheblicher Block, der da auf den Schultern des RBB und des MDR liegt", sagte Buchholz.

    Dem RBB seien 2007 durch die Befreiungen Gebühren von 54,6 Mio. Euro entgangen, dem MDR 72,3 Mio. Euro. Der RBB hatte kürzlich eine Reform der Gebührenverteilung in der ARD gefordert, die sich am Bedarf der Anstalten, nicht an den Einnahmen im Sendegebiet orientieren solle.


    quelle:digitalfernsehen
     
    #1
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. deathdriver
    Offline

    deathdriver Hacker

    Registriert:
    2. Februar 2008
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    15
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    immer da wo man
    Homepage:
    AW: GEZ-Klagelied: Zahl der Verweigerer bei TV-Gebühren steigt

    ich kann leider auch nicht verstehen, warum man für so ein sch... programm noch zahlen soll, ich brauch die sender eigendlich nur wenn mal DTM kommt, sonnst könnten die abgeschaltet werden, ohne das ich etwas merke, hab nicht mal den sendplatzwechsel von MDR mitbekomm.
    meine meinung ist GEZ abschaffen, werbung machen die ja e schon, und wenn da länger werbung ist, könne die zuschauer in ruhe auf´s klo und eventuell noch eine rauchen, ohne etwas zu verpassen. oder eben eine art verschlüsselung, wie zum beispiel brümmiere.

    gruß
    deathdriver

    PS: ist halt meine meinung, zur GEZ (gehört abgeschaft)
     
    #2
  4. mactep
    Offline

    mactep Guest

    AW: GEZ-Klagelied: Zahl der Verweigerer bei TV-Gebühren steigt

    Ja,da bist du wohl nicht der einzige!!!
    Ich laß mich da einfach befreien,dann hab ich meine Ruhe
    und die Pi**er können mir rein garnichts.

    So sind beide Seiten zufrieden!!!
     
    #3
  5. laus1122
    Offline

    laus1122 Ist oft hier

    Registriert:
    3. Februar 2008
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    51
    Punkte für Erfolge:
    28
    Beruf:
    Kontrolleur
    Ort:
    NRW
    AW: GEZ-Klagelied: Zahl der Verweigerer bei TV-Gebühren steigt

    Die Armen.Da können einem schon die Tränen kommen:20:.Das Man aber für diese Programme zahlen soll weiß ich auch nicht.Oder brauchen wir wirklich SO VIELE Dritte Programme?
     
    #4
  6. phantom
    Offline

    phantom Administrator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    5. Juli 2007
    Beiträge:
    32.639
    Zustimmungen:
    17.923
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    AW: GEZ-Klagelied: Zahl der Verweigerer bei TV-Gebühren steigt

    Die Privaten leben nur von normaler Werbung und das läuft. Wenn die Öffentlich Rechtlichen mal ein Ordentliches Programm bringen würden, dann könnten die ebenso von den Werbeeinnahmen leben. Die GEZ Mafia nimmt ein auf wie eine Weihnachtsgans aus. Alles kriminelle.
     
    #5

Diese Seite empfehlen