1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Rihanna – Liebes(Leben) gerät aus den Fugen

Dieses Thema im Forum "Klatsch & Tratsch" wurde erstellt von rooperde, 2. Mai 2013.

  1. rooperde
    Offline

    rooperde Elite Lord

    Registriert:
    4. Dezember 2009
    Beiträge:
    3.871
    Zustimmungen:
    6.859
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich

    Ihr Privatleben geht jeden etwas an. Nicht anders lassen sich die vielen, in schöner Regelmäßigkeit veröffentlichten, Schnappschüsse der Pop-Sängerin erklären. Ein paar neue Fotos wirken jedoch nicht nur wie ein Schrei nach Aufmerksamkeit, sondern auch wie ein Schrei nach Hilfe. Rihanna postete auf Instagram mehrere Aufnahmen, die sie beim Trinken aus der Flasche zeigen.

    [​IMG]

    Das Getränk ihrer Wahl war Weißwein. Ihre Augen sehen traurig aus. Dieses Mädchen will in den Arm genommen werden, denkt man. Eines der Fotos kommentierte Rihanna mit: „Fühlt sich so gut an, böse zu sein.“ Böse auf was?

    Die Antwort lautet: Wieder einmal gibt es Beziehungsknatsch. Die jüngsten Aktionen des chronischen On-Off-Paares Rihanna und Chris Brown sprechen eindeutig Kindergartensprache.

    An dem Tag, an dem sie zur Flasche griff, fing die Sängerin an, Rapper Drake auf Instagram zu folgen.

    Die Beiden sollen während der längeren Chris-Beziehungspause eine Affäre gehabt haben. Letztes Jahr waren die zwei Männer in eine blutige Schlägerei verwickelt.

    Diese Vorgeschichte erklärt wohl auch die Reaktion von Chris auf Rihannas „neuen“ Instagram-Freund. Er folgt ihr nun nicht mehr auf Twitter. Dafür soll Chris jetzt wieder mit seiner Ex Karrueche Tran zwitschern. Als wäre das nicht schon kindisch genug, zeigt sich Rihanna auf anderen neuen Bildern beim Knutschen mit einem Unbekannten.

    Unter seinem Instagram-Namen „justinlaboy12“ stellte besagter Herr die Kuss-Bilder online und schwärmt, dass er die Sängerin in seiner Heimatstadt New York City traf. Offenbar handelt es sich um einen Fan. Seine Freunde schrieben:

    „Du kannst dich glücklich schätzen“ oder „Ihr wärt ein sexy Pärchen!“ Ein Betrachter fragte sich zu Recht, ob Rihanna denn nicht mehr mit Chris zusammen sei.

    Das wäre dem Vater des Rappers am liebsten! Clinton Brown äußerte sich gerade erst in einem Interview zur skandalträchtigen Beziehung:

    „Ich persönlich wollte nicht, dass er wieder mit Rihanna zusammen kommt. Du musst in einer Beziehung das Gleichgewicht halten. Wenn der eine spontan und launenhaft ist, sollte der andere geerdet und vernünftig sein.“

    Clinton befürchtet, dass die instabile Beziehung eines Tages tragisch enden könnte: „Ich hasse es, Beispiele aufzuzählen, aber mir fallen Michael Jackson, Whitney Houston und Amy Winehouse ein – ich könnte mehr nennen!“ Der 48-Jährige könne aber auch die Anziehungskraft von Rihanna verstehen:

    „Sie ist schön, exotisch und erfolgreich. Manchmal brauchst du jemanden, der dir zuhört, ohne das Gesagte zu werten, jemanden, der dich versteht. Eine Person, die nichts mit dem Business zu tun hat, versteht ihn womöglich nicht.“

    Quelle: Viply
     
    #1

Diese Seite empfehlen