1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Premiere mit außerordentlicher Hauptversammlung am heutigen Donnerstag

Dieses Thema im Forum "PayTV Anbieter News" wurde erstellt von kiliantv, 26. Februar 2009.

  1. kiliantv
    Offline

    kiliantv VIP

    Registriert:
    27. Januar 2008
    Beiträge:
    21.033
    Zustimmungen:
    15.700
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    Privatier
    Ort:
    von weit weg
    Homepage:
    Premiere mit außerordentlicher Hauptversammlung am heutigen Donnerstag

    Die Aktionäre des Bezahlsenders Premiere treffen sich am heutigen Donnerstag um 10.30 Uhr in München zu einer außerordentlichen Hauptversammlung. Das Unternehmen will sich bei dem Treffen eine zweite Kapitalerhöhung absegnen lassen, die noch im Laufe des ersten Halbjahres nochmals 412 Millionen Euro in die Kassen spülen soll.

    Um seinen Finanzbedarf zu decken, hatte Premiere bereits im Januar eine Kapitalerhöhung in Höhe von 38,4 Millionen Euro über die Bühne gebracht. Ein Hauptabnehmer für die neuen Aktien dürfte Großaktionär Rupert Murdoch sein, der über seine News Corporation zuletzt 29 Prozent der Aktien kontrollierte. Sollte Murdoch einen Großteil der neuen Aktien übernehmen, würde er zum Mehrheitseigentümer bei Premiere aufsteigen. Das übliche Pflichtangebot an die restlichen Aktionäre wäre damit aber trotzdem nicht fällig. Von dieser Auflage hat die Finanzaufsicht BaFin Murdoch Ende Januar befreit.

    Im Dezember war der Abo-Sender haarscharf an der Pleite vorbeigeschrammt und hatte sich einen Tag vor Weihnachten mit Banken und Murdoch auf die neue Finanzierung geeinigt. Zuvor hatte Premiere eingeräumt, jahrelang zu optimistisch mit der Kommunikation von Abonnentenzahlen umgegangen zu sein. Rund eine Million vermeintlich zahlende Zuschauer wurden ausradiert.

    Vorstandschef Mark Williams arbeitet derzeit fieberhaft an einem neuen Auftritt und an einem neuen Preismodell. Spekulationen, wonach auch eine Umbenennung des Senders in Sky-Premiere zur Diskussion steht, hatte er zuletzt aber nicht kommentieren wollen. News Corp. ist maßgeblich an BSkyB und Sky-Italia beteiligt. Der Aktienkurs fiel vor der heutigen Hauptversammlung im Späthandel auf den Tiefststand von nur noch 1,75 Euro. Damit ist Premiere insgesamt nur noch 197 Millionen Euro an der Börse wert. Verglichen mit über zwei Milliarden Euro kurz nach dem IPO ein Schnäppchen.

    Quelle: sat+kabel
     
    #1
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. Scrat
    Offline

    Scrat MFC Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    21. August 2007
    Beiträge:
    3.120
    Zustimmungen:
    5.143
    Punkte für Erfolge:
    113
    AW: Premiere mit außerordentlicher Hauptversammlung am heutigen Donnerstag

    Premiere überträgt außerordentliche Hauptversammlung nicht vollständig im Internet

    [sg] München - Die Premiere AG überträgt die außerordentliche Hauptversammlung - trotz Ankündigung - nun doch nicht vollständig im Internet.

    Versammlungsleiter Richard Roy erklärte: "Ich bestimme, dass die Übertragung im Internet nur bis zum Abschluß der Rede des Herrn Williams im Internet übertragen wird".

    Einen Antrag eines Premiere-Aktionärs "entweder alles oder gar nichts" von dieser Hauptversammlung im Internet zu übertragen, wies der Versammlungsleiter Richard Roy zurück.

    Richard Roy verbot den anwesenden Aktionären und Pressevertretern ebenfalls, Tonaufnahmegeräte nach Abschluss der Williams Rede in Betrieb zu belassen. DIGITALFERNSEHEN.de ist auf der Premiere-Hauptversammlung präsent und wird an dieser Stelle auch über die wichtigen Punkte außerhalb der von Richard Roy zugelassenen Direktübertragung im Internet berichten.

    Wer die Hauptversammlung mitverfolgen möchte, kann dies unter

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    tun. Auf der außerordentlichen Hauptversammlung steht neben der Rede von Mark Williams die Abstimmung über die Kapitalerhöhung auf der Tagesordnung.

    Quelle : Digitalfernsehen
     
    #2

Diese Seite empfehlen