1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Weiter Zweifel an Pay-TV-Erfolg in Deutschland - Sky-Dividende kein Thema

Dieses Thema im Forum "Sky News" wurde erstellt von josef.13, 13. April 2011.

  1. josef.13
    Offline

    josef.13 Modlehrling Newsbereich Digital Eliteboard Team Modlehrling

    Registriert:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    15.621
    Zustimmungen:
    15.206
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Sachsen
    Weiter Zweifel an Pay-TV-Erfolg in Deutschland - Sky-Dividende kein Thema

    Brian Sullivan war sichtlich geschockt. Die Hauptversammlung von Sky Deutschland vor einem Jahr war der erste große Auftritt des neuen Senderchefs. Lautstark machten damals viele Kleinaktionäre des Bezahlsenders ihrem Ärger über die horrenden Verluste, die geringe Kundenzahl und die düsteren Aussichten Luft.

    Kein einfacher Job liege da vor ihm, räumte Sullivan ein. Großaktionär Rupert Murdoch hatte den erfahrenen TV-Manager geschickt, um das Dauersorgenkind in seinem Medienimperium endlich auf Erfolg zu trimmen. Ein bewegtes Jahr später sendet Sky Deutschland zumindest ein paar Hoffnungszeichen. Ob das aber reicht, um die Aktionäre an diesem Freitag (15. April) gnädiger zu stimmen, ist offen.

    "Ich bin noch immer nicht überzeugt", sagt Daniela Bergdolt von der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW). Trotz wachsender Abo-Zahlen sei noch immer nicht entschieden, ob das Geschäftsmodell Bezahlfernsehen in Deutschland wirklich funktioniere.
    Wann das frühere Premiere überhaupt Gewinne machen könne, sei offen. Von einer Dividende sei kaum zu träumen. "Das können Sie vergessen."

    Immer wieder hat Murdoch frisches Kapital in das frühere Premiere gepumpt - vor allem um Investitionen in den Ausbau des Programm und das HD-Angebot stemmen zu können. Unter anderem mit einer Kapitalerhöhung hatte der Medienzar 2010 insgesamt 340 Millionen Euro in den Konzern gesteckt und damit die Anleger zunächst verschreckt. Murdochs News Corp. hält 49,9 Prozent an Sky Deutschland.

    Erst im Januar hatte er noch einmal 60 Millionen für den Programmausbau draufgelegt. Mit einem weiteren Darlehen von 48 Millionen Euro soll ein 24-Stunden-Sportnachrichten-Sender aufgebaut werden. "Das ist eine Gesellschaft von Murdochs Gnaden", sagt Bergdolt. Der Großaktionär entscheidet über Wohl und Wehe - und scheint keineswegs aufgeben zu wollen beim Versuch, Sky endlich erfolgreich zu machen.

    Sky-Zahlen bleiben auch 2011 rot
    2010 hatte der Sender trotz zuletzt überraschend kräftig gewachsener Abo-Zahlen Verluste gemacht - unter dem Strich 407 Millionen Euro. Auch in diesem Jahr werden die Zahlen rot bleiben. Bei den Abo-Zahlen hatte Sky vor allem im vierten Quartal 2010 einigen Boden gut machen können und zählt nun etwa 2,653 Millionen Kunden.
    Der Sender braucht etwa 3 Millionen Abonnenten, um schwarze Zahlen zu schreiben. Mit Spannung werden die Zahlen für das erste Quartal 2011 erwartet, die Sky aber erst am 12. Mai vorlegen will.


    Quelle: Sat+kabel
     
    #1
    Borko23, kingastra, Pilot und 2 anderen gefällt das.
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. josef.13
    Offline

    josef.13 Modlehrling Newsbereich Digital Eliteboard Team Modlehrling

    Registriert:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    15.621
    Zustimmungen:
    15.206
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Sachsen
    AW: Weiter Zweifel an Pay-TV-Erfolg in Deutschland - Sky-Dividende kein Thema

    Sky Hauptversammlung: Kritik und Lob der Aktionäre - Wischiwaschi-Ausblick

    Sky-Deutschland-Chef Brian Sullivan hat sich auf der Hauptversammlung scharfe Kritik vieler Kleinaktionäre anhören müssen. Trotz einer neuen Strategie des defizitären Bezahlsenders und wieder wachsender Abo-Zahlen zeigten sich viele Redner unzufrieden. Das gilt vor allem für den weiter wenig konkreten Ausblick auf eine mögliche Rückkehr in die schwarzen Zahlen. Daneben gab es am Freitag in München aber auch Lob für den neuen Kurs Sullivans.

    "Zwar hat Sky Deutschland im vergangenen Jahr aufgeräumt, man könnte sogar sagen, entrümpelt", sagte die Rednerin der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW), Alice Wotsch. Noch immer sei aber unklar, wann das tief in den roten Zahlen steckende Unternehmen endlich Gewinne erwirtschaften könne. "Sky geht noch immer am Stock", sagte Daniel Bauer von der Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger (SdK) und fügte hinzu: "Wir hängen am Tropf von Rupert Murdoch."

    Murdoch kontrolliert über seine News Corp. den Münchner Konzern, dem die Bundesliga-Übertragungsrechte gehören. Im vergangenen Jahr hatte Murdoch unter anderem mit Hilfe einer Kapitalerhöhung erneut Millionen in sein Dauersorgenkind gepumpt. Zusammen mit neuen Darlehen in diesem Jahr summiert sich die jüngste Finanzspritze für Sky auf 448 Millionen Euro, die zu einem guten Teil in den Ausbau des Programms fließen soll.

    Eine Antwort, wann die Gewinnschwelle erreicht werden könnte, bleibt das Unternehmen weiter schuldig. 2011 werden die Zahlen rot bleiben. Möglicherweise werde es in der zweiten Jahreshälfte eine genauere Prognose geben, sagte Sullivan. Eigenen Angaben zufolge braucht Sky rund 3 Millionen Abos, um schwarze Zahlen zu schreiben. Derzeit hat der Sender 2,6 Millionen Kunden.

    Sullivan selbst sieht Sky angesichts der kontinuierlich wachsenden Abo-Zahlen auf einem guten Weg. "Aber es gibt noch viel zu tun", sagte der Manager zu Beginn des Aktionärstreffen. "Sky befindet sich allerdings nach wie vor am Beginn seiner strategischen Neuausrichtung und hat noch viele Aufgaben zu bewältigen", heißt es im Geschäftsbericht für das vergangene Jahr.


    Quelle: Sat+kabel
     
    #2
    Borko23 gefällt das.
  4. josef.13
    Offline

    josef.13 Modlehrling Newsbereich Digital Eliteboard Team Modlehrling

    Registriert:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    15.621
    Zustimmungen:
    15.206
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Sachsen
    AW: Weiter Zweifel an Pay-TV-Erfolg in Deutschland - Sky-Dividende kein Thema

    Aktionäre stimmen Wechsel im Aufsichtsrat der Sky Deutschland AG zu

    München, 15. April 2011. Die Aktionäre der Sky Deutschland AG haben heute auf der ordentlichen Hauptversammlung der Wahl von Herrn Jan Koeppen in den Aufsichtsrat des Unternehmens zugestimmt. Der Beschlussvorschlag wurde von 99,3129 Prozent des anwesenden Grundkapitals angenommen.

    Jan Koeppen folgt auf Steven Tomsic, der sein Aufsichtsratsmandat niedergelegt hatte und seit dem 6. Dezember 2010 die Position zunächst als Stellvertretender Chief Financial Officer und ab dem 1. Februar 2011 als Chief Financial Officer übernommen hat.

    Koeppen stieg im April 2009 als Chief Operating Officer Europe & Asia bei der News Corporation in London ein. In seiner Rolle verantwortet er den gesamten Finanzbereich, das Corporate Development sowie die Umsetzung operativer Optimierungen. Er berichtet direkt an James Murdoch. Bevor der 40-Jährige zur News Corporation kam, war er Partner und Geschäftsführer der Boston Consulting Group (BCG). Während seiner 15-jährigen Laufbahn bei der BCG war Koeppen in London, Madrid und München tätig, wo er ein sehr breites Spektrum an Medienthemen – vom Abo- und Free-TV über das Zeitungs-, Magazingeschäft und Verlagswesen bis hin zu Online-Videospielen und Musik – betreute.

    Präsenz und Abstimmungsergebnisse im Detail
    Auf der Hauptversammlung waren 73,37 Prozent des Grundkapitals anwesend. Über die weiteren Beschlussvorschläge wurde wie folgte abgestimmt:

    2. Beschlussfassung über die Entlastung der Mitglieder des Vorstands für das Geschäftsjahr 2009
    Ja-Stimmen: 512.010.527 (99,5594%)
    Nein-Stimmen: 2.265.816

    3. Beschlussfassung über die Entlastung der Mitglieder des Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr 2009
    Ja-Stimmen: 512.021.938 (99,5588%)
    Nein-Stimmen: 2.269.305

    4. Beschlussfassung über die Entlastung der Mitglieder des Vorstands für das Geschäftsjahr 2010
    Ja-Stimmen: 512.049.327 (99,5660%)
    Nein-Stimmen: 2.231.927

    5. Beschlussfassung über die Entlastung der Mitglieder des Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr 2010
    Ja-Stimmen: 512.044.647 (99,5623%)
    Nein-Stimmen: 2.251.112

    6. Beschlussfassung über die Wahl des Abschlussprüfers und des Konzernabschlussprüfers für das Geschäftsjahr 2011
    Ja-Stimmen: 517.020.957 (99,7950%)
    Nein-Stimmen: 1.062.139

    7. Beschlussfassung über die Wahl eines Aufsichtsratsmitglieds
    Ja-Stimmen: 515.492.375 (99,3129%)
    Nein-Stimmen: 3.566.340

    8. Beschlussfassung über die Aufhebung des Genehmigten Kapitals 2010, die Schaffung eines Genehmigten Kapitals 2011 sowie den Ausschluss des Bezugsrechts; Satzungsänderung
    Ja-Stimmen: 515.391.508 (99,4818%)
    Nein-Stimmen: 2.684.709

    9. Beschlussfassung über die Ermächtigung des Vorstands zur Ausgabe von Wandel- und/oder Optionsschuldverschreibungen, den Ausschluss des Bezugsrechts sowie die Schaffung eines Bedingten Kapitals 2011; Satzungsänderung
    Ja-Stimmen: 511.527.718 (98,7370%)
    Nein-Stimmen: 6.543.336

    10. Beschlussfassung über die Billigung des Systems zur Vergütung der Mitglieder des Vorstands
    Ja-Stimmen: 468.628.786 (92,4263%)
    Nein-Stimmen: 38.400.782

    11. Beschlussfassung über die Änderung der Satzung; Briefwahl
    Ja-Stimmen: 519.006.844 (99,9918%)
    Nein-Stimmen: 42.424

    Quelle: Sky
     
    #3
    Borko23 gefällt das.
  5. Teiresias
    Offline

    Teiresias Ist oft hier

    Registriert:
    25. Dezember 2010
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    18
    AW: Weiter Zweifel an Pay-TV-Erfolg in Deutschland - Sky-Dividende kein Thema

    Wenn jedes Jahr die Zahl der Abonenten wächst, warum werden die dann immer weniger und man schreibt permanent rote Zahlen?
    Da verstehe ich etwas nicht.
    Aber ich lese eben schon seit Jahren, dass bei denen alles "besser" wird.

    Blödes Geschwätz von mir, aber ich muss ja auch nicht alles verstehen.

    Gruß und schönes WE


    Teiresias
     
    #4
  6. lullu08
    Offline

    lullu08 Elite Lord

    Registriert:
    31. Mai 2010
    Beiträge:
    4.353
    Zustimmungen:
    1.283
    Punkte für Erfolge:
    113
    AW: Weiter Zweifel an Pay-TV-Erfolg in Deutschland - Sky-Dividende kein Thema

    wenn die Abos nicht so schnell steigen,
    dann liegts sicherlich an den schlechten Lohnentwicklungen in Deutschland und an den Energiekosten die jetzt noch folgen werden.
    Das Angebot von denen ist 1a und hat schon Zukunft für Werbefreie Fernsehen in HD.
    Auf der anderen Seite müssen auch die Ausgaben passen. Da würde ich mal sagen die Film- und Fußballindustrie muss sich da anpassen. Die bekommen alle scheinbar mehr als die Leisten, sonst würde es ja passen.
     
    #5
    Nautilus666 gefällt das.
  7. kritiker
    Offline

    kritiker Newbie

    Registriert:
    16. April 2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: Weiter Zweifel an Pay-TV-Erfolg in Deutschland - Sky-Dividende kein Thema

    Bestehen eure Nachrichten eigentlich nur aus Abschreiben und Textklau ? Ihr solltet mal aufpassen, dass man euch nicht wegen Verstoß gegen das Urheber-Recht ran kriegt ! DAS HIER ist komplett aus S+K - zitieren erlaubt, komplett kopieren Verstoß gegen das U-Recht !
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16. April 2011
    #6
  8. Katze.
    Offline

    Katze. Freak

    Registriert:
    29. Dezember 2007
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    89
    Punkte für Erfolge:
    28
    Beruf:
    Kauffrau
    Ort:
    "Bär"lin
    AW: Weiter Zweifel an Pay-TV-Erfolg in Deutschland - Sky-Dividende kein Thema

    Die werden sich noch mehr wundern! Wenn ab 2013 die TV-Steuern, die dann JEDER Haushalt abdrücken muss, kommen.
    Und wie schon geschrieben, prekäre Arbeitsverhältnisse mit kleinen und kleinsten Einkommen und und und ...!
    Da bleibt immer weniger Geld für's Abo-Tv!

    SCHADE um Sky!
     
    #7
  9. hib
    Offline

    hib Ist oft hier

    Registriert:
    27. April 2009
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    21
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Homepage:
    AW: Weiter Zweifel an Pay-TV-Erfolg in Deutschland - Sky-Dividende kein Thema

    Und abgesehen davon fangen immer mehr PayTV Sender das spinnen an:
    Syfy blendet Eigenwerbung in Serien und Filme ein
    Kinowelt Quatscht in den Film rein,
    TNT Wurgt die Nachspaenne ab
    Sky selbst blendet auch Eigenwerbung in die Nachspaenne ein...
    Bin gespannt, was als naechstes kommt.
    Wenn man den Muell haben will, kann man FreeTV schauen und braucht
    kein Abo und bei ueber 30 Euro im Monat kann ich mir jeden Monat 2-3 Blu-rays
    oder bis zu 6 DVDs kaufen....
     
    #8
    Nautilus666 gefällt das.
  10. Wassertropfen
    Offline

    Wassertropfen Stamm User

    Registriert:
    17. Juli 2009
    Beiträge:
    1.088
    Zustimmungen:
    614
    Punkte für Erfolge:
    113
    AW: Weiter Zweifel an Pay-TV-Erfolg in Deutschland - Sky-Dividende kein Thema

    WAS ? Wo das denn ? Das ist für mich nen absolutes no go
     
    #9
  11. hib
    Offline

    hib Ist oft hier

    Registriert:
    27. April 2009
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    21
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Homepage:
    AW: Weiter Zweifel an Pay-TV-Erfolg in Deutschland - Sky-Dividende kein Thema

    Schau Dir mal ab 16:55Uhr auf Syfy 2 Folgen SG1 und 2 Folgen Atlantis an, ich
    garantiere Dir, dass jeweils am Ende kurz vor Schluss der jeweils ersten Folge links unten:
    " Und gleich noch eine Folge von..." erscheint.
    Bei Kinowelt, waerend der Film begonnen hat:
    "Dieser Film ist nur fuer Zuschauer ueber 16 Jahren geeignet".
    Und dass TNT die Abspaenne wegschmeisst, zappe einfach kurz vor
    Ende in einen Film rein.

    Ich finde das echt zum Kotzen.
     
    #10
  12. JuergenII
    Offline

    JuergenII Newbie

    Registriert:
    10. September 2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: Weiter Zweifel an Pay-TV-Erfolg in Deutschland - Sky-Dividende kein Thema

    Wen es denn werbefrei wäre...!

    Gut die Abspannwerbung zählt dank Eigenwerbung ja nicht als Werbung, für mich ist sie das aber. Ansonsten kann ich nur hib Recht geben! Das was da in letzter Zeit abgeht ist nicht mehr Pay-TV würdig!

    Alleine ihr Premium-Film Kanal: Nicht nur, dass sie dafür in HD satte 44 Euro verlangen, nein Sky zeigt viele Filme nur mehr auf 16:9 aufgeblasen, was zu schlechterer Bildqualität führt, dann fangen sie an in den Abspann irgendwelche sinnlose Eigenwerbung zu plazieren und der letzte Gag ist die Reduktion der Filmneustarts auf 20! Begründet damit, dass es angeblich keine 30 qualitativ hochwertigen Neustarts im Monat gibt. Das ist Quatsch, wenn man sich mal so die Neuerscheinungen in den entsprechenden Zeitschriften oder in den Videotheken ansieht. Da einem persönlich aber sicher nicht alle Filme gefallen, reduziert sich die Filmauswahl auf eine Handvoll Neuerscheinung. Das steht in keinem Verhältnis mehr zu den Preisen, selbst die jetzigen 25 Euro Aktionen sind grenzwertig.

    Aber scheinbar kapiert Sky nicht, dass sie gerade ihre wichtigsten Kunden vergraulen, die, die seit Jahren Fußball quersubventionieren müssen, damit 1/3 ihrer Kunden am Wochenende Fußball sehen kann!

    Juergen
     
    #11
    Nautilus666 gefällt das.
  13. ersin70
    Offline

    ersin70 Elite User

    Registriert:
    7. März 2008
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    993
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    NGTM
    Ort:
    ZWISCHEN MX40 NANOXX9500HD MLBP-HD
    AW: Weiter Zweifel an Pay-TV-Erfolg in Deutschland - Sky-Dividende kein Thema

    halt doch dein dummes maul ,was soll hier im board denn erlaubt sein ? :emoticon-0127-lipss
    hier ist fast nix erlaubt !
    und wenn hier nix erlaubt ist ,machst du dich mit deinem anmelden hier im board genauso strafbar!

    solche neu-user sollten im normalfall zuerst in quarantäne gesteckt werden!

    :diablo::048:
     
    #12
  14. kritiker
    Offline

    kritiker Newbie

    Registriert:
    16. April 2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: Weiter Zweifel an Pay-TV-Erfolg in Deutschland - Sky-Dividende kein Thema

    Du lehnst dich mit deinen Äußerungen ziemlich aus dem Fenster. Pass nur auf, dass du nicht heraus fliegst ! Außerdem : Wer schreit hat immer Recht, nicht wahr ?!
     
    #13

Diese Seite empfehlen