1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Premiere geht gegen Computerfirma vor - 1 000 Kunden im Visier der Polizei

Dieses Thema im Forum "Sky News" wurde erstellt von murati, 20. Mai 2009.

  1. murati
    Offline

    murati Super-Moderator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    27. März 2008
    Beiträge:
    7.708
    Zustimmungen:
    4.372
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    Reitten
    Ort:
    Digital-Eliteboard
    [ug] München/Bautzen - Die Premiere AG geht weiterhin gegen illegale Nutzung seines TV-Angebotes vor. Die Bautzener Staatsanwaltschaft wird Anklage gegen eine dort ansässige Computerfirma erheben, die Piraterie-Module bundesweit vertrieben hat. Auch die rund 1000 Kunden der Firma werden bald Post vom Staatsanwalt bekommen.
    Seit dem Jahr 2007 ermittelt die Bautzener Staatsanwaltschaft gegen ein Bautzener Unternehmen. Der Vorwurf: Computerbetrug. Das Unternehmen - dessen Firmenchef in Haft sitzt, vertrieb bundesweit CI-Module und Boxen, auf denen u.a. so genannte Emulatoren aufgespielt waren, die den illegalen Empfang der Programme der Pay-TV-Plattform Premiere ermöglichten.

    Wie der Pressesprecher der Bautzener Staatsanwaltschaft, Staatsanwalt Christopher Gerhardi, auf Anfrage von DIGITAL FERNSEHEN bestätigte, steht die Anklageerhebung gegen den Händler unmittelbar bevor. Die Anzeige gegen den Mann kam von Premiere selbst. Premiere sei den Betrügern durch Testkäufer auf die Spur gekommen. Premiere geht seit Jahren gegen illegale Nutzung vor

    "Der Sender hat Anzeige erstattet", erklärte Hans-Eberhard Schwarz, Leiter des Bautzener Kriminaldienstes, gegenüber der Sächsischen Zeitung.

    Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft umfassen einen Zeitraum von Anfang 2005 bis August 2008. Sie beziehen sich also auf die Zeit, bevor Premiere die alte, gehackte Version seiner Verschlüsselung abschaltete, eine dem Stand der Technik entsprechende Verschlüsselung etablierte, und sein System durch einen Kartentausch sicher machte.

    Bei der Bautzener Polizei laufen auch künftig alle Fäden zusammen, denn auch die rund 1 000 Kunden der Bautzener Computerfirma sollen in nächster Zeit Post erhalten. Die Beamten ermittelten in der Vergangenheit aus einem Berg von Daten die Anschriften und Namen der Geräte- und Modulkäufer. Wie der Vertreiber der Geräte stehen auch seine Kunden im Verdacht des Computerbetruges.

    Computerbetrug ist in Deutschland gemäß § 263a des Strafgesetzbuches (StGB) strafbar. Er kann mit einer Freiheitsstrafe von bis zu fünf Jahren oder mit einer Geldstrafe geahndet werden.

    Die meisten Anzeigen gegen Kunden der Bautzener Firma leitet die Kriminalpolizei nach "SZ"-Darstellung an die zuständigen Polizeidienststellen in den anderen Bundesländern weiter. Nach Bautzen gelangen die Anzeigen gegen die Kunden deshalb, weil der Computerhändler, der über das Internet verkaufte, in Bautzen ansässig sei.

    Elf Fälle betrafen Kunden aus der Region, diese Verfahren sollen gegen Zahlung einer Geldbuße eingestellt werden, so der Sprecher der Staatsanwaltschaft. Bei den Fällen, die nicht in der Gewalt der Bautzener Ordnungshüter liegen, müssen die jeweiligen Beamten vor Ort entscheiden, wie mit den Anzeigen weiter umgegangen wird.
     
    #1
    phantom, kirk14, Blizzard106 und 5 anderen gefällt das.
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. Guschi
    Offline

    Guschi VIP

    Registriert:
    22. Februar 2008
    Beiträge:
    745
    Zustimmungen:
    505
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Premiere geht gegen Computerfirma vor - 1 000 Kunden im Visier der Polizei


    Geldbuße !? :JC_hmmm:
    Eventuell müssen Sie ein 10 Jahresabbo abschliessen. :D
     
    #2
  4. haggis
    Offline

    haggis Newbie

    Registriert:
    28. Juli 2008
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: Premiere geht gegen Computerfirma vor - 1 000 Kunden im Visier der Polizei

    Muss nicht erstmal noch nachgewiesen werden, dass die Kunden damit auch tatsächlich schwarz gesehen haben? So ein Beweis dürfte ziemlich schwer fallen...
     
    #3
  5. arimondi
    Offline

    arimondi Ist oft hier

    Registriert:
    29. Dezember 2008
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: Premiere geht gegen Computerfirma vor - 1 000 Kunden im Visier der Polizei

    Kann es sein das die firma den name --www_online-sat-shop_de--[​IMG]hatte
     
    #4
  6. Underworld
    Offline

    Underworld VIP

    Registriert:
    13. Mai 2009
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    560
    Punkte für Erfolge:
    93
    Beruf:
    Controller
    Ort:
    ch
    AW: Premiere geht gegen Computerfirma vor - 1 000 Kunden im Visier der Polizei

    könnte sein ;-) in einem anderen board wird dies zumindest behauptet...
     
    #5
  7. raeuberlein
    Offline

    raeuberlein Newbie

    Registriert:
    23. Dezember 2008
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: Premiere geht gegen Computerfirma vor - 1 000 Kunden im Visier der Polizei

    Hallo, was soll denn diese Sprüche? Wenn ihr es hattet, gekauft habt, e.c., dann schweigt doch einfach. Bedenkt auch bei den hier getätigten Äußerungen, das WIR hier nicht allein sind, das Forum auch durch Andere genutzt wird. Denn, wenn das Ding wirklich so groß aufgezogen werden soll/ist, wird man keine Kosten und Mühen scheuen um Daten aus dem Forum (IP, usw.) zu erlangen. Auch wenn keiner zur Polizei muss, gibt es genug Möglichkeiten (STPO, TMG, TKG, UrhrG, usw.) zur Ermittlung.
    Aber, wie schon oft hier angesprochen, muss die Nutzung nachgewiesen werden. Darauf hofft ja PW, um dann diese Daten im Zivilrecht zu nutzen und sich der +/-0 wieder zu nähern.


    Gruss
     
    #6
  8. B E U L E
    Offline

    B E U L E Stamm User

    Registriert:
    9. Mai 2009
    Beiträge:
    1.291
    Zustimmungen:
    1.692
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    BEULENDORF
    AW: Premiere geht gegen Computerfirma vor - 1 000 Kunden im Visier der Polizei

    genau ! solch ein teil kaufen und benutzen sind zwei paar schuhe!
    da kann auch premier nicht drann rütteln....:D
     
    #7
  9. Galathor
    Offline

    Galathor Newbie

    Registriert:
    8. Dezember 2007
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: Premiere geht gegen Computerfirma vor - 1 000 Kunden im Visier der Polizei

    Fand das Thema sehr interessant und hab mal ein bischen gegoogelt.
    Eigentlich ist das Thema schon sehr lange bekannt und wurde hier offensichtlich etwas anders dargestellt.

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?



    edit:

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Mai 2009
    #8
  10. bubumaus
    Offline

    bubumaus Ist gelegentlich hier

    Registriert:
    30. Mai 2009
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    8
    AW: Premiere geht gegen Computerfirma vor - 1 000 Kunden im Visier der Polizei

    Die receiver waren aber schon gepacht.
     
    #9

Diese Seite empfehlen