1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hartz 4 IV ALG II Änderung 2011 und 2012

Dieses Thema im Forum "Hartz IV Archiv" wurde erstellt von TV Pirat, 6. März 2012.

  1. TV Pirat
    Offline

    TV Pirat <img src="http://www.digital-eliteboard.com/images Supporter

    Registriert:
    3. März 2008
    Beiträge:
    3.165
    Zustimmungen:
    3.509
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Tief im Westen
    • Was ist "NEU" bei Hartz 4 IV - ALG II
    • Hartz 4 IV ALG II Änderung 2011 und 2012
    • Hartz 4 IV Regelsatz 2012 - Bildungspaket 2011
    • Hinzuverdienstmöglichkeiten & ehrenamtliche Tätigkeiten

    Hartz 4 IV, neuer Regelsatz ab dem 01.01.2012

    Der Regelsatz für alleinstehende und alleinerziehende Erwachsene Hartz-4-Empfänger wird zum 1. Januar 2012 um 10,00 Euro erhöht- auf 374,00 Euro. Bei Partnern einer Bedarfsgemeinschaft erhöht sich der Regelsatz um 9,00 Euro auf 337,00 Euro. Kinder ab 18 Jahre bis einschließlich 24 Jahre erhalten eine Erhöhung von 8.00 Euro- erhöht auf 299,00 Euro. Die Regelsätze für Kinder ab 6 Jahre bis einschließlich 17 Jahre bleiben unverändert, jedoch bei Kindern bis einschließlich 5 Jahre erhöht sich der Regelsatz um 4,00 Euro- auf 219,00 Euro. Zusätzlich können Kinder die Leistungen aus dem Bildungspaket in Anspruch nehmen. Dazu berechtigt sind Kinder, deren Eltern Sozialgeld, Sozialhilfe, Arbeitslosengeld II, Wohngeld oder den Kinderzuschlag erhalten.

    Regelsatz für Alleinstehende 100% 374 EURO
    Regelsatz für allein Erziehende 100% 374 EURO
    Regelsatz für Volljährige mit minderjährigem Partner 100% 374 EURO
    Regelsatz für volljährige Partner 90% 337 EURO
    Regelsatz für Kinder ab 18 Jahre bis einschließlich 24 Jahre 299 EURO
    Regelsatz für Kinder ab 14 Jahre bis einschließlich 17 Jahre 287 EURO
    Regelsatz für Kinder ab 6 Jahre bis einschließlich 13 Jahre 251 EURO
    Regelsatz für Kinder bis einschließlich 5 Jahre 219 EURO
    "Hartz 4 IV neu" Bildungspaket:

    Folgende Ansprüche aus dem Bildungspaket können Sie geltend machen,

    Zuschuss fürs gemeinsame Mittagessen in Schule, Hort oder Kita wenn diese über ein entsprechendes Angebot verfügen. Der verbleibende Eigenanteil der Eltern beträgt 1.00 Euro pro Tag und Kind. Um den Zuschuss zu erhalten, können Eltern ab sofort einen Antrag bei ihrer Kommune oder im Jobcenter stellen. Um den Zuschuss rückwirkend geltend zumachen, müssen die Eltern einen Nachweis darüber erbringen, dass ihre Kinder von Januar bis März 2011 am gemeinschaftlichen Mittagessen teilgenommen haben.
    Übernahme der Kosten für Nachhilfe (Lernförderung), wenn nur dadurch das Lernziel gewährleistet ist und es keine vergleichbaren Angebote innerhalb der Schule gibt. Dieses muss von der Schule natürlich bestätigt werden. Anträge dazu können beim Jobcenter oder der Kommune gestellt werden.
    Zuschuss für Sport und Kultur, monatlich 10 Euro pro Kind für Freizeit, Sport und Kultur zum Beispiel für die Teilnahme an Kursen oder einer Vereinsmitgliedschaft. Anträge dazu können beim Jobcenter oder der Kommune gestellt werden, auch rückwirkend gegen entsprechende Bescheinigungen.
    Erstattung der Kosten für eintägige Schul und Kitaausflüge. Anträge dazu können beim Jobcenter oder der Kommune gestellt werden,
    Erstattung der Beförderungskosten, wenn diese nicht durch den Regelsatz gedeckt sind. Anträge dazu können beim Jobcenter oder der Kommune gestellt werden,
    Zudem erhalten Eltern einen Zuschuss für Schüler/rinnen von 70,00 Euro zu Beginn eines Schuljahres und noch mal 30,00 Euro zu Beginn des 2. Schulhalbjahres für den Bedarf an Schulmaterial, dieser wird automatisch mit dem Regelsatz gezahlt.

    Das Bildungspaket

    Informationen zum Bildungspaket finden Sie hier beim Bundesministerium für Arbeit und Soziales

    -->

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    <--

    "Hartz 4 IV neu" Warmwasserzuschuss für Durchlauferhitzer und Boiler:

    Alle Hartz 4 IV ALG II Empfänger haben rückwirkend Anspruch auf einen Mehrbedarfszuschlag fürs warme Wasser. Diesen erhält, wer sein Warmwasser per Boiler, Durchlauferhitzer oder anders direkt in der Wohnung erzeugt. Die Zuschläge sind pauschalisiert, so erhalten z.B. Alleinstehende 8,60 Euro und Familien mit zwei Kindern 22 Euro pro Monat. Wer sein Wasser über eine Zentralheizung erwärmt, dem werden die vollen Heizkosten erstattet. Anders als bisher, darf bei den Heizkosten nichts mehr für warmes Wasser abgezogen werden. Abzüge, die im ersten Quartal des Jahres vorgenommen wurden, werden zurück erstattet.

    "Hartz 4 IV neu" Hinzuverdienstmöglichkeiten:

    Hinzuverdienstmöglichkeiten, der Freibetrag der ersten 100,00 Euro vom Einkommen bleibt bestehen.
    Ein Nebeneinkommen ab einem Betrag von 101 EURO brutto bis 1.000 EURO brutto monatlich ist 20% anrechnungsfrei.
    Ein Nebeneinkommen ab einem Betrag von 1001 EURO brutto bis 1.200 EURO brutto monatlich ist 10% anrechnungsfrei.
    Ein Nebeneinkommen ab einem Betrag von 1001 EURO brutto bis 1.500 EURO brutto monatlich ist 10% anrechnungsfrei. (Bedürftige mit Kindern)

    "Hartz 4 IV neu" ehrenamtliche Tätigkeiten:

    für ehrenamtliche Tätigkeiten sind 175,00 Euro monatlich anrechnungsfrei.

    "Hartz 4 IV neu" Elterngeld:

    Seit Januar 2011 gelten Neuregelungen bei Hartz 4 ALG II Empfängern. Eltern müssen nun mit weniger Geld auskommen als im letzten Jahr. So wird das Elterngeld in Höhe von 300 Euro auf den Bedarf der Bedarfsgemeinschaft angerechnet. So hat es der Gesetzgeber beschlossen.

    "Hartz 4 IV neu" Befristeter Zuschlag:

    Der befristete Zuschlag nach Bezug von Arbeitslosengeld gem. § 24 SBG II wurde zum 01.01.2011 ersatzlos gestrichen. Dies betrifft auch diejenigen Fälle, die vor dem Jahr 2011 diesen Zuschlag erhalten haben. Die Vorschrift wurde durch das Haushaltsbegleitgesetz 2011vom 9.12.2010 aufgehoben.

    Die neuen Leistungen gibt es ohne Bedürftigkeitsprüfung

    Kinder, deren Eltern Hartz 4 IV, Sozialhilfe, Kinderzuschuss, oder Wohngeld beziehen haben grundsätzlich Anspruch auf die Leistungen. Wir empfehlen, dass Eltern mit niedrigem Einkommen jetz prüfen sollen, ob sie Anspruch auf Wohngeld haben. Auch wenn Sie nicht viel Wohngeld bekommen, haben Ihre Kinder dafür aber Anspruch auf das komplette Bildungs- und Teilhabepaket.

    Quelle: hartz4hilft
     
    #1

Diese Seite empfehlen