1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Chromebook mit der "Weil es cool aussieht"-Beleuchtung

Dieses Thema im Forum "Hardware & Software News" wurde erstellt von sumsi, 9. Oktober 2013.

  1. sumsi
    Offline

    sumsi Chef Mod

    Registriert:
    13. Mai 2009
    Beiträge:
    5.393
    Zustimmungen:
    4.142
    Punkte für Erfolge:
    113
    HP hat zusammen mit Google ein neues

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    samt witzigem Werbespot vorgestellt. Das 11,6-Zoll-Gerät nutzt einen ARM-Prozessor von Samsung und ähnelt auch sonst stark dem Series 3 des Mitbewerbers, verzichtet jedoch auf dessen Plastikchassis.

    Hewlett-Packard hat das Chromebook 11

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    . Es wurde gemeinsam mit Google entwickelt und verwendet als Betriebssystem ChromeOS. Die spezielle Oberfläche ist dank des Chrome-Browsers mittlerweile auch unter Windows 8

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    , zumindest im Modern-UI. Als technische Basis für ChromeOS setzt HP auf einen Exynos 5 Dual (auch als

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    bekannt), einen ARM-Prozessor mit zwei Cortex-A15-Kernen, der von Samsung entwickelt und produziert wird. Der gleiche Chip arbeitet auch im

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    , die restlichen Eigenschaften ähneln ebenfalls dem bereits vor Monaten vorgestellten Samsung-Gerät.

    Das HP Chromebook 11 bietet eine Bildschirmdiagonale von 11,6 Zoll und ein IPS-Panel mit einer Auflösung von 1.366 x 768 Pixeln. Der Hersteller spricht von einer maximalen Helligkeit von 300 Candela/qm, dies liegt deutlich über Samsungs Serie 3. Im Displayrahmen sitzt eine Webcam mit VGA-Auflösung, was mickrigen 640 x 480 Bildpunkten entspricht. Auf dem Gehäusedeckel befindet sich eine mehrfarbige LED-Zierleiste. Warum? "Einfach weil es cool aussieht", so HP augenzwinkernd.
    Das passiv gekühlte Gerät wiegt laut HP 1.080 Gramm und ist in Schwarz oder Weiß sowie mit bunten Tastaturfassungen erhältlich. Das Gehäuse soll aus Magnesium statt aus dem sonst üblichen Plastik gefertigt sein. Der DDR3-Arbeitsspeicher ist 2 GByte groß, der interne Flashspeicher fasst 16 Gbyte - ein Teil davon ist jedoch von ChromeOS belegt, und erweiterbar ist der Speicher auch nicht. Daten werden dem Chromebook 11 durch USB 2.0, Dualband-WLAN nach 802.11-a/b/g/n-Standard oder Bluetooth 4.0 zugeführt. Der 30-Wh-Akku soll bei "aktiver Nutzung" sechs Stunden durchhalten, aufgeladen wird das Chromebook 11 mittels eines Micro-USB-Anschlusses.
    Die WLAN-Variante des Chromebook 11 kostet mit 280 US-Dollar kaum weniger als das

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    und soll ab dem 16. Oktober verfügbar sein. Der Preis beinhaltet unter anderem ein Zwei-Jahres-Abonnement mit 100 Gbyte bei Google Drive. Das mit einem Micro-SIM-Steckplatz versehene Chromebook 11 beherrscht LTE und ist laut HP im Laufe des Jahres erhältlich - zumindest geht der Hersteller davon aus. Vielleicht gibt es das Chromebook dann auch außerhalb der USA sowie Großbritanniens.

    Golem.de
     
    #1
    Borko23 gefällt das.

Diese Seite empfehlen