1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Brasilien erfüllt die Pflicht - mehr nicht

Dieses Thema im Forum "News zur Fußball - WM/EM" wurde erstellt von Skyline01, 15. Juni 2010.

  1. Skyline01
    Offline

    Skyline01 VIP

    Registriert:
    5. September 2009
    Beiträge:
    4.025
    Zustimmungen:
    2.749
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Informationselektroniker
    Ort:
    Digital-Eliteboard
    Brasilien erfüllt die Pflicht - mehr nicht

    Die nächste Enttäuschung durch einen hohen Favoriten: Titelaspirant Brasilien holte zwar gegen den krassen Außenseiter Nordkorea drei Punkte. Doch die Seleção blieb fast alles schuldig. Am Ende musste sie sogar noch um den Sieg bangen.

    [​IMG]

    Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt in Johannesburg zogen es einige der sonnenverwöhnten Brasilianer vor, in Handschuhen zu spielen. Nach fünf Minuten taute die Seleção ein wenig auf und zeigte erste Ansätze, Löcher in die koreanische Abwehrbastion zu kombinieren - keine leichte Aufgabe angesichts einer nordkoreanischen Fünferkette, die bei Bedarf auch erweitert wurde. Ein paar Torchancen sprangen für die Südamerikaner dabei heraus, doch wenig Zwingendes. Die beste Möglichkeit hatte noch Michel Bastos in der 34. Minute, doch seinen Weitschuss lenkte der Scheitel eines Koreaners knapp über die Latte.

    Die Südamerikaner waren zwar – wenig überraschend - spielbestimmend, aber keineswegs so dominant wie erwartet. Die Folge: Nach einer Viertelstunde kamen die Nordkoreaner immer wieder zu Kontern. In der 31. Minute resultierte daraus wenigstens eine Halbchance: Ri Kwang-Chon schoss aus 20 Metern am linken Pfosten vorbei. Nach 45 Minuten stand es immer noch 0:0.

    Kurioses 1:0 durch Maicon


    Nach 55 Minuten immer noch 0:0. Doch nach der Pause waren die Aktionen der Südamerikaner gefährlicher geworden. Erst verzog Robinho in der 52. Minute knapp. Drei Minuten später schlug es dann im Tor von Ri Myong-Guk ein. Und was für ein Treffer! Maicon, bislang bester Brasilianer, lief bis kurz vor die Torauslinie und drosch den Ball aus extrem spitzem Winkel in die Maschen. Der nordkoreanische Keeper, der wohl eine Flanke erwartete, war düpiert. In der 71. Minute erhöhte Elano auf 2:0. Einen Pass von Robinho vollendete er mit einem platzierten Flachschuss. In der 89. Minute dann noch eine Schrecksekunde für Brasilien, als Ji Yun-Nam den Anschlusstreffer erzielte. In der Nachspielzeit hatten die Nordkoreaner sogar noch die Chance zum Ausgleich.

    Seleção ohne Spielwitz

    Der Pflichtsieg war zwar in der Tasche, doch die südamerikanische Kreativabteilung um Superstar Kaká, der in der 78. Minute aus dem Spiel genommen wurde, blieb blass. Der Angriff mit Robinho und Luis Fabiano zeigte wenig Durchschlagskraft. Samba-Fußball ist, seit Trainer Carlos Dunga im Amt ist, zwar angeblich out, aber disziplinierter Systemfußball sieht auch anders aus.

    Quelle: sportschau.de
     
    #1
    Borko23 gefällt das.

Diese Seite empfehlen