1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Blitz-Rot für Poldi: Köln fliegt in Augsburg raus

Dieses Thema im Forum "Archiv" wurde erstellt von waldfuchs, 11. Februar 2010.

  1. waldfuchs
    Offline

    waldfuchs Guest

    Er war kaum da, da war er schon wieder weg.

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    hatte in Augsburg nur einen Kurzauftritt. In der 60. Minute wurde der

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    -Star eingewechselt, in der 68. Minute flog der Nationalspieler mit Gelb-Rot runter.
    Blitz-Rot für Poldi. Und noch zwei weitere Kölner flogen raus. Mit nur acht Spielern ging

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    0:2 in Augsburg unter. Das Ende aller Pokalträume.

    Poldi hatte wohl schon vor dem Anpfiff einen dicken Hals. Der Nationalspieler hatte sich nach Bandscheiben-Problemen und einer Fußprellung fit gemeldet. Doch Trainer Soldo setzte ihn ebenso wie Neuzugang Tosic auf die Bank.
    Stattdessen brachte der FC-Coach mit Novakovic nur eine Spitze. Eine Angsthasen-Taktik, die schon nach drei Minuten bestraft wurde. Nachdem die Innenverteidigung mit Geromel und Mohamad patzte, erzielte Thurk mit seinem 21. Pflichtspieltor die frühe Führung für den Tabellendritten der 2. Liga.
    Bevor Poldi runter musste, flog erst mal Chihi (30.). Nach Gerangel mit El-Akchaoui zeigte Schiedsrichter Thorsten Kinhöfer (Herne) Rot. Eine zu harte Entscheidung.
    Dann brachte Soldo doch noch Poldi. Nach einem Foul in der Augsburger Hälfte an de Roeck sah er Gelb. Poldi wütend, reckte den Daumen hoch Richtung Kinhöfer. Der fühlte sich verhöhnt, zeigte Gelb-Rot. Der erste Platzverweis für Poldi in seiner Karriere.
    Für Köln kam es noch schlimmer. Petit sah nach einem Foul Gelb und meckerte (85.). Kinhöfer reagierte wieder empfindlich, zückte erneut Gelb-Rot.
    Bitterer Schlusspunkt: Rafael machte mit dem 2:0 (86.) für Augsburg die Blamage perfekt.
     
    #1

Diese Seite empfehlen