UPC UPC Cablecom kündigt Aufhebung der Grundverschlüsselung an

Dieses Thema im Forum "PayTV Anbieter News" wurde erstellt von josef.13, 16. Oktober 2012.

  1. josef.13
    Online

    josef.13 Moderator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    16.729
    Zustimmungen:
    16.219
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Sachsen
    Der Schweizer Kabelnetzbetreibers UPC Cablecom plant die Abschaffung der Grundverschlüsselung in den digitalen Kabelnetzen. Für Kunden des Betreibers sollen damit 55 digitale Sender frei empfangbar werden.

    Im digitalen Kabelnetz des Schweizer Betreibers UPC Cablecom soll die Grundverschlüsselung wegfallen. Dies kündigte das Unternehmen[​IMG] am heutigen Dienstag an. Zum 1. Januar 2013 werden die Free-TV-Sender im Netz der Liberty-Global-Tochter damit für alle Digitalhaushalte frei empfangbar. 55 Sender[​IMG] sollen so für die UPC-Kunden mit DVB-C-Tunern verfügbar sein. Der angekündigte Schritt könnte der Digitalisierung in den schweizer Kabelnetzen entscheidenden Vorschub leisten.

    Auf einer Medienkonferenz am heutigen Dienstag informiert der Anbieter in Zürich über die geplanten Schritte. Die Abschaffung der Grundverschlüsselung bei UPC Cablecom fällt dabei terminlich mit der Aufhebung der Grundverschlüsselung bei der deutschen Liberty-Global-Tochter Unitymedia zusammen, welche die Verschlüsselung der privaten Sender in den digitalen Netzen gemäß einer Auflage des Bundeskartellamtes im Zuge der Fusion mit Kabel[​IMG] BW zum Januar 2013 abschaffen muss. Unklar ist bislang, wie die Mitbewerber von UPC Cablecom auf die Ankündigung reagieren werden.

    Quelle: Digitalfernsehen
     
    #1
    TV Pirat und Borko23 gefällt das.
  2. josef.13
    Online

    josef.13 Moderator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    16.729
    Zustimmungen:
    16.219
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Sachsen
    UPC: Neues digitales Einstiegsangebot ohne Grundverschlüsselung

    In der Schweiz bewegt sich der Kabelmarkt. Am heutigen Dienstag hat UPC Cablecom angekündigt ab Januar 2013 auf die Grundverschlüsselung zu verzichten. Der Grundpreis für den digitalen Kabelanschluss soll sich jedoch stufenweise leicht erhöhen. Das analoge Grundangebot bleibt zunächst bestehen, ein Abbau wurde jedoch bereits in Aussicht gestellt.

    Am heutigen Dienstag war bereits bekannt geworden, dass der Schweizer Kabelnetzbetreiber ab 2013 auf die Grundverschlüsselung verzichten will. In einer Mitteilung hat das Unternehmen diesen Schritt mittlerweile offiziell bestätigt und zudem angekündigt, dass jeder Kabelabonnent zusätzlich und ohne Mehrkosten einen Internetzugang[​IMG] von 2Mbit/s erhalten soll.

    Mit dem Wegfall der Kosten[​IMG] für das digitale Einstiegsangebot von CHF 4,- im Monat wird sich jedoch der Grundpreis für den monatlichen Kabelanschluss zum 1. Januar 2013 um CHF 1,- erhöhen. Kostete dieser bisher CHF 27,40 (zuzüglich der CHF 4,- für die Entschlüsselung) so wird der Preis zum neuen Jahr auf CHF 28,40 angehoben. Eine weitere Preissteigerung soll zum 1. Januar 2014 erfolgen. Dann werden monatlich CHF 29,05 für den Kabelanschluss von UPC fällig.

    Im Gegensatz dazu wird jedoch keine gesonderte Set-Top-Box mehr nötig sein. Zum Empfang der 55 frei empfangbaren Sender im Angebot[​IMG] von UPC Cablecom genügt ab dem 1. Januar 2013 ein Fernsehgerät mit integriertem DVB-C-Empfänger. Unter den 55 empfangbaren digitalen Sendern, die ab 2013 im Netz des Anbieters frei zu empfangen sind, sollen dabei – je nach Region und Verfügbarkeit[​IMG] – bis zu 19 HD-Sender sein.

    Für Kunden, die das derzeit geltende digitale Grundangebot "Mini" mit 55 TV-Sendern für CHF 4,- pro Monat abonniert haben, soll das Angebot auf 70 Sender ausgebaut werden. Es ist jedoch laut UPC für diese Kunden auch möglich, unter Einhaltung der vertraglichen Kündigungsfrist, auf das neue digitale Grundangebot zu wechseln.

    Das analoge Grundangebot von 36 Sendern soll bis auf weiteres beibehalten werden. Eine künftige Reduktion des Senderangebotes sei jedoch aufgrund der abnehmenden Bedeutung des analogen Fernsehens absehbar, so der Anbieter.

    Quelle: Digitalfernsehen
     
    #2
  3. Erich58
    Offline

    Erich58 Newbie

    Registriert:
    21. Dezember 2008
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: UPC Cablecom kündigt Aufhebung der Grundverschlüsselung an

    Mal sehn ob sowas auch die LIWEST zusammen bringt.
     
    #3
  4. josef.13
    Online

    josef.13 Moderator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    16.729
    Zustimmungen:
    16.219
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Sachsen
    UPC Cablecom zieht Aufhebung der Grundverschlüsselung vor

    Am Ende ging alles ganz schnell: Nachdem UPC Cablecom erst vor wenigen Wochen überraschend die Aufhebung der Grundverschlüsselung für sein Digital-TV-Einstiegsangebot für Januar 2013 angekündigt hatte, wurde der Termin nun kurzfristig auf den heutigen Mittwoch vorgezogen. Verantwortlich könnte Konkurrent Swisscom sein.

    Am 16. Oktober 2012 hatte der schweizer Kabelnetzbetreiber UPC Cablecom die Aufhebung der Grundverschlüsselung für das digitale[​IMG] TV-Einstiegsangebot zum 1. Januar 2013 angekündigt ([​IMG]DIGITALFERNSEHEN.de berichtete). Jetzt ging jedoch alles viel schneller[​IMG] und die Grundverschlüsselung soll schon am heutigen Mittwoch fallen. Dies berichtete das Portal "Blick.ch" am Dienstag.

    Zu vermuten ist, dass UPC Cablecom mit der vorgezogenen Aufhebung der Verschlüsselung auf die jüngste Ankündigung des Konkurrenten Swisscom reagiert. Dieser hatte am Montag (12. November 2012) - vermutlich seinerseits als Reaktion auf den Vorstoß der Cablecom - angekündigt, sein Digital-TV-Paket "Swisscom TV[​IMG] light" ab 3. Dezember allen Abonnenten seiner DSL-Dienste [​IMG]kostenlos zur Verfügung zu stellen. Ein Sprecher von UPC Cablecom wies Spekulationen darüber, dass man aufgrund des Swisscom-Vorstoßes nun einen früheren Termin forciert, jedoch gegenüber "Blick.ch" zurück. So sei der heutige Termin für die Abschaltung der Grundverschlüsselung schon vor drei Wochen geplant gewesen.

    Quelle: Digitalfernsehen
     
    #4
    Borko23 gefällt das.

Diese Seite empfehlen

OK Mehr information

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Ihrem Klick auf OK stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Andernfalls ist die Funktionalität dieser Website beschränkt.