Digital Eliteboard

Registriere dich noch heute kostenloses um Mitglied zu werden! Sobald du angemeldet bist, kannst du auf unserer Seite aktiv teilnehmen, indem du deine eigenen Themen und Beiträge erstellst und dich über deinen eigenen Posteingang mit anderen Mitgliedern unterhalten kannst! Zudem bekommst du Zutritt zu Bereiche, welche für Gäste verwert bleiben

TV SPORT UEFA will Fußball-Streaming-Plattform starten

josef.13

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
1. Juli 2009
Beiträge
19.258
Reaktion auf Beiträge
20.141
Punkte
163
Die UEFA will mit Partnern selbst ins Streaming-Geschäft einsteigen und auf einer neuen Plattform europäischen Fußball live übertragen. In Deutschland ist das Angebot aber wahrscheinlich nicht nutzbar.

Die UEFA will jetzt aktiv ins Streaming-Geschäft einsteigen. Das verkündete der Präsident des slowenischen Fußballverbands, Aleksander Ceferin, auf dem Kongress des europäischen Fußballverbands in Rom. Es ist aber unwahrscheinlich, dass auch Zuschauer in Deutschland das neue Angebot nutzen können.

streaming-fussball-sport-uefa-fernsehen-1m.jpg
Die UEFA will ins Streaming-Geschäft einsteigen

Spekulation: Nur für Regionen ohne exklusiven TV-Vertrag
Das Magazin "Digital Fernsehen" bewertet Ceferins Betonung, Zuschauern "rund um die Welt" den europäischen Fußball zugänglicher machen zu wollen, in jedem Fall dahingehend, dass die Plattform vor allem für die Regionen gedacht sein könnte, in denen kein TV-Vertrag abgeschlossen wurde. In den meisten europäischen Ländern dagegen besitzen in der Regel Pay-TV-Veranstalter die exklusiven Ausstrahlungsrechte für Spiele von Champions League, Europa League und andere UEFA-Wettbewerbe.

Der Start der UEFA-Streaming-Plattform soll in diesem Jahr erfolgen, wahrscheinlich zum Start der neuen Liga-Saison nach der Sommerpause: "Ich bin erfreut, Ihnen verkünden zu können, dass die OTT-Plattform in den nächsten sechs Monaten starten wird.", so Ceferin. Er erwähnte zudem, dass man sich bei der UEFA "völlig im Klaren darüber" sei, dass es sich bei dem Projekt "um eine Revolution handeln" würde. Im Bereich Produktion und Abonnentenverwaltung wolle die UEFA mit weltweit führenden Unternehmen zusammenarbeiten.

DAZN: Vier Streams gleichzeitig
Unterdessen bietet der Sport-Streaming-Dienst DAZN ein neues Feature - vorerst allerdings nur von Nutzer von Apple TV: Ab sofort können Nutzer bis zu vier Übertragungen gleichzeitig auf einem Bildschirm anschauen. Sportfans benötigen allerdings die 4. Generation von Apple TV oder Apple TV 4K, um die neue Funktion zu nutzen. Das entsprechende Update steht ab sofort kostenlos zum Download bereit. Die neue Funktion ist zunächst neben Deutschland in den USA, Kanada, Japan, Italien, Österreich und der Schweiz verfügbar sein.

Quelle; teltarif
 

mocototo

Meister
Mitglied seit
9. November 2008
Beiträge
750
Reaktion auf Beiträge
43
Punkte
78
Der Anfang ist gemacht, Bald nur noch alles per Streams
 

-K!nickel-

Newbie
Mitglied seit
6. Oktober 2013
Beiträge
19
Reaktion auf Beiträge
5
Punkte
3
Nicht nur alles per Streams, dazu auch für jede Sportart noch ein Abo bei einem anderen Anbieter. Plus Abo für Film, Musik und Spiele. Achja, Autos gibt's ja auch schon im Abo....
 

mocototo

Meister
Mitglied seit
9. November 2008
Beiträge
750
Reaktion auf Beiträge
43
Punkte
78
Ich meine ja so, Erst DAZN, nur Stream, Dann hat die F1 ein eigene Stream platfom aufgebaut, oder ist noch dabei. Dann jetz UEFA, wennn alles vernunfotg funktioniert, Dann haben wir alles nur noch per Steream, Da die UEFA etc, gemrkt haben, ach da können wir ja einiges an Geld einsparen, etc. udn es ist alles in unseren Hand, wir benötigen keine Partner mehr, die meine Sendung, weiter leiten, damit wir endkunden es empfanen können. über Sat.
 

lavemetoo

Power Elite User
Mitglied seit
28. Juni 2013
Beiträge
2.254
Reaktion auf Beiträge
1.113
Punkte
163
können sie gerne alles machen. wer es sich dann noch anschauen will muss halt in HW investieren.
ich mach den käse nimmer mit und bleib linar. zudem gibt es genug andere dinge außer TV :grinning:
 
OP
OP
josef.13

josef.13

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
1. Juli 2009
Beiträge
19.258
Reaktion auf Beiträge
20.141
Punkte
163
UEFA TV: Streamingdienst für Champions League und Europa League

Mit UEFA TV startet der Fußballverband UEFA noch in diesem Jahr einen eigenen Streamingdienst, über den in Zukunft die hauseigenen Spiele der Champions und Europa League live übertragen werden sollen. Doch was bedeutet das für deutsche Nutzer? Schon jetzt benötigen diese mehrere Abos, um alle Fußball-Übertragungen live sehen zu können.

UEFA TV Streamingdienst ab 2019

Seit einigen Jahren müssen sich deutsche Fußball-Fans bei mehreren Diensten anmelden, um alle Spiele der wichtigsten Ligen sehen zu können. Neben Sky haben sich auch DAZN und der Eurosport Player die Übertragungen der größten Spiele gesichert. Auch die UEFA Champions League wurde gestückelt und teilweise bei DAZN, teilweise bei Sky zu sehen.

Mit der Meldung, dass nun auch die UEFA mit UEFA TV einen eigenen Streamingdienst plant, sorgt der Verband für Sorge unter den Fans. Denn diese befürchten, in Zukunft einen weiteren Service bezahlen zu müssen, um auf alle Champions und Europa League Spiele zugreifen zu können. Dabei soll der hauseigene UEFA TV OTT-Dienste bereits in den nächsten sechs Monaten an den Start gehen, verkündete der slowenische Verbandspräsident Aleksander Ceferin auf dem UEFA-Kongress in Rom.

Noch mehr Abos für Champions League?
Allerdings gibt es gleichzeitig auch Entwarnung, zumindest für deutsche Kunden. Denn die Rechte an der Champions und Europa League sind für die nächsten Jahre fest vergeben und an verschiedene Partnerdienste verteilt. Bis 2021 können sich Fans also sicher sein, dass die Spiele auch bei Sky, DAZN und Co. zu sehen sein werden. Was allerdings im Anschluss passiert bleibt abzuwarten.

Aber auch hier dürften sich deutsche Kunden umsonst Sorgen machen. Wie die UEFA ankündigt, will man auch Zukunft in Europa und Nordamerika mit den klassischen Fernseh- und Streaminganbietern zusammenarbeiten. Das heißt, dass die Champions und Europa League wohl auch in Zukunft nicht UEFA-exklusiv ausgestrahlt werden. Stattdessen könnten auf der Plattform weniger populäre Inhalte wie der Frauen- und Jugendfußball zu sehen sein. Außerdem das umfangreiche Archivmaterial der UEFA.

Interessant könnte die Streamingplattform jedoch für Märkte werden, in denen es keine Rechtevergabe an TV- und Streaminganbieter gibt. Dort könnte die UEFA-Plattform eine Alternative für Fans darstellen, die bislang kaum Chancen auf eine Live-Übertragung der europäischen Wettbewerbe haben.

Quelle; tv-angebote
 

lavemetoo

Power Elite User
Mitglied seit
28. Juni 2013
Beiträge
2.254
Reaktion auf Beiträge
1.113
Punkte
163
mal schauen, wann die ersten vergleichsportale erscheinen und aufzeigen, welche kosten bei welchem abo mit welchem inhalt auf einen zukommen.
langsam ist das ganze nicht mehr lustig. ich hoffe nur für den sport, dass das alles nicht nach hinten losgeht. wobei es in den höheren ligen egal welcher sportart eh nur ums geld geht und schon lange nicht mehr um die fairen wettkampf. so gesehen ists vielleicht auch nicht schade drum.
 

mocototo

Meister
Mitglied seit
9. November 2008
Beiträge
750
Reaktion auf Beiträge
43
Punkte
78
Ja, aber villeicht passiert das mit der UEFa, wie mit der F1, Den die F1 wollte auch einen eigene Stream platform aufbauen, Deswegensind die von sky weggegangen, aber hat wohl nicht geklappt, den die F1 ist ja zurück bei Sky.
 

lavemetoo

Power Elite User
Mitglied seit
28. Juni 2013
Beiträge
2.254
Reaktion auf Beiträge
1.113
Punkte
163
kann gut sein, dass sie erstmal auf die nase fallen müssen. als F1 in D nur im player oder RTL lief, hab ich eben über ORF oder SRF geschaut. wäre da auch nichts mehr gewesen, dann wäre F1 für mich eben vorbei gewesen, denn RTL kann man nicht schauen.
 

sossenprinz

Hacker
Mitglied seit
10. April 2013
Beiträge
367
Reaktion auf Beiträge
191
Punkte
43
Ja, aber villeicht passiert das mit der UEFa, wie mit der F1, Den die F1 wollte auch einen eigene Stream platform aufbauen, Deswegensind die von sky weggegangen, aber hat wohl nicht geklappt, den die F1 ist ja zurück bei Sky.
Quark, Sky hat von sich aus auf die Rechte verzichtet. Dass die F1 wieder auf Sky läuft,hat nichts mit dem Online- Dienst der F1 zu tun.
 

lavemetoo

Power Elite User
Mitglied seit
28. Juni 2013
Beiträge
2.254
Reaktion auf Beiträge
1.113
Punkte
163
so ganz ausschließen würde ich das nicht. dass sky auf F1 verzichtet hat war letztlich sogar richtig, weil die F1 verantwortlichen größenwahnsinnig geworden sind mit den geforderten lizenzkosten und auch sonst schon sehr strikte vorgaben machten. und scheinbar war es auch den anderen bietern für D einfach zu teuer.
das sollten sie mal mit fußball machen und eine saison aussetzen. aber da es das zugpferd von sky ist, was man nicht aus der hand geben will, wird sich sky da sicher nicht so schnell die butter vom brot nehmen lasssen.
 

Oben Unten