Digital Eliteboard

Registriere dich noch heute kostenloses um Mitglied zu werden! Sobald du angemeldet bist, kannst du auf unserer Seite aktiv teilnehmen, indem du deine eigenen Themen und Beiträge erstellst und dich über deinen eigenen Posteingang mit anderen Mitgliedern unterhalten kannst! Zudem bekommst du Zutritt zu Bereiche, welche für Gäste verwehrt bleiben

PC & Internet Streamworld.co – keine Filme aber dafür massig Werbung für Usenet.nl

Wir haben Streamworld.co angeschrieben, weil keiner der aktuellen Filme verfügbar ist. Dafür nervt die Werbung für Usenet.nl umso mehr!

Schon seit mehreren Tagen werden wir vermehrt angeschrieben, weil die Besucher von Streamworld.co kaum mehr eine Chance haben, sich darüber illegale Streams anzuschauen. Was ist da los?

Unbenanntlk.jpg

streamworld.co – alle Filme der letzten Wochen gelöscht

Streamworld.to ist auch bekannt als kinow.to und streamworld.co. Doch egal welchen Kinofilm oder welche Episode einer TV-Serie man auswählt, überall wird man vom Steaming-Hoster darüber aufgeklärt, dass der Rechteinhaber für eine Löschung des Films gesorgt hat. Mehrere Wochen alte Einträge wie der Link zum Psycho-Schocker „12 Feet Deep“ funktionieren hingegen. Doch das Publikum ist oftmals auf der Suche nach ganz neuer Ware. Und somit verläuft die Suche zumeist im Nirwana.

Seite macht massiv Werbung für teuren Usenet-Anbieter

Was dummerweise immer funktioniert, ist die Werbung für Usenet.nl. In dem extra dafür geöffneten Tab suggeriert man uns, der Film über diesen Usenet-Provider würde jetzt anfangen zu laufen. Dabei spielt man stets die gleiche Einblendung ab, um die Besucher in die Irre zu locken. Doch der Binärbereich des Usenet ist eben nicht mit der Funktionsweise eines Streaming-Providers vergleichbar, selbst wenn manche Newsreader über eine eingebaute Streaming-Funktion verfügen. Dazu kommt: Die funktioniert auch tadellos, wenn man für den monatlichen Zugang nur ein Zehntel des Preises wie bei Usenet.nl bezahlen sollte.

Unbenannthz.jpg
Immer das gleiche Bild: Error 404, egal welcher Film oder Streaming-Hoster.

Wir haben heute Kontakt zum Team von Streamworld.co aufgenommen, aber bisher kam noch keine Antwort zurück. Merkwürdig ist auch, dass man im Gegensatz zu zuvor wirklich jedes Mal eine Captcha-Abfrage lösen muss. Oder geht’s den Machern vielmehr um die Möglichkeit, darüber die Provisionsumsätze bei Usenet.nl zu maximieren? Wie dem auch sei. Zu sehen gibt’s dort momentan nichts, von der irreführenden Werbung einmal abgesehen.

streamworld.co: weder ein Bust noch ein Honeypot wären plausibel

Die verstreuten Bust-Gerüchte, die man vielerorts lesen kann, sind wenig stichhaltig. Weil dann hätte die deutsche Polizei die Seite längst dicht gemacht. Wenn überhaupt, überlässt man das Aufstellen von Honeypots den Kollegen aus anderen EU-Ländern, weil das der deutschen Polizei verboten ist. Als Honeypot zur Jagd auf Urheberrechtsverletzer ist Streamworld.co sowieso ungeeignet. Einerseits haben die Staatsanwaltschaften noch nie die Zuschauer verfolgt. Und andererseits kommt es dort zu gar keiner Urheberrechtsverletzung, weil die Filme woanders abgespielt werden.

Bei den Hostern sind die aktuellen Filmen ja zudem allesamt gelöscht. Wenn überhaupt, müsste man den Streaming-Hoster als Online-Falle einsetzen. Sich von Streamworld.co weiterleiten zu lassen, ist noch kein Beweis – egal für was. Auch könnte man niemanden dafür abmahnen, sich zu einem Streaming-Hoster weiterleiten zu lassen. Der reine Besuch offensichtlich rechtswidriger Portale ist nach wie vor legal. Deswegen muss man grundsätzlich keine straf- oder zivilrechtlichen Konsequenzen fürchten.

Von daher: abwarten und notfalls nach einer Alternative suchen. Wer sich absichern will: Andere Anbieter erlauben im Gegensatz zu Streamworld auch den Einsatz von einem VPN oder Proxy.

Quelle; Tarnkappe
 
Oben