Digital Eliteboard

Registriere dich noch heute kostenloses um Mitglied zu werden! Sobald du angemeldet bist, kannst du auf unserer Seite aktiv teilnehmen, indem du deine eigenen Themen und Beiträge erstellst und dich über deinen eigenen Posteingang mit anderen Mitgliedern unterhalten kannst! Zudem bekommst du Zutritt zu Bereiche, welche für Gäste verwert bleiben

Stabiles Image für die DM520HD

whity2003

Freak
Mitglied seit
18. Januar 2012
Beiträge
205
Erhaltene Reaktionen
24
hallo leute,

hat von euch jmd einen tip, welches image aktuell stabil läuft?
oscam sollte installiert werden können und der zugriff auf eine andere box bzw. nas sollte über lan funktionieren.

habe schon verschiedene image s durch und immer wieder greenscreens oder komplettfreez der box.
vorallem hab ich aber extreme probleme mit streaming...das haut garnicht hin :-/

lg


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 

Sky4

Spezialist
Mitglied seit
10. November 2009
Beiträge
551
Erhaltene Reaktionen
360
oha, da gibts noch einige.
original image+gp4, merlin4, newnigma2, dreamelite, oozoon.
wer´s bequem haben will, nimmt nn2. oder gp4, da ist die möglichkeit gegeben, alles downzuloaden. für "bastler", die auch einiges "händisch" einpflegen können, wäre merlin4 oder oozoon gut. bei dreamelite weiss ich nur, das es in der vergangenheit eine datei gab, die man nach etc kopieren musste und hatte dann, nach gui-neustart, die möglichkeit bestimmte sachen zu laden.

ps.: auf keinen fall images der "open-alliance" auf die box laden (open-atv o.ä.), damit kastrierst du dir nur deine box. os-stand für deine dream ist: oe2.5
 

Birch

Meister
Mitglied seit
11. November 2013
Beiträge
717
Erhaltene Reaktionen
76
Wieso was soll denn die Box dann nicht mehr können wenn man openatv drauf laufen lässt?

Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk
 

Sky4

Spezialist
Mitglied seit
10. November 2009
Beiträge
551
Erhaltene Reaktionen
360
Weil die open images für die dreambox ungeeignet sind. Die open alliance hatte vorher noch nie images für dream gemacht. Von daher ist der os-stand auch nicht oe2.5, da von dmm seite auch kein support vorhanden ist.
 

Birch

Meister
Mitglied seit
11. November 2013
Beiträge
717
Erhaltene Reaktionen
76
Hm also ich habe seit mehreren Jahren zwei dm 520hd mit oatv im Betrieb. Und damit ist überhaupt nichts. Läuft top ohne Probleme. Von daher würde ich echt mal gern wissen was ich damit wie du schreibst "kastriert" habe.

Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk
 

ghost0815

Super Elite User
Mitglied seit
17. Juni 2012
Beiträge
2.711
Erhaltene Reaktionen
3.042
DreamOS (oe2.5) vs. Open* (oe1.6)...


Zur Unterscheidung: auf "open*" beziehe ich mich mit dem Term enigma2, auf die DP Software als DreamOS
Unterschiede:



Mehrere Prozessorkerne:



enigma2 ist für einen Prozessorkern geschrieben, nicht mehrkernfähig.
DreamOS wurde speziell hieraufhin optimiert die inzwischen in der Hardware möglichen Mehrfachkerne auch anzusprechen / auszulasten



FBC- Tuner:



Die Tuner gab es tatsächlich zuerst bei den enigma2- Boxen der Wettbewerber. Im enigma2 werden diese allerdings wie X Einzeltuner angesprochen und auch jeweils einzeln konfiguriert, ich muss also im Zweifel 8 Tuner für einen FBC- Tuner konfigurieren, jeden mit einer eigenen Frequenz. Dabei muss ich beim Dual- Tuner vorher bestimmen, welche Frequenz welchem Tuner zugewiesen ist.



Bei DreamOS werden die FBC- Tuner als EIN Tuner konfiguriert, dieser eine Tuner erhält bis zu 8 Frequenzen, die dynamisch zugewiesen werden. Das ist wesentlich flexibler, weil statt einer fixen 4 / 4 Aufteilung der Frequenzen auf die zwei Tuner auch z.B. eine 6 / 2 Aufteilung möglich ist, wenn das von den Ebenen passt / notwendig ist.



FCC (schnelles Zappen durch vorausschauendes Tunen des nächsten wahrscheinlichen Senders) ist nur bei den Mitbewerbern verfügbar, DP hat nicht vor, das selbst zu implementieren.



Mehrere CI- Steckplätze



Bei DreamOS können die CI- Steckplätze vollkommen unabhängig voneinander mit den selben oder unterschiedlichen Karten bestückt werden und werden automatisch vom OS zugeordnet / ausgewählt.
Bei enigma2 geht bei bestimmten Konstellationen immer nur einer der beiden Steckplätze, zweimal die gleiche Karte geht wohl gar nicht (hier lasse ich mich gerne eines besseren belehren).



Skins



DreamOS brachte in den letzten Monaten erhebliche Verbesserungen für Skins: Skalierbare SVG- Vektor- Grafiken, ECHTER FulHD- Support, Animationen, Skinbare Listen, etc. kamen erst kürzlich dazu. Inwiefern das inzwischen auch im enigma2 angekommen ist, weiss ich nicht.



HBBTV



DreamOS setzt bei HBBTV auf die Engine des QT- Browsers und setzt das ganze Nativ in DreamOS um.
enigma2 setzte ursprünglich auf verschiedene "externe" Browser- Engines (GTK und Opera) auf, die nur quasi "aufgesetzt" ist, aber dafür wohl in der Performance besser ist (war?) als die integrierte QT- Lösung, benutzt aber teilweise aktuell wohl auch schon QT.



Streaming Server



DP hat DreamOS einen Streaming- Server mit Transcodierungs- Möglichkeit spendiert. Inwiefern es sowas für enigma2 gibt, entzieht sich leider meiner Kenntnis.



EPG



bei enigma2 ist der EPG in einer Datei in einem speziellen Format gespeichert, der EPG.dat.
Für DreamOs hat DP das Format geändert: es ist nun eine MySql DB namens EPG.db.
Der Vorteil einer SQL- Datenbank ist die höhere Stabilität, bessere Performance und einfachere Schnittstellen für externen Content.
Ausserdem geht der EPG Content bei einem Crash nicht mehr verloren



Ich freue mich über jede Korrektur / Ergänzung. Würde dann diesen Post hier aktuell halten.



Streaming Erweiterungen für Kanalliste (eServiceUri)



Im neuen oe2.5 kann man Streaming- Kanäle direkt in die Kanalliste einbinden und damit anzappen wie normale TV Kanäle. Diese Kanäle können auch -dank eServiceUri- quasi "dynamische" Adressen enthalten, die zur Laufzeit aufgelöst werden (z.B. bei YouTube Livestreams nötig, weil sich deren URL ständig ändert).
Und man kann das System für beliebige weitere Anbieter erweitern, das MediaPortal z.B. stellt Resolver für EuroNews, YT und beliebige m3u8 Streams (z.B: auch geogeblockte die normal nicht laufen) zur Verfügung.
 

Birch

Meister
Mitglied seit
11. November 2013
Beiträge
717
Erhaltene Reaktionen
76
Also ganz ehrlich. Du kommst mit Argumenten wie das mehrere Prozessorkerne nicht genutzt werden, sondern nur einer bei bspw. Openatv. Es geht doch hier um die DM 520 oder nicht? Hat diese Box nicht eine Single-Core Prozessor? Genauso das Argument das man beim FBC Tuner nur einen statt 8 konfiguieren muss. Hehe seit wann hat die DM 520 einen FBC Tuner? Das wäre schön wenn diese Box so einen Tuner hätte. Also Bullshit. Die anderen Sachen kann ich leider nichts zu sagen. Fallen für mich auch überhaupt nicht ins Gewicht.

So jetzt meine persönliche Meinung:
Ich habe selber früher das Newnigma2 auf der alten DM 800 gehabt und dann Boxen mit OpenATV. Openatv ist meiner Meinung nach besser. Es ist mein Favorit von der Oberfläche / Bedienung usw. Da finde ich mich zurecht und das Gefühl hatte ich bei Newnigma2 leider nie so. Die Aufgeführten Argumente sind für diese Box nicht zutreffend und wenn dann sind es keine nenneswerten Punkte. Sorry. Da kann ich jetzt genauso Vorteile von Openatv gegenüber nn2 oder so auflisten, wäre genauso. Ich kann nur sagen das oatv auf dieser Box bei mir problemlos läuft und ich absolut zufrieden bin.
 

Sky4

Spezialist
Mitglied seit
10. November 2009
Beiträge
551
Erhaltene Reaktionen
360
die 800er hat aber auch nix mit ner 520 zutun. mir ist schon klar, dass du das nur als beispiel/vergleich dient, aber der vergleich hinkt ein wenig.
du vergleichst hier oe1.6 mit oe1.6. die graphische oberfläche spielt bei dem, was @ghost0815 aufgeführt hat, nun überhaupt keine rolle.
es geht eher darum, das du mit den open-images vom entwicklungsstand heute noch auf dem von vor 10 jahren bist. da hat sich nix geändert, da die open alliance, wie schon erwähnt, keinerlei support seitens dmm hat. die können noch so aufgehübscht sein, der kern ist uralt gegenüber oe2.5. und niemand der ne dream der neueren generation hat, sollte das potenzial der boxen freiwillig beschneiden. und da kann mir einer erzählen was er will, diese images halten den vergleich mit oe2.5 in keinster weise stand.
wie gesagt, es geht nicht darum, wie "userfreundlich" die images aufgebaut sind. danach kann man nun weissgott nicht gehen. die meisten sind ja schon am ende, wenn ein image keine downloadmöglichkeit bietet, weil sie es (mit welchen ausreden auch immer) nicht gelernt haben, gewisse dinge "per hand" einzupflegen.
 
Oben