Smartphones: Telekom bringt Mozilla-OS nach Europa

Dieses Thema im Forum "Handy - Navigation News" wurde erstellt von josef.13, 25. Februar 2013.

  1. josef.13
    Offline

    josef.13 Moderator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    16.727
    Zustimmungen:
    16.217
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Sachsen
    Als erster Mobilfunkanbieter will die Deutsche Telekom ein Smartphone mit dem neuen Mozilla-Betriebssystem Firefox OS in Europa auf den Markt bringen. Von dem Betriebssystem versprechen sich mehrere Mobilfunkanbieter mehr Unabhängigkeit von Android und iOS.

    Das Alcatel One Touch Fire soll das erste Smartphone[​IMG] mit Firefox OS in Europa werden. Die kündigte die Deutsche Telekom am Montag an. Zunächst soll das Mobiltelefon[​IMG] mit dem neuen Betriebssystem jedoch nur in Europa verfügbar sein. Damit startet die Telekom als erstes Unternehmen die Offensive mit dem offenen System, von dem sich mehrere Netzanbieter einen wichtigen Schritt hin zur Unabhängigkeit von Google und Apple erhoffen. Beide Unternehmen dominieren derzeit mit den Betriebssystemen Android (68,3 Prozent Marktanteil) und iOS (18,8 Prozent Marktanteil) den Weltmarkt.

    Die Deutsche Telekom[​IMG] kooperiert laut eigenen Angaben seit 2011 mit Mozilla, um die Markteinführung des Firefox OS voranzutreiben ([​IMG]DIGITALFERNSEHEN.de berichtete). Ziel sei es, offene Standards und den Wettbewerb zwischen den Ökosystemen zu fördern. "Partnerschaften sind für uns ein wichtiges Mittel, um Innovationen den Weg zu bereiten. Im Sinne unserer Kunden wollen wir freie Wahlmöglichkeiten schaffen und setzen deshalb auch auf offene Plattformen", so René Obermann, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Telekom[​IMG] auf dem Mobile World Congress in Barcelona.

    Auf den Markt kommen wird das Alcatel One Touch Fire zunächst nur in Polen. Weitere Märkte sollen jedoch noch 2013 folgen. Neben der Telekom arbeitet unter anderem der spanische Telekommunikationsriese Telefonica mit Mozilla zusammen.

    Quelle: Digitalfernsehen
     
    #1
    Borko23 gefällt das.

Diese Seite empfehlen

OK Mehr information

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Ihrem Klick auf OK stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Andernfalls ist die Funktionalität dieser Website beschränkt.