Digital Eliteboard

Registriere dich noch heute kostenloses um Mitglied zu werden! Sobald du angemeldet bist, kannst du auf unserer Seite aktiv teilnehmen, indem du deine eigenen Themen und Beiträge erstellst und dich über deinen eigenen Posteingang mit anderen Mitgliedern unterhalten kannst! Zudem bekommst du Zutritt zu Bereiche, welche für Gäste verwehrt bleiben

Sky Deutschland Sky: Ab 2025 wackelt das Geschäftsmodell

Zwar steht mit Comcast mittlerweile ein großer US-Medienkonzern hinter Sky, dennoch sieht die Zukunft für den Bezahlfernsehen-Platzhirsch alles andere als rosig aus. Dabei sind viele Fehler durchaus hausgemacht.

Es gab Zeiten, in denen ein Premiere-Abo schon fast als Statussymbol galt. Bundesliga Live sowie aktuelle Blockbuster gab es in dieser Form sonst nirgendwo und keine Kneipe konnte es sich aus Umsatzgründen erlauben, überhaupt ohne Premiere-Decoder zu öffnen. Irgendwann folgte dann die Übernahme durch die Kirch Gruppe, deren Insolvenz und viel später der knallharte Wettbewerb durch neue Streaming-Dienste aus den USA. Der Rest ist mehr oder weniger Geschichte.

Vor allem Streaming-Dienste der US-Studios könnten aber nun wirklich der entscheidende Sargnagel für Sky sein, das aus dem einstigen Pay-TV-Monopolisten Premiere entstand. Spätestens nach 2025 wird man sich wohl vom letzten großen Zugpferd HBO verabschieden müssen. Und aktuell sieht es überhaupt nicht danach aus, als käme in Sachen Filme und Serien attraktiver Nachschub.

Viel Selbstüberschätzung

Sky kokettiert gerne mit großen Werbeplakaten vor seiner Unternehmenszentrale in Unterföhring für HBO-Blockbuster. Dabei ist hinter den Fassaden des mittlerweile zum US-Medienkonzern Comcast gehörenden Unternehmens schon längst klar, dass diese Episode bald ihr Ende findet. HBO-Inhalte gibt es in Zukunft mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nur noch bei HBO Max. Zwar wird ein aktuell noch bestehender Lizenzvertrag zwischen Sky und WarnerMedia dies zumindest für Deutschland/Österreich, Italien und Großbritannien bis 2025 noch verhindern, spätestens dann ist aber ganz sicher Schluss.

Fakt ist, der 2019 noch vom damaligen WarnerMedia-CEO John Stankey geschlossene Vertrag ist seinem Nachfolger Jason Kilar schon jetzt ein großer Dorn im Auge. Der ehemalige Hulu-Gründer würde mit HBO Max am liebsten sofort in wichtigen europäischen Märkten wie England und Deutschland starten. Weitere fünf Jahre sind schließlich im Mediengeschäft eine lange Zeit und bis dahin wäre der Vorsprung von Konkurrenten wie Disney oder Netflix in den genannten Regionen für WarnerMedia kaum noch aufzuholen. So wurde bereits hinter den Kulissen kolportiert, dass WarnerMedia nach einer Möglichkeit sucht, vorzeitig aus dem Vertrag mit Sky auszusteigen.

Sky fehlt die "Fanbase"

Wegen Sport und HBO blieben in der Vergangenheit viele Kunden zähneknirschend bei Sky, obwohl sie mit der Preispolitik, Vertragsbedingungen und Technik überhaupt nicht zufrieden waren. Regelmäßig bekommen beispielsweise die Streaming-Apps von Sky im Google Play Store verheerende Rezensionen. Teilweise müssen Abonnenten Monate auf Bugfixes oder Feature-Updates warten.

Auch die Gerätekompatibilität ist bei Sky ein großes Desaster. Erst in diesem Jahr hat man es überhaupt geschafft, mit eigenen Apps wenigstens auf dem Amazon Fire TV vertreten zu sein. Immerhin eines der beliebtesten Streaming-Geräte in Deutschland. Das ist für ein so großes Medienunternehmen in der Tat ein Trauerspiel. Und damit nicht genug: Auch bei den Verträgen und Paketen sammelt die Comcast-Tochter keine Sympathiepunkte. Wer über Sat-Antenne oder Kabel schaut, wird immer noch in langfristige Verträge gebunden, obwohl man jedes Streaming-Abo per Mausklick zum Monatsende pausieren kann. Während bei Mitbewerbern wie Disney oder Amazon Prime Video generell für unter zehn Euro Filme und Serien im Abo inbegriffen sind, muss man bei Sky Ticket für den Film und Serienspaß mindestens 15 Euro auf den Tisch legen.

Originals keine Alternative

Sky versucht nun, sich von den US-Studios unabhängiger zu machen und eigene Originals zu produzieren. Damit kann man natürlich die entstandenen Lücken füllen, doch ob ein Sky Original den gleichen Glanz wie eine HBO-Produktion hat, darf zumindest bezweifelt werden. Auch beim Thema Fußball gibt es vor allem mit DAZN für Sky starke Konkurrenz um entsprechende Live-Übertragungsrechte. Mittlerweile setzt man auf das Thema Formel 1 und greift dafür den Abonnenten erneut richtig tief in die Tasche: So kostet der Spaß im Supersport-Monatsticket fast 30 Euro.

Gerne hätten wir mit Sky über all diese Themen gesprochen und haben schon öfter Interviews unter anderem mit Content-Chefin Elke Walthelm sowie auch direkt bei Comcast angefragt. Die Antwort von Alexandra Delvenakiotis, Vice President Corporate Communications von Sky Deutschland fiel allerdings mal wieder kurz und knapp aus: "Wir würden von einer Beantwortung der Fragen absehen". Auch das ist sicherlich bezeichnend. In Unterföhring hapert es augenscheinlich mittlerweile nicht mehr nur an der richtigen Strategie, sondern auch an der Kommunikation.

skyvvuw8.jpg

Quelle; teltarif
 

Gordon-1979

Ist gelegentlich hier
Registriert
13. Januar 2016
Beiträge
92
Punkte Reaktionen
101
Erfolgspunkte
53
Das glaube ich nicht, so wie am Mittwoch geschrieben wurden, das HBO den Zug verpasst hat.
Des weiteren ist Streaming bei den Jungen Menschen wichtig, aber die älteren nutzen das Lineare TV.
Da hat Sky weiter seine Kundschaft.
Des weitern ist in Deutschland Streaming nicht immer möglich.
Ich habe selbst sehr schlechtes Internet und bin froh Sky zu haben.
Denn was für Sky z.Z. auch von Vorteil ist, die privaten Sender wie RTL Media AG und Pro7Sat1 GmbH , können mit großen Inhalten nicht werben.
Denn da kommt nix bei denen. RTL Media AG und Pro7Sat1 GmbH hat z.Z. auch stark zu Kämpfen, mangels werbeeinnahmen und Zuschauer Schwund.
Was natürlich Sky in gut die Karten spielt.
Und meine Meinung von RTL Media AG und Pro7Sat1 GmbH ist: Werbung, Werbung, Werbung, Werbung, Werbung, Werbung, und Wiederholung, Wiederholung, Wiederholung, Wiederholung ....
Außerdem kam doch die Letzten Quartalszahlen von Sky, mit weiter steigender Kundschaft.
So lange in Deutschland, Internet und schlechtes Fernsehen gibt, ist Sky der Sieger.
Der Vorteil für Sky:
Bitte, Anmelden oder Registrieren um URL-Inhalte anzeigen!
Die haben noch mindestens 10 Jahre Zeit, bis Deutschland FTTH komplett hat.
Was ich aber nicht glaube, ich rechne mit 20 Jahre.
 

sli

Newbie
Registriert
26. Dezember 2011
Beiträge
22
Punkte Reaktionen
75
Erfolgspunkte
33
Na da lehnst du dich aber sehr weit aus dem Fenster. Du glaubst also, dass Sky nur für Deutschland teure Verträge abschließt? Denn im Rest von Europa ist das Internet vernünftig ausgebaut. Außerdem kann Sky nichts tun wenn die Studios mit ihnen keine Verträge mehr abschließen wollen.

Gesendet von meinem HRY-LX1T mit Tapatalk
 

musicnapper

Freak
Registriert
27. Dezember 2010
Beiträge
260
Punkte Reaktionen
408
Erfolgspunkte
123
Irgendwann kommt auch Deutscland mir dem Netzausbau aus dem Knick ,nur eine Frage der Zeit ,wann das lineare Fernsehen des Letzten jahrhunderts auch hier sein gnädiges Ende findet .
 

Katze Flohli

Spezialist
Registriert
9. August 2012
Beiträge
657
Punkte Reaktionen
1.495
Erfolgspunkte
263
Wenn die Großen Studios keine Verträge mehr mit Sky machen wollen setzt Sky eben auf Comedy und startet den Bundestagskanal :)
noch profitieren die Anbieter alle von der Pandemie ... wenn die erst Mal alle wieder feiern dürfen sitzt keiner mehr vor der Glotze
 

munto

Ist gelegentlich hier
Registriert
15. Oktober 2020
Beiträge
55
Punkte Reaktionen
11
Erfolgspunkte
8
Irgendwann kommt auch Deutscland mir dem Netzausbau aus dem Knick ,nur eine Frage der Zeit ,wann das lineare Fernsehen des Letzten jahrhunderts auch hier sein gnädiges Ende findet .
das fängt doch so langsam an. vieles wechselt ins Internet. ZB. cl ab nöchste Seson, nur noch bei Dazn(Online/kleiner teil linearer. da Dazn im Kabel Vodafone netz ist. ) Ob Dazn, ganz bei sky für Sat kunden kommt, ist noch die Frage.Dann 1 cl spiel der Woche ,nur noch per online Stream (Amazon). Ich sehe es so, das Bald vieles, nur noch per Online Stream kommt. Das wird noch jahre dauern. Aber der Anfang wurde gemacht. und ich denke, Das dann sky einpacken kann. Den viele sind nur wegen der BL/F1. Bei sky. Und da die EL,sky schon lange nicht mehr hat, Sehe ich für sky schwarz
 

Katze Flohli

Spezialist
Registriert
9. August 2012
Beiträge
657
Punkte Reaktionen
1.495
Erfolgspunkte
263
Naja totgesagte leben länger ...

Sky ist ja nicht nur Sky Deutschland und in vielen Ländern ist Sky ja noch profitabel obwohl schnelles Internet vorhanden ist ...
Das Sky die Rechte für die Bulli , CL usw. mal verliert ist ja auch nix neues ... trotzdem gibt es sie noch.
Die Filmstudios vermarkten doch auch weiterhin ihre Filme im Kino oder im TV ...
nur eben nicht mehr exklusiv und da kommt Sky als Pay-TV gerade recht da ein guter Schnitt von vielen Filmstudios gezeigt wird mit einem guten Signalschutz.
Ich sehe eher im Free-TV Bereich schwarz denn ohne Signalschutz werden die dann gar nix mehr bekommen.

Ja wenn man das weiter spinnt hätte Netflix ja dann auch keine Chance mehr :)
Genau das wird so nicht kommen denn auch die Studios wissen das die Leute auch die Filme der Mitbewerber mögen also werden die immer einen Teil der Filme auch für andere Freigeben.
Das was Disney macht wird kommen - einen *** VIP PASS *** Exklusiv schauen bevor es andere gesehen haben ...
 

westend75

Ist gelegentlich hier
Registriert
9. Juni 2012
Beiträge
75
Punkte Reaktionen
25
Erfolgspunkte
38
Ort
4712
Wir werden den Sky/Premiere Zeiten noch hinterhertrauern wenn man ab 2025 knapp 10 "must-have" Streaming Dienste für Sport+Film haben muss um nichts "gutes" zu verpassen .....

Sport: Dazn / Amzn Prime / ~Telekom /~Sky

Filme/Serien: Netflix / Prime / Disney+ / HBO Max / Apple TV / etc

.....Den üblichen Kabelanschluss/die Sat HD+ Karte nicht vergessen ..... ;)
 

MrHonk

Hacker
Registriert
9. August 2013
Beiträge
497
Punkte Reaktionen
432
Erfolgspunkte
123
Ort
Nähe Ruhrpott
So seh ich das auch. Da hast du dann für 70.-€ Abokosten und wünscht dir Sky zurück.
So ist es, und außerdem kommt noch hinzu, das man lineares TV aufzeichnen kann. Ich gehöre, trotz Sky Boxsets & Co. immer noch zu den Menschen, die ihre Lieblingsserien gerne selber archiviert wissen. Bei den ganze Streaming-Anbietern weißt du heute nicht, was die nächsten Monat noch im Angebot haben und ob du deine vielleicht gerade erst begonnene Serie überhaupt noch zu Ende schauen kannst.
 

Verdi-Fan

Moderator
Teammitglied
Registriert
3. Oktober 2010
Beiträge
4.543
Punkte Reaktionen
12.911
Erfolgspunkte
383
Erst in diesem Jahr hat man es überhaupt geschafft, mit eigenen Apps wenigstens auf dem Amazon Fire TV vertreten zu sein. Immerhin eines der beliebtesten Streaming-Geräte in Deutschland.

Ernsthaft!??? Dann habe ich das bislang wohl übersehen. Aber wohl eher Sky Ticket oder gibt es da auch schon SkyGO? Das fände ich wirklich angenehm, denn zuletzt habe ich immer den KODI Umweg genommen, der aber mittlerweile auf dem Feuerzeug TV nicht mehr funktioniert.

Grüße
VF
 
Oben