Digital Eliteboard

Registriere dich noch heute kostenloses um Mitglied zu werden! Sobald du angemeldet bist, kannst du auf unserer Seite aktiv teilnehmen, indem du deine eigenen Themen und Beiträge erstellst und dich über deinen eigenen Posteingang mit anderen Mitgliedern unterhalten kannst! Zudem bekommst du Zutritt zu Bereiche, welche für Gäste verwert bleiben

Selfsat H50D4 Flachantenne Quad + Multischalter => mehr wie 4 Teilnehmer?

michael861

Freak
Mitglied seit
3. Februar 2010
Beiträge
289
Erhaltene Reaktionen
64
Hallo zusammen!

Ich bin mir einfach nicht ganz sicher, ob mein Vorhaben so funktioniert.
Für meine Schwester soll in den Neubau eine SAT-Antenne.
Der Freund will aber keine "hässliche SAT-Schüssel".
Ich weiß, für mich sind die Dinger auch nicht hässlich, aber naja...

Jetzt hätte ich an eine Selfsat H50D4 in Verbindung mit einem 5/8 Multischalter gedacht.
Funktioniert das, wenn dann mehr wie 4 Teilnehmer dran hängen?
Die Verkabelung wäre dann einfach 4 Coax-Kabel von der Antenne in den Multischalter und diese dann an die Teilnehmer verteilen.
Richtig oder falsch?

Und bzgl. Multischalter, welchen würdet ihr empfehlen?
Die Ansprüche sind Überschaubar.
Es soll ASTRA 19.2 empfangen werden.
Aufgestellt wird das Ding in Salzburg und die Sicht ist frei.

Vielen Dank vorab!

Schönen Gruß
Michael861
 

u040201

Chef Mod
Teammitglied
Mitglied seit
16. Dezember 2008
Beiträge
11.210
Erhaltene Reaktionen
14.004
Das funktioniert, wenn Dueinen quadtauglichen multischalter nimmst. Wieviele anschlüsse sollen denn versorgt werden? FBC tuner darunter? Kannst Du mit 4 kabeln ins haus?
Unicable eine variante?
P.S Die auswahl bei den multischaltern wird größer, wenn Du die H21DQ nimmst. Die hat ein quattro lnb.
 
Zuletzt bearbeitet:

DVB-T2 HD

Elite Lord
Mitglied seit
13. April 2016
Beiträge
3.381
Erhaltene Reaktionen
2.811
Die Auswahl wird noch größer, wenn man statt einer Selfsat mit eine Microsat Flat Flachantenne nimmt, bei der man handelsübliche LNBs verwenden kann.
 

King W.

Hacker
Mitglied seit
8. August 2010
Beiträge
342
Erhaltene Reaktionen
473
Die Selfsat Antennen sind, gemessen an der Größe, überraschend empfangsstark. Allerdings erreichen sie nicht ganz die Leistung einer guten 75er Parabolantenne. Du wirst also mit etwas weniger Schlechtwetterre vorlieb nehmen müssen.
Die Empfehlung für die H 21 DQ ist nur dann gut und richtig, wenn ein zeitweiliger Empfangsausfall z.B bei Starkregen akzeptiert werden kann.

Eine Antenne mit Quad LNB + Quad-tauglichem Multischalter ist eine schlechte Lösung, denn der im LNB vorhandene Multischalter benötigt Strom, ebenfalls der 22 kHz Generator im externen Multischalter. Zudem benötigt ein Quad LNB 18 V Betriebsspannung.
Wenn es auch vielleicht funktioniert, so sollte im Sinne eines möglichst geringen Stromverbrauchs darauf verzichtet werden.

In Verbindung mit der H 21 DQ, die über ein Quattro LNB verfügt, kann problemlos ein receivergespeister Multischalter ohne externe Stromquelle genutzt werden.

Für deinen Zweck optimal geeignet wäre der Jultec JRM0508T oder, wenn etwas Reserve gewünscht ist, auch der JRM0512T.

Bitte verwende auch vernünftiges Kabel, z.B. Kathrein LCD 111, Triax KOKA 110 oder KOKA 99 oder ein anderes gutes Markenfabrikat. Nicht geeignet ist das Billigzeug aus der Bucht, die Rolle für 20€ oder sogar noch weniger, denn es ist nicht langzeitstabil.
 

u040201

Chef Mod
Teammitglied
Mitglied seit
16. Dezember 2008
Beiträge
11.210
Erhaltene Reaktionen
14.004
Dieser ms funktioniert mit der 21 und mit der 50 und kommt auch ohne netzteil aus
 

King W.

Hacker
Mitglied seit
8. August 2010
Beiträge
342
Erhaltene Reaktionen
473
Standby Verbrauch 0 ist bei jedem receivergespeisten Gerät gegeben. Woher sollte auch ein Stromverbrauch kommen, wenn kein Stromanschluss vorhanden ist und die (ausgeschalteten) Receiver auch nichts liefern? Dass die Werbefuzzis so etwas erwähnen, zeugt nicht gerade von viel Sachverstand. Auch die Aussage 3D, 4K, Sky- und was-weiß-ich tauglich ist ziemlich sinnfrei.

Ok, das sagt aber erst mal nichts über die Qualität des Multischalters aus.

Die Quad-tauglichkeit bedingt aber, dass der Multischalter sowohl die 13/18 V wie auch 22 kHz aktivieren muss, um alle Bänder im Zugriff zu haben.

Die 18 V werden für die horizontale Ebene benötigt, während die Eingeweide des LNB nur mit 5 - 6 V arbeiten. Die überschüssige Spannung wird, nachdem die Ebene detektiert worden ist, in einem Längsregler verheizt, im wahrsten Sinne des Wortes. Bei einem Quattro LNB werden die vier Ebenen fest ausgegeben, die 13/18V und die 22 kHz sind überflüssig.

Vielleicht funktioniert der receivergespeiste Quad taugliche Multischalter ja, aber Stromsparen sieht anders aus.

Nimm am besten einen nicht Quad tauglichen Schalter und dazu ein Quattro LNB. Das spart Strom und die Netzteile der angeschlossen Receiver werden weniger belastet.
 
Zuletzt bearbeitet:

DVB-T2 HD

Elite Lord
Mitglied seit
13. April 2016
Beiträge
3.381
Erhaltene Reaktionen
2.811
Und wer mit

sehr geringe Durchgangsdämpfung des Sat-Signals
wirbt, ohne den genauen Wert dann im Datenblatt zu nennen, ist auch nicht besonders glaubwürdig.
 
Oben