Tele Columbus SD-QUALITÄT - Weiterer Kabelnetzbetreiber gibt Grundverschlüsselung auf

Dieses Thema im Forum "PayTV Anbieter News" wurde erstellt von DocKugelfisch, 1. Oktober 2013.

  1. DocKugelfisch
    Offline

    DocKugelfisch Moderator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    9. Mai 2008
    Beiträge:
    3.213
    Zustimmungen:
    2.728
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Астана
    Monate später als Kabel Deutschland hat Tele Columbus nun die Grundverschlüsselung für private Programme in SD-Qualität beendet.
    Mit Tele Columbus gibt ein weiterer Kabelnetzbetreiber die Grundverschlüsselung der privaten Programme in SD-Qualität auf. Das gab dasUnternehmen bekannt. Die Umstellung der Netze von Tele Columbus wird bis zum 5. November 2013 abgeschlossen, dann könnten alle angebundenen Haushalte zusätzliche Sender empfangen.
    Kabel Deutschland hatte nach anfänglichem Zögern die Grundverschlüsselung bereits im April 2013 beendet.
    Anstatt von bislang 34 verschlüsselten Sendern sind bei Tele Columbus künftig rund 40 private SD-Programme frei über den Standardanschluss zu empfangen - darunter auch die digitalen Sender der großen Mediengruppen RTL und ProSiebenSat.1.
    Das Bundeskartellamt hatte im Dezember 2012 Strafen in Höhe von 55 Millionen Euro gegen die beiden TV-Sendergruppen ProSiebenSat.1 und RTL verhängt, weil diese bei der Grundverschlüsselung "wettbewerbswidrige Absprachen getroffen" hätten. Die Sender mussten sich verpflichten, ihre wesentlichen Programme in SD-Qualität für einen Zeitraum von zehn Jahren unverschlüsselt über Kabel, Satellit und IPTV anzubieten. Nicht eingeschlossen ist die Verschlüsselung von HD-Programmen.
    Mieterbund, Wohnungsunternehmen und Verbraucherschützer forderten im Sommer 2012, die Grundverschlüsselung des Digitalempfangs freier privater TV-Programme aufzugeben. Gerd Billen, Vorstand des Verbraucherzentrale Bundesverbandes (VZBV), erklärte: "Es ist dreist, frei empfangbare TV-Programme erst zu verschlüsseln, um dann für die Entschlüsselung Geld zu verlangen. Das ist moderne Wegelagerei."
    Tele Columbus mit Hauptsitz in Berlin ist der viertgrößte Kabelkonzern und hat rund 2 Millionen Kunden. Der Kauf von Tele Columbus durch Kabel Deutschland war im Februar 2013 am Bundeskartellamt gescheitert.

    golem.de

     
    #1

Diese Seite empfehlen

OK Mehr information

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Ihrem Klick auf OK stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Andernfalls ist die Funktionalität dieser Website beschränkt.