Digital Eliteboard

Registriere dich noch heute kostenloses um Mitglied zu werden! Sobald du angemeldet bist, kannst du auf unserer Seite aktiv teilnehmen, indem du deine eigenen Themen und Beiträge erstellst und dich über deinen eigenen Posteingang mit anderen Mitgliedern unterhalten kannst! Zudem bekommst du Zutritt zu Bereiche, welche für Gäste verwehrt bleiben

TV SPORT Schreckensszenario: Nur noch vier Pokal-Spiele im Free-TV

Der DFB schreibt die Medienrechte für den Pokal-Wettbewerb aus. Das ist dieses Mal ziemlich kompliziert. Für TV-Zuschauer ohne Pay-Abonnement kann das sehr erfreulich oder sehr ärgerlich ausgehen.

Wenn es gut läuft für die Fußballfans, können sie vom kommenden Jahr an so viele Spiele des DFB-Pokals kostenfrei im TV sehen wie noch nie. Wenn es jedoch schlecht läuft, werden es nur noch vier Live-Übertragungen des Cup-Wettbewerbes im frei empfangbaren Fernsehen sein. Grund für die drohende Reduzierung im Free-TV um rund 70 Prozent ist eine ausgefeilte Ausschreibung, die der neue Geschäftsführer Holger Blask mit seinem Team der DFB GmbH ersonnen hat (DIGITAL FERNSEHEN berichtete).

„Grundsätzlich haben wir die Pakete so optimiert, dass sie für eine möglichst große Anzahl potenzieller Medienunternehmen attraktiv sind“, sagte Blask der Deutschen Presse-Agentur. Der Clou dabei ist: „Das Topspiel-Paket haben wir in zwei gleichstarke Pakete aufgeteilt und beide Pakete sowohl für Free-TV- als auch für Pay-TV-Anbieter geöffnet.“ Die komplexe Ausschreibung lässt es also zu, dass – anders als zuletzt – Bezahl-Anbieter die Free-TV-Sender beim Rechtepoker überbieten.

Würden also Medienunternehmen wie Sky, DAZN, Telekom oder Amazon zuschlagen, gäbe es im Extremfall nur vier TV-Übertragungen ohne Zusatzkosten. Das wären „die Halbfinalspiele und das Endspiel um den Vereinspokal des Deutschen Fußball-Bundes“, wie es im Medienstaatsvertrag heißt, die frei empfangbar gezeigt werden müssen. Dazu käme laut Blask noch ein Spiel der ersten Runde.

Das wäre eine deutliche Einschränkung zur derzeit gültigen Regelung, die ein letztes Mal noch in der kommenden Saison gilt: Die öffentlich-rechtliche ARD zeigt neun Spiele, der Spartensender Sport1 vier.

Aktuell 13 Pokal-Spiele im Free-TV

Der entscheidende Teil der Ausschreibung für den Zeitraum von 2022/23 bis 2025/26 sieht vor. Die neuen Pakete A und B enthalten für jeweils zwei Saisons acht Partien und für jeweils zwei Spielzeiten sieben Spiele. Gehen A und B an Free-TV-Sender, dürfen sich die Fans also auf insgesamt 15 Live-Übertragungen pro Saison ohne Extrakosten freuen. Es könnten – in einem unwahrscheinlichen Fall – sogar noch mehr werden: maximal 22 pro Saison.

Die clevere wie komplizierte Ausschreibung soll den Wettbewerb erhöhen und die Einnahmen steigern. Derzeit liegen diese geschätzt bei rund 55 Millionen Euro pro Saison. Blask, der zuletzt bei der DFL arbeitete und dabei auch für die Bundesliga-Ausschreibung zuständig war, hat zudem den Pokal-Spielplan neu gestaltet. Dadurch gibt es weniger parallele Spiele und mehr TV-Sendetermine.

Das gilt vor allem die Runde der letzte acht Teams. „Die Entzerrung auf vier Begegnungen an vier verschiedenen Tagen um 20:45 Uhr erhöht den Stellenwert der Pokal-Viertelfinals“ erklärte Blask. Das bringe eine „bessere TV-Präsenz, da alle Spiele zur Prime Time gespielt werden können“.

Besonders unter Druck steht bei dem Poker Sky. Denn der Bezahlsender ging zuletzt im Poker um die Champions League leer aus. Außerdem darf man in Unterföhring in der kommenden Saison nicht mehr so viele Bundesligaspiele übertragen. Anders als zuletzt könnte auch das ZDF mitbieten, denn der Sender hat ab Sommer an keine Bundesligaspiele mehr im Angebot.

DFB_2-218x150.jpg

Quelle; digitalfernsehen
 

WASDD

Freak
Registriert
17. April 2009
Beiträge
247
Punkte Reaktionen
61
Erfolgspunkte
88
Fußball soll so schnell wie möglich ins Pay TV dann ist endlich ruhe und der Sport restlos verhökert.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

urmel511

Ist oft hier
Registriert
27. September 2013
Beiträge
134
Punkte Reaktionen
68
Erfolgspunkte
48
"... Die Entzerrung auf vier Begegnungen an vier verschiedenen Tagen um 20:45 Uhr erhöht den Stellenwert der Pokal-Viertelfinals ..."

Man waren das noch tolle Zeiten als es Anstoßzeiten gab die
- arbeitnehemerfreundlich
und
- Kinder- und Jugendfreundlich
waren.

Wäre ich heute Kind / Jugendlicher würde sowas glatt an mir vorbeilaufen und ich wäre kein Fußball Fan geworden.
Nun bin ich seit über 35 Jahren AN und es läuft auch an mir vorbei. Da mit 5 Uhr aufstehen nix ist mit DFB Pokal schauen ...
 

Max Schmidt

Ist gelegentlich hier
Registriert
1. März 2012
Beiträge
77
Punkte Reaktionen
10
Erfolgspunkte
28
genau so ist es.
Ich bin nun seit einem Jahr Rentner , da könnte ich ja schauen. Aber als ich noch auch dem Bau gearbeitet habe da bin ich um 21 Uhr ins Bett gegangen
weil ich total kaputt vom arbeiten war. Dann habe ich es eben aufgezeichnet und am nächsten Tag gesehen .
Ich schaue mir kein Corona Fußball ohne Fans an ich will das nicht . Und es geht sehr gut , hätte ich nicht gedacht .
Was die Demos am letzten WE der englischen Fans gezeigt haben , ist erst der Anfang. Wer weiß was sich die Multis noch alles einfallen lassen.
 

munto

Ist gelegentlich hier
Registriert
15. Oktober 2020
Beiträge
61
Punkte Reaktionen
14
Erfolgspunkte
8
Naja mal sehen, wenn es sehr Schlecht läuft, könnte passieren, das mehre Speiel, bei verschiedenen platformen Zeitgleich, zu sehen gigbt, ZB es stehen an einem tag 4 Spiele an. Diese werden zeitgleich angepiffen, So da dann 1 Spiel bei Amazonn andere bei/ Sky/ Telekom/Dazn. Dann buahte man, 4 Anbieter, wenn sie die Rechte der spiele, immer tauschen, So wie es bei der CL war, zwischen Sky und DAZN. Wo Sky mal ein einzelipiel Zegite, und an aneinem anderes spieltag, Zeigte nur DAZN, die einzelspiele.
 

heinze

Board Guru
Registriert
31. Oktober 2008
Beiträge
1.423
Lösungen
1
Punkte Reaktionen
338
Erfolgspunkte
253
Reine Geldgier sonst nichts, die Fans sind denen doch völlig egal.
 

Phelbes

Hacker
Registriert
17. Januar 2010
Beiträge
406
Punkte Reaktionen
266
Erfolgspunkte
123
Würden also Medienunternehmen wie Sky, DAZN, Telekom oder Amazon zuschlagen
Wie wäre es mal mit einem Boykott... :cool:

Hab mein Netflix und DAZN auch gekündigt. Die 28 Euro kann ich sinnvoller verwenden und auch bin ich nicht bereit immer mehr und mehr zu bezahlen.
Das hat nichts mit "leisten können" zu tun.
Es reicht einfach.
 

softiss

Ist oft hier
Registriert
25. Mai 2011
Beiträge
151
Punkte Reaktionen
26
Erfolgspunkte
48
Vor 10-15 Jahren war ich totaler Fussball-Fan. Aber mittlerweile empfinde ich nur abschaum für den Sport. Gerade im Fussball habe ich immer mehr das Gefühl bekommen, dass nur die Kohle zählt. Fans, Kultur, usw. ist den Machern des Sports absolut egal. Sowohl bei der Nationalmanschaft (meistens nur Söldner) als auch in der Bundesliga geht mein Interesse Richtung 0.

Ich denke, wenn der Sport weiter so ausgeschlachtet wird, wird es der Fusball in nächsten Jahren richtig schwer haben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Phelbes

Hacker
Registriert
17. Januar 2010
Beiträge
406
Punkte Reaktionen
266
Erfolgspunkte
123
Es ist aber auch nur Fußball, also nichts was zum Leben wichtig ist...:LOL:
 
Oben