Samsungs Galaxy S8 wird Ende März erwartet

Dieses Thema im Forum "Handy - Navigation News" wurde erstellt von josef.13, 13. Februar 2017.

  1. josef.13
    Offline

    josef.13 Moderator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    16.189
    Zustimmungen:
    15.744
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Sachsen
    Am 21. April soll der Verkauf des Galaxy S8 beginnen, vorstellen will Samsung das Smartphone Ende März. Derzeit wird erwartet, dass es wieder zwei Varianten geben wird, allerdings keine Edge-Ausführung.

    Alles passiert einen Monat später. Samsung wird das Galaxy S8 nicht in diesem Monat anlässlich des Mobile World Congress in Bacelona vorstellen, sondern erst einen Monat später. Nach Angaben des gewöhnlich gut informierten Evan Blass wird Samsung sein neues Topsmartphone am 29. März 2017 vorstellen, es werden wieder zwei Modelle erwartet.

    Gebogenes Display wird Standard
    Allerdings wird das Edge-Modell nicht länger fortgeführt, eine ähnliche Entscheidung gab es auch beim Galaxy Note. Demnach wird auch das normale Galaxy S8 einen gebogenen Displayrand aufweisen. Zudem wird ein zweites als Galaxy S8 plus bezeichnetes Modell erwartet, das ein größeres Display haben könnte. Der Displaybereich soll bei beiden Modellen ausgesprochen groß sein, denn Samsung soll beim Galaxy S8 auf ein fast randloses Design setzen. Dadurch kann Samsung ein entsprechend großes Display einbauen, ohne das Gerät selbst größer zu machen.

    Es gilt bereits als sicher, dass das normale Galaxy S8 einen 5,8 Zoll großen Touchscreen haben wird und das Plus-Modell mit einem 6,2 Zoll großen Bildschirm erscheint. Beide Displays könnten eine QHD-Auflösung bieten, eine zwischenzeitlich vermutete 4K-Auflösung ist wohl nicht geplant.

    Schneller Prozessor und zwei Hauptkameras
    Bezüglich der Kamerabestückung wird erwartet, dass Samsungs neues Smartphone zwei Hauptkameras haben wird. Auch der Snapdragon 835 darf als gesetzt gelten. Damit wäre das Galaxy S8 das erste Smartphone, das mit Qualcomms neuem Oberklasseprozessor bestückt wäre.

    Als sicher gilt ebenfalls, dass das Galaxy S8 einen eigenen digitalen Assistenten haben wird, der mutmaßlich die Bezeichnung Bixby tragen wird. Damit tritt Samsung in direkte Konkurrenz zu Googles Assistant, Apples Siri, Microsofts Cortana und Amazons Alexa, deren entsprechenden digitalen Assistenten. Generell soll der Assistent eng mit allen vorinstallierten Apps auf dem Galaxy S8 zusammenarbeiten und sich dadurch tief ins System integrieren. Er soll sich wie Alexa auch um neue Funktionen ergänzen lassen. Demnach ist davon auszugehen, dass auch andere Apps auf Bixby zugreifen können.

    Quelle; golem
     
    #1
    _pustekuche_ gefällt das.
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. josef.13
    Offline

    josef.13 Moderator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    16.189
    Zustimmungen:
    15.744
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Sachsen
    Samsung Galaxy S8 wird teurer und setzt auf Sony-Akku
    Samsung kauft nach dem Note-7-Debakel nun auch Akkus bei Sony ein. Zudem könnte der Preis Leaks zufolge empfindlich steigen.

    Das Samsung Galaxy S8 wird auf von Sony gefertigte Batterien setzen. Das berichtet das Wall Street Journal. Demnach habe sich der südkoreanische Konzern zuletzt auf die Suche nach neuen Zulieferern begeben. Grund dafür war das Debakel um das Note 7, das aufgrund defekter Akkus zurückgerufen und vom Markt genommen werden musste. Sony wird allerdings nur einen kleinen Teil der Akkus liefern. Der Großteil wird weiterhin von Samsung-Tochter SDI und Amperex gefertigt.

    Sony und Samsung sind zwar Rivalen auf dem Smartphone-Markt, der japanische Konzern beliefert aber bereits seit Jahren andere Hersteller mit Smartphone-Kameras. So finden sich die Kamera-Module unter anderem in Smartphones von Apple, LG, Huawei, Asus und Samsung.

    200 Euro teurer als S7
    Des weiteren gab es einen Leak eines ukrainischen Händlers. Ein Screenshot soll die Einträge im System des Händlers zeigen. Demnach wird es das Samsung Galaxy S8 und S8 Plus in drei verschiedenen Farben - schwarz, grau und „Orchideen-grau“ - und ausschließlich mit 64 Gigabyte Speicher geben. Das Galaxy S7 und S7 edge wurden noch mit 32 Gigabyte Speicher und microSD-Kartenslot angeboten.


    Zudem sorgen die Einträge für Diskussionen über einen möglicherweise deutlich höheren Preis. So wird das S8 mit 25.999 ukrainischen Hrywnja (rund 907 Euro) sowie das S8 Plus mit 28.999 Hrywnja (1011 Euro) gelistet. Damit wäre das Smartphone deutlich teurer als das günstigste Galaxy S7, das zum Verkaufsstart ab 699 Euro UVP erhältlich war. Ob die Einträge korrekt sind oder ob es sich nur um Platzhalter handelt, ist vorerst unklar.

    Die offizielle Präsentation könnte am 29. März im Rahmen eines Events in New York erfolgen. Zumindest wäre Samsung wohl nicht der einzige Hersteller, der den Preis spürbar anhebt. Gerüchten zufolge könnte Apple das iPhone 8 ebenfalls deutlich teurer anbieten als frühere Flaggschiffe.

    Quelle; futurezone
     
    #2
  4. bebe
    Offline

    bebe Elite Lord

    Registriert:
    28. Dezember 2007
    Beiträge:
    3.469
    Zustimmungen:
    1.352
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Oberschwaben
    Solange es Kunden gibt die das bezahlen, ist ja alles in bester Ordnung.
     
    #3
    josef.13 gefällt das.

Diese Seite empfehlen

OK Mehr information

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Ihrem Klick auf OK stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Andernfalls ist die Funktionalität dieser Website beschränkt.