Digital Eliteboard

Registriere dich noch heute kostenloses um Mitglied zu werden! Sobald du angemeldet bist, kannst du auf unserer Seite aktiv teilnehmen, indem du deine eigenen Themen und Beiträge erstellst und dich über deinen eigenen Posteingang mit anderen Mitgliedern unterhalten kannst! Zudem bekommst du Zutritt zu Bereiche, welche für Gäste verwert bleiben

PC & Internet Resident Evil 2 Remake: Capcom hat Denuvo rausgeworfen

josef.13

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
1. Juli 2009
Beiträge
21.332
Erhaltene Reaktionen
24.943
Das Game Resident Evil 2 Remake ist weltweit über fünf Millionen Mal verkauft worden und wurde mit zahlreichen Preisen ausgestattet. Es gilt als eines der besten Games dieses Jahres. Codex brachte trotz Denuvo V5.5 nur sechs Tage nach dem Verkaufsstart einen Crack heraus.

Resident Evil 2 Remake: Capcom entfernt Denuvo aus dem Spiel

Resident Evil 2 Remake war eines der besten Spiele dieses Jahres. Ursprünglich entschied sich Capcom für den Einbau der umstrittenen Anti-Tamper-Technologie von Denuvo. Kürzlich entfernte der Spielehersteller allerdings Denuvo komplett aus seinem Titel.

Da das Game vor allem auf der Grafikkarte läuft, wird es ohne DRM wohl zu keinen extremen Leistungssteigerungen kommen. Nur die Ladezeiten werden auf modernen PCs ohne Denuvo merklich kürzer sein. Im Mai 2019 hatte Capcom für kurze Zeit versehentlich eine Denuvo-freie Version von Resident Evil 2 Remake veröffentlicht. Der Crack von Codex kam aber schon am 31.01.2019 heraus. Laut mehrerer Benchmark-Tests kann die Denuvo-freie Version von Resident Evil 2 Remake tatsächlich auch für schwächere PC-Systeme von Nutzen sein. Immerhin schien das Spiel ohne die Denuvo-Technologie um 4 bis 12 fps schneller zu laufen.

Resident-Evil-2-seamless-project.jpg

Denuvo läuft beim Crack weiter im Hintergrund

Es wird nun interessant zu sehen, ob Capcom sein Windows Game weiter verbessert und für ältere und weniger leistungsfähige PC-Hardware optimieren wird. Beim Crack von Codex lief Denuvo natürlich noch immer im Hintergrund. Letzte Woche erschien von Codex erstmals mit Assassin’s Creed: Origins ein Crack, der Denuvo gänzlich entfernt hat. Bei diesem Proof of Concept ging es primär darum, den Einfluss des Kopierschutzes auf die Performance zu testen. Bei allen anderen Releases existiert Denuvo weiterhin, wenn auch nur noch in einer verkrüppelten Ausprägung. Damals fielen bei Resident Evil 2 Remake die Unterschiede wegen dem GPU-gebundenen Titel eher geringfügig aus (siehe Video unten). Bleibt abzuwarten, wie sich das Ganze weiter entwickeln wird.


Video: Das Spiel im direkten Vergleich. Linke Spalte mit Denuvo, rechts ohne.

Schon häufiger haben Entwickler und Publisher den Denuvo-Kopierschutz nachträglich aus ihren Spielen entfernt. So hat beispielsweise Capcom diesen Januar nach zwei Jahren auf Denuvo in Resident Evil 7 verzichtet. Und das obwohl das Game bereits fünf Tage nach der Veröffentlichung geknackt wurde. Warner Bros. entfernte das DRM aus Batman Arkham Knight im September 2019. Weitere Titel, die in diesem Jahr ihren Denuvo-Schutz aufgegeben haben, sind Conan Unconquered, Hitman 2, Yakuza Zero und Rage 2, um nur ein paar Beispiele zu nennen.

Quelle; tarnkappe
 
Ihre E-Mail-Adresse ist nicht öffentlich sichtbar. Wir werden Ihre E-Mail nur verwenden, um Sie zu kontaktieren, um Ihren Beitrag zu bestätigen.
Oben