Digital Eliteboard

Registriere dich noch heute kostenloses um Mitglied zu werden! Sobald du angemeldet bist, kannst du auf unserer Seite aktiv teilnehmen, indem du deine eigenen Themen und Beiträge erstellst und dich über deinen eigenen Posteingang mit anderen Mitgliedern unterhalten kannst! Zudem bekommst du Zutritt zu Bereiche, welche für Gäste verwert bleiben

Real stellt Werben um Ribéry ein, Bosingwa zu Bayern

Registriert
24. März 2009
Beiträge
1.569
Punkte Reaktionen
232
Real stellt Werben um Ribéry ein, Bosingwa zu Bayern
Wilde Zeiten für den FC Bayern München: Die große Einkaufstour des Rekordmeisters hat mit Chelseas Jose Bosingwa ein neues Level erreicht. Trainer Louis van Gaal hat auf der Suche nach einem neuen Rechtsverteidiger den Kongolesen ins Auge gefasst, der Wechsel könnte den Klub zwölf Millionen Euro kosten. Vom Tisch scheint derweil der Abgang von Franck Ribéry zu Real Madrid. Die Spanier ziehen sich aus dem Wechsel-Kampf zurück.

"Ribéry gehört dem FC Bayern, und die Bayern wollen ihn nicht verkaufen", stellte Real-Präsident Florentino Pérez in einem Interview mit dem staatlichen Rundfunk RNE fest.

Pérez hält sich eine Hintertür offen
"Wir müssen die Haltung der Münchner respektieren", führte Pérez weiter aus. Der Klubchef des spanischen Rekordmeisters teilte mit, dass er mit Verantwortlichen des FC Bayern gesprochen habe. Pérez hielt sich allerdings eine Hintertür zu einem möglichen Transfer offen: "Wenn die Bayern ihre Meinung ändern, sieht die Sache natürlich anders aus." Mittlerweile hat das spanische Blatt "Spor" Ribéry auch mit dem FC Barcelona in Verbindung gebracht.

Toni bestätigt Interesse von Barca
Dort wird der 26-Jährige wird mit den Worten zitiert: "Wenn es nach mir ginge, würde ich dahin gehen." Ribéry sagt aber auch: "Wir werden sehen, wie sich die Situation entwickelt. Sie ist schwer zu kontrollieren. Ehrlich, ich habe nicht den leisesten Schimmer." Ebenfalls beim FC Barcelona im Gespräch ist Torjäger Luca Toni. Das bestätigte der Italiener gegenüber der italienischen Sporttageszeitung "Gazzetta dello Sport".

Toni: "Vier Stürmer im Kader sind viele"
"Barca hat die stärkste Mannschaft der Welt, daher ehrt es mich, dass sie mich gerufen haben", sagte Toni. Obwohl er noch bis 2011 an den FC Bayern gebunden ist, schloss der 32-Jährige einen Wechsel nicht aus. "Mein Vertrag läuft noch", meinte Toni, "aber jetzt ist Mario Gomez aus Stuttgart gekommen. Er ist sehr gut, und vier Stürmer im Kader sind viele. Ich weiß daher nicht, ob ich bleibe und werde mit dem Verein reden müssen. Im nächsten Jahr ist die WM, da muss ich im Verein spielen, um dabei zu sein."

Quelle: t-online
 

Kalso

Board Guru
Registriert
23. Januar 2008
Beiträge
1.336
Punkte Reaktionen
609
AW: Real stellt Werben um Ribéry ein, Bosingwa zu Bayern

Der letzte Satz ist der geilste! :DDD Stammspieler bei Barca zu werden, ist einfacher als bei den Bayern. :D Wat raucht der Toni?
 
Oben