Information ausblenden
Das Digital Eliteboard ist ein Kostenloses Forum. Wenn du alle Bereiche sehen möchtest oder Fragen hast, musst du dich zunächst Registrieren.

Jetzt Registrieren

Talk Raspberry PI - VDR mit Cardsharing

Dieses Thema im Forum "CS VDR-SC" wurde erstellt von kampftrinker111, 14. Februar 2013.

  1. kampftrinker111
    Offline

    kampftrinker111 Ist gelegentlich hier

    Registriert:
    8. Februar 2013
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    8
    Hallo,

    gibt es eine Möglichkeit mit dem Raspberry PI Cardsharing zu betreiben? (Über USB DVB-S2)
    Wenn ja wie sieht es mit HD Sendern aus laufen die flüssig?
     
    #1
  2. mike_37
    Offline

    mike_37 Ist gelegentlich hier

    Registriert:
    16. Januar 2011
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    8
    AW: Raspberry PI - VDR mit Cardsharing

    Ja, funktioniert alles
     
    #2
  3. L!x
    Offline

    L!x Ist oft hier

    Registriert:
    19. Juni 2012
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    24
    Punkte für Erfolge:
    18
    Beruf:
    Fachinformatiker
    AW: Raspberry PI - VDR mit Cardsharing

    Gibts dazu ne Anleitung?

    Was für Software-Komponenten werden Benötigt? XBMC, etc...?
    Was für Hardware wird benötigt? (Extra VDR-Server??, Welche DVB-S2 Karte Funktioniert??)

    Vielen Dank
     
    #3
  4. winschrott
    Offline

    winschrott Ist gelegentlich hier

    Registriert:
    16. Januar 2012
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    8
    Ort:
    nördlich vom Süden
    AW: Raspberry PI - VDR mit Cardsharing

    Servus,

    mal zur Info meine Konfig:

    - VDR-Headless-Server mit yavdr 0.4 und Vompserver 0.4.0 von loggytronic.com, SC latürnich drin und die Karten hängen am Server + Oscam
    - Debian Wheezy auf dem Rasp mit dem 0.4.0er Vompclient
    - MPEG2-Key für kleines Geld gekauft, sonst gibt es kein SD

    -> SD und HD laufen sauber (nur ein leidiges Problem mit ORF, siehe anderer Fred), Fernbedienung läuft bei meiner Philips-Glotze über CEC - sehr schön. Ansonsten mit Hama MCE - da liegen noch die Farbtasten brach, muss noch dran arbeiten. Der analoge Audio-Ausgang erfreut das Ohr mit Knacksern beim Umschalten, evtl hier ein anderes USB-Audio-Stickchen verwenden. Umschaltzeiten sind im Vergleich zu XBMC erfreulich kurz (<1sek), ausser er hat Keksfindungsprobleme, der VDR-Server...

    Mahlzeit.
     
    #4

Direkt Antworten

Überprüfung:
Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht

Diese Seite empfehlen

OK Mehr information

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Ihrem Klick auf OK stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Andernfalls ist die Funktionalität dieser Website beschränkt.