Digital Eliteboard - Das große Technik Forum

Registriere dich noch heute kostenloses um Mitglied zu werden! Sobald du angemeldet bist, kannst du auf unserer Seite aktiv teilnehmen, indem du deine eigenen Themen und Beiträge erstellst und dich über deinen eigenen Posteingang mit anderen Mitgliedern unterhalten kannst! Zudem bekommst du Zutritt zu Bereiche, welche für Gäste verwehrt bleiben

PayTV Pay-TV: Wie viel ist einem eigentlich gutes Fernsehen wert?

Wer qualitativ hochwertigen Content möchte, der muss zusätzliches Geld für Pay-TV in die Hand nehmen. Unser Kolumnist stellt sich die Frage, ob es eine Grenze bei der Zahlungsbereitschaft gibt.

Fernsehen ist teuer. Vor allem dann, wenn man sich nicht mit dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk sowie den privaten Sendern zufriedengibt. Durch das Pay-TV und die vielen VoD-Angebote gibt es zwar eine große Auswahl, aber diese gehen ordentlich ins Geld. Rund 60 Euro sind es jeden Monat bei mir. Für Sky, HD Plus, Netflix, das WWE Network sowie Amazon Prime. Alles in allem gibt es dafür eine ordentliche Leistung, viel Auswahl und eine gute Qualität.

Wer vor allem exklusiven Content möchte, der wird auch zukünftig mit Extra-Kosten konfrontiert werden. Immer mehr Anbieter sorgen dafür, dass entsprechende Inhalte eben nicht bei einem großen Player liegen, sondern auf verschiedene verteilt werden. Das macht es für Interessenten natürlich teuer, zumindest dann, wenn nicht auf entsprechende Inhalte verzichtet werden soll.

Vor allem für Sport-Fans wird VoD immer wichtiger. Die Liga-Pässe für den US-Sport sind sehr beliebt, aber auch sehr teuer. Der Eurosport-Player kostet zusätzliches Geld, Sat.1 ist mit "Ran Fighting" auf den Zug aufgesprungen, Laola1.TV nimmt Geld für die HD-Übertragungen bei der Primera Division, auch Perform wird sein geplantes Online-Angebot nicht verschenken. Natürlich braucht niemand alles. Darum geht es auch gar nicht. Sondern darum, ob die Konsumenten auch zukünftig dazu bereit sind, noch tiefer in die Tasche zu greifen.

Persönlich glaube ich, mit rund 60 Euro im Monat an der Grenze zu sein. Nicht, weil ich nicht mehr Geld ausgeben könnte, sondern weil ich das Gefühl habe, gutes Fernsehen hat ein Limit, was die eigene Zahlungsbereitschaft angeht. Natürlich ist das ein subjektives Empfinden. Und doch glaube ich, dass die Masse für den "Luxus" Fernsehen nicht mehr Geld ausgeben würde. Wie unsere spontane Umfrage zeigt, sind die Leute schon bereit, zusätzliches Geld für entsprechenden Content zu bezahlen.

Der Kampf um die Kunden wird immer härter, was für die Konsumenten sehr gut ist, da jede Konkurrenz für Wettbewerb sorgt. Halten wir also fest: Das Geld ist auf Kundenseite vorhanden, nun geht es darum, welche Anbieter auch ein Stückchen davon abbekommen.

Quelle; Digitalfernsehen
 

HarryHase

Elite Lord
Supporter
Registriert
16. September 2008
Beiträge
3.898
Punkte Reaktionen
2.915
Erfolgspunkte
383
Ort
Niederlande
AW: Pay-TV: Wie viel ist einem eigentlich gutes Fernsehen wert?

Interessant wäre mal wie viel jeder selbst bereit wäre zu zahlen; Und vor allem für was? Die 60€ halte ich ja schon hoch gegriffen, wenn ich höre das sky mit 35€ schon zu teuer ist; Was ist für wie viel Geld über möglich müsste man dagegen halten.
 

Hautdenlucas

Elite Lord
Registriert
28. September 2013
Beiträge
3.111
Lösungen
1
Punkte Reaktionen
1.487
Erfolgspunkte
393
AW: Pay-TV: Wie viel ist einem eigentlich gutes Fernsehen wert?

Ich bin zu der Überzeugung gekommen, das man gutes Fernsehen nur selber machen kann, ansonsten kommt man sich vor wie bei 'und ewig grüsst das murmeltier. 720 € im jahr kann man viele Blue Rays leihen.
 
Registriert
18. Februar 2012
Beiträge
2.517
Punkte Reaktionen
1.632
Erfolgspunkte
383
Ort
im Süden
AW: Pay-TV: Wie viel ist einem eigentlich gutes Fernsehen wert?

Wobei ja in Deutschland jeder schon 17.50 für Pay-TV zahlt pro Wohneinheit........
mfg psychotie
 

Pilot

MFC
Teammitglied
Registriert
29. Mai 2008
Beiträge
31.777
Lösungen
2
Punkte Reaktionen
28.969
Erfolgspunkte
1.103
Ort
Deutschland
AW: Pay-TV: Wie viel ist einem eigentlich gutes Fernsehen wert?

OT an:
Wenn du die Öffentlichen rechtlichen Sender damit meinst. ist das deine Sache.
Ist aber trotzdem kein pay TV. Da keine Abo karte notwendig. Die bei pay TV absolut notwendig ist.
Ich bin es zufrieden das es diese Sender gibt und zahle ( zwar nicht sehr gern) dafür.
Bin darum nicht auf das Bildzeitungs ( Werbefernsehen untrerbochen von Filmen, Sereinen Dokumentatinen) Fernsehen angewiesen.
Außerdem wird durch dies Sender ein Wettbewerbsdruck auf pay TV ausgeübt, so das wir keine englischen, amerikanischen, italienischen Verhältnisse bekommen.
OT aus.


60 € halte ich auch für zu hoch gegriffen.
Die Scherzgrente liegt wohl bei den mesten bei 35 € -40 €/ Monat
 
Registriert
11. September 2010
Beiträge
19.048
Lösungen
2
Punkte Reaktionen
47.914
Erfolgspunkte
1.093
AW: Pay-TV: Wie viel ist einem eigentlich gutes Fernsehen wert?

bei 35 € -40 €/ Monat
Würde hier noch etwas runter gehen, auf 30€ (währe bei mir der Fall). +Haushaltsabgabe, die ja jeder Haushalt so und so zahlt/zahlen muss.
Auch ich zahle Die Haushaltsabgabe nicht gern, sehe Das aber genau so wie Du.

MfG
 

mattmasch

DEB König
Registriert
18. April 2012
Beiträge
8.144
Punkte Reaktionen
3.637
Erfolgspunkte
113
Ort
Sachsenring
AW: Pay-TV: Wie viel ist einem eigentlich gutes Fernsehen wert?

...mich interessiert weder Sport noch Filme.
Und für Dokus und Reportagen würde ich nicht mehr als 10,- im Monat investieren.
Reicht im Prinzip was man im free TV so sieht.
So wichtig ist mir nun TV auch wieder nicht.
 

HarryHase

Elite Lord
Supporter
Registriert
16. September 2008
Beiträge
3.898
Punkte Reaktionen
2.915
Erfolgspunkte
383
Ort
Niederlande
AW: Pay-TV: Wie viel ist einem eigentlich gutes Fernsehen wert?

aber gerade da finde ich sky gut aufgestellt. discovergy, History, NatGeo (A&E, Spiegel Geschichte) und bei HD+ DMAX und Nachts halt N-TV un N24.
 

mattmasch

DEB König
Registriert
18. April 2012
Beiträge
8.144
Punkte Reaktionen
3.637
Erfolgspunkte
113
Ort
Sachsenring
AW: Pay-TV: Wie viel ist einem eigentlich gutes Fernsehen wert?

...hmmmm....nt-v, DMAX, N24 sind Free!
Und was auf den Sky Sendern discovergy, History, NatGeo (A&E, Spiegel Geschichte) läuft ist meist altes Zeug was schon im free TV gelaufen ist.
Was ich mir wünsche sind neueste Produktionen von der BBC...aber da sieht es schlecht aus, die kosten ja Geld was dann bei den Ballschubsern fehlt.
 

wolle444

Power Elite User
Registriert
25. Dezember 2010
Beiträge
2.105
Punkte Reaktionen
9.292
Erfolgspunkte
113
Ort
8080
AW: Pay-TV: Wie viel ist einem eigentlich gutes Fernsehen wert?

Na Ja, ich bin seit einigen Tagen von Sky befreit und sehe erst einmal was die "Öffentlichen" für einen Mist senden. Die "Privaten" sind wohl auch eher etwas für einen IQ unter 70, keine Ahnung wer die Zielgruppe von RTL2 ist. ;-)

Eine gute Alternative ist Amazon Prime und Netflix, wer keinen Fußball braucht, ist dort sehr gut aufgehoben.
 

mattmasch

DEB König
Registriert
18. April 2012
Beiträge
8.144
Punkte Reaktionen
3.637
Erfolgspunkte
113
Ort
Sachsenring
AW: Pay-TV: Wie viel ist einem eigentlich gutes Fernsehen wert?

..."""...sehe erst einmal was die "Öffentlichen" für einen Mist senden. """
Kommt darauf an was du einschaltest.

Mit PHOENIX, ZDFinfo, arte, 3-sat ist man eigentlich gut bedient.
Und mit den Privaten von n-tv, N24, DMAX und Welt der Wunder ebenfalls.

Gerade auf PHÖNIX eine interessante Doku über Sibirien.
 
Registriert
11. September 2010
Beiträge
19.048
Lösungen
2
Punkte Reaktionen
47.914
Erfolgspunkte
1.093
AW: Pay-TV: Wie viel ist einem eigentlich gutes Fernsehen wert?

Mit PHOENIX, ZDFinfo, arte, 3-sat ist man eigentlich gut bedient.
Und mit den Privaten von n-tv, N24, DMAX und Welt der Wunder ebenfalls.
Hier muss ich Dir mal recht geben. Von der Werbung, bei den privaten Dokusendern, abgesehen, können Die durchaus mit Discovery & Co. mithalten.

MfG
 

tristan553

Power Elite User
Registriert
5. September 2015
Beiträge
2.224
Punkte Reaktionen
551
Erfolgspunkte
113
AW: Pay-TV: Wie viel ist einem eigentlich gutes Fernsehen wert?

Nein Spiegel TV ist meilenweit besser als N24 und N-TV. SpiegelTV ist auch besser als diese ZDF History Leute. Ihr müsst es schon mit Sachkenntnis schauen, zum gleichen Thema, dann merkt ihr den Unterschied.

MfG
 

HarryHase

Elite Lord
Supporter
Registriert
16. September 2008
Beiträge
3.898
Punkte Reaktionen
2.915
Erfolgspunkte
383
Ort
Niederlande
AW: Pay-TV: Wie viel ist einem eigentlich gutes Fernsehen wert?

wobei bei Spiegel TV auch schon ganz schön viele ZDF Produktionen kommen ..
 

tristan553

Power Elite User
Registriert
5. September 2015
Beiträge
2.224
Punkte Reaktionen
551
Erfolgspunkte
113
AW: Pay-TV: Wie viel ist einem eigentlich gutes Fernsehen wert?

Ja, aber NTV und N24 kannste knicken.

MfG
 
Oben