Digital Eliteboard

Registriere dich noch heute kostenloses um Mitglied zu werden! Sobald du angemeldet bist, kannst du auf unserer Seite aktiv teilnehmen, indem du deine eigenen Themen und Beiträge erstellst und dich über deinen eigenen Posteingang mit anderen Mitgliedern unterhalten kannst! Zudem bekommst du Zutritt zu Bereiche, welche für Gäste verwert bleiben

IPTV Netflix wird teurer – auch in Deutschland

Rukain

Hacker
Mitglied seit
7. März 2013
Beiträge
328
Erhaltene Reaktionen
53
Gerade für Leute mit wenig Zeit ist Netflix und Co. das richtige.
Content dann anschauen wann man möchte und kann, da im TV zu 95% Schrott läuft, wird Streaming auch weiter wachsen...


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 

Nachfrager

Ist gelegentlich hier
Mitglied seit
24. September 2012
Beiträge
31
Erhaltene Reaktionen
17
Die Diskussion ist diesmal sehr sinnig hier. Wer nicht weiß, wann er ein Programmangebot gucken soll, der kauft´s halt nicht. Das Preis- Leistungsverhältnis ist immer noch stimmig : freie Zeiteinteilung, keine Werbeunterbrechungen und "gleichzeitig" die Möglichkeit für vier Angehörige verschiedene Angebote zu gucken.
Wenn man Zeit "einsparen" will, dann doch wohl beim linearen Fernsehen alter Prägung. Das ist doch inzwischen eine Frechheit, was und wie das Programm angeboten wird.

Aber Letztendlich ist jeder seines Glückes Schmied und nimmt, was er will.
 
OP
josef.13

josef.13

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
1. Juli 2009
Beiträge
21.025
Erhaltene Reaktionen
24.062
Netflix erhöht die Preise: Jetzt sind auch Bestandskunden dran

Netflix hat bereits im oktober die Preise für Neukunden erhöht. Gleichzeitig kündigte der Streaming-Anbieter damals an, dass auch Bestandskunden in naher Zukunft mit einem höheren Abo-Preis rechnen müssen. Inzwischen informiert Netflix die ersten Kunden, wann die Preisanpassung greift – das Datum kann sich jedoch von Nutzer zu Nutzer unterscheiden.

Netflix: Preiserhöhung gilt bald auch für Bestandskunden
Für Neukunden des Streaming-Anbieters Netflix gelten die neuen Abo-Preise bereits seit Anfang Oktober. Netflix hatte das Standard-Paket von 9,99 Euro auf 10,99 Euro und das Premium-Paket von 11,99 Euro auf 13,99 Euro angehoben. Das Basis-Abonnement bleibt unverändert bei 7,99 Euro pro Monat.

Netflix hatte bereits angekündigt, dass die neuen Preise über kurz oder lang auch für Bestandskunden gelten werden – also für jeden Nutzer des Streaming-Dienstes. Inzwischen haben die ersten Kunden eine E-Mail erhalten, in der der Netflix ein konkretes Datum für die Preiserhöhung nennt. Das Datum kann sich von Kunde zu Kunde unterscheiden, sollte in den allermeisten Fällen jedoch im Dezember liegen, wie CHIP auf Nachfrage erfuhr.


Netflix-Bestandskunden müssen sich entscheiden


VoD-Dienste wie Netflix oder Amazon Prime Video boomen. Vor allem für die klassische TV-Branche wird die Streaming-Konkurrenz so immer mehr zum Problem Bild: Alexander Heinl / dpa
Ab welchem genauen Datum die neuen Abo-Preise für Bestandskunden greifen, hängt davon ab, wann der nächste (monatliche) Abrechnungszeitraum des Nutzers beginnt. Dieser fällt in der Regel auf den Tag, an dem das Abo aktiviert wurde. Das heißt: Wer sein Abo beispielsweise am 7. Tag eines Monats aktiviert hat, sollte die E-Mail am 7. November erhalten haben. Wer sein Netflix-Abo am 24. eines Monats abgeschlossen hat, wird folglich erst am 24. November eine E-Mail erhalten.

Ist die E-Mail einmal da, hat der Kunde 30 Tage Zeit, bevor der neue Abo-Preis wirksam wird. Spätestens zur Jahreswende werden also auch die letzten Netflix-Kunden von den höheren Abo-Gebühren betroffen sein. Wer damit nicht einverstanden ist, hat zwei Möglichkeiten: Entweder auf ein günstigeres Abo-Paket umsteigen – oder aber kündigen. Wie letzeres funktioniert,
Bitte, Anmelden oder Registrieren um URL-Inhalte anzeigen!
.

Quelle; chip
 
OP
josef.13

josef.13

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
1. Juli 2009
Beiträge
21.025
Erhaltene Reaktionen
24.062
Netflix zieht die Preise an: Ab Freitag trifft es jeden
Netflix hat vor wenigen Wochen die Preise für Neukunden erhöht. Der Streaming-Anbieter kündigte schon damals an, dass auch Bestandskunden in naher Zukunft mit einem höheren Abo-Preis rechnen müssen. Inzwischen sollte der Großteil der Kunden eine E-Mail erhalten haben, die über den Zeitpunkt der Preisanpassung informiert – das Datum kann sich jedoch von Nutzer zu Nutzer unterscheiden.

Netflix: Preiserhöhung greift bei immer mehr Usern
Für Neukunden von Netflix sind die neuen Abo-Preise bereits seit Anfang Oktober gültig. Der Streaming-Dienst hatte das Standard-Paket von 9,99 Euro auf 10,99 Euro und das Premium-Paket von 11,99 Euro auf 13,99 Euro angehoben. Das Basis-Abonnement bleibt unverändert bei 7,99 Euro pro Monat.

Netflix hatte bereits angekündigt, dass die neuen Preise über kurz oder lang auch für Bestandskunden gelten werden – also für jeden Nutzer des Streaming-Dienstes. Inzwischen haben die ersten Kunden eine E-Mail erhalten, in der der Netflix ein konkretes Datum für die Preiserhöhung nennt. Das Datum kann sich von Kunde zu Kunde unterscheiden, sollte in den allermeisten Fällen jedoch im Dezember liegen, wie CHIP auf Nachfrage erfuhr.


Netflix-Bestandskunden haben die Wahl

Ab welchem genauen Datum die neuen Abo-Preise für Bestandskunden greifen, hängt davon ab, wann der nächste (monatliche) Abrechnungszeitraum des Nutzers beginnt. Dieser fällt in der Regel auf den Tag, an dem das Abo aktiviert wurde. Das heißt: Wer sein Abo beispielsweise am 7. Tag eines Monats aktiviert hat, sollte die E-Mail am 7. November erhalten haben. Wer sein Netflix-Abo am 28. eines Monats abgeschlossen hat, wird folglich erst am 28. November eine E-Mail erhalten.

Ist die E-Mail einmal da, hat der Kunde 30 Tage Zeit, bevor der neue Abo-Preis wirksam wird. Spätestens zur Jahreswende werden also auch die letzten Netflix-Kunden von den höheren Abo-Gebühren betroffen sein. Wer damit nicht einverstanden ist, hat zwei Möglichkeiten: Entweder auf ein günstigeres Abo-Paket umsteigen – oder aber kündigen.

Quelle; chip
 
Ihre E-Mail-Adresse ist nicht öffentlich sichtbar. Wir werden Ihre E-Mail nur verwenden, um Sie zu kontaktieren, um Ihren Beitrag zu bestätigen.
Oben