Kunden von Kabel Deutschland schauen bei HDTV in Röhre - Premiere HD fällt weg

Dieses Thema im Forum "PayTV Anbieter News" wurde erstellt von Ranger79, 10. Juni 2009.

  1. Ranger79
    Offline

    Ranger79 VIP

    Registriert:
    2. Dezember 2008
    Beiträge:
    4.390
    Zustimmungen:
    4.676
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    AL. TV/VIDEO/HIFI
    Ort:
    Keller
    <table border="0" cellpadding="0" cellspacing="0" width="100%"><tbody><tr><td align="right">10.06.09 </td></tr><tr><td valign="top">Kunden von Kabel Deutschland schauen bei HDTV in Röhre - Premiere HD fällt weg

    </td></tr><tr><td class="newstextbold">Unterföhring - Das neue Angebot von Sky bringt vor allem für Kabelkunden Änderungen im Vergleich zur gewohnten Premiere-Offerte.</td></tr><tr><td align="center">
    <script type="text/javascript"><!--/<![CDATA[ var m3_u=(location.protocol=='https:'?'https://ad.auerbach-verlag.de/www/delivery/ajs.php':'http://ad.auerbach-verlag.de/www/delivery/ajs.php');var m3_r=Math.floor(Math.random()*99999999999);if(!document.MAX_used)document.MAX_used=',';document.write("<scr"+"ipt type='text/javascript' src='"+m3_u);document.write("?zoneid=46");document.write('&cb='+m3_r);if(document.MAX_used!=',')document.write("&exclude="+document.MAX_used);document.write(document.charset?'&charset='+document.charset:(document.characterSet?'&charset='+document.characterSet:''));document.write("&loc="+escape(window.location));if(document.referrer)document.write("&referer="+escape(document.referrer));if(document.context)document.write("&context="+escape(document.context));if(document.mmm_fo)document.write("&mmm_fo=1");document.write("'><\/scr"+"ipt>");//]]>--></script><script type="text/javascript" src="http://ad.auerbach-verlag.de/www/delivery/ajs.php?zoneid=46&cb=70892200609&charset=ISO-8859-1&loc=http%3A//www.digitalfernsehen.de/news/news_789520.html"></script><noscript>[​IMG]</noscript> <!--//--></td></tr><tr><td class="newstext"><!--//-->Die Premiere AG wird ab dem 4. Juli unter dem Namen "Sky Deutschland" ein neu gestaltetes Programm ausstrahlen und darunter sechs HDTV-Kanäle - Sky Cinema HD, Disney Cinemagic HD, Sky Sport HD, Discovery HD, National Geographic HD, History HD - anbieten (siehe auch "Sky Deutschland"-Angebot). Einen ärgerlichen "Schönheitsfehler" hat die Sache aber: die hochauflösenden Kanäle werden vielfach nur über Satellit und nur abgespeckt im Kabel zu empfangen sein.

    </td></tr><tr><td> </td></tr><tr><td class="newstext">Kabelkunden haben leider das Pech, dass Premiere beispielsweise mit Kabel Deutschland nur Verträge für die Verbreitung von zwei HDTV-Kanälen abgeschlossen hat. Discovery HD wird im neuen Sky-Angebot weiter ausgestrahlt werden, den zweiten Platz soll Sky Sport HD einnehmen. Der Querschnittskanal Premiere HD muss weichen. Filme und Serien in HD-Qualität von Premiere, bzw. Sky Deutschland werden daher über den Kabelanschluss von Kabel Deutschland vorerst nicht mehr zu sehen sein.

    Laut Angaben von Premiere soll enttäuschten Kunden ein Downgrade ihres Abos ermöglicht werden, mit entsprechender Reduzierung der Gebühren. Ein Sonderkündigungsrecht räumt der Anbieter allerdings nicht ein.

    Sucht man den dem Grund für diese Entscheidung, so setzen Premiere wie auch Kabel Deutschland auf das Prinzip "Schwarzer Peter". Laut Premiere verhindert die mangelnde Netzkapazität von Kabel Deutschland die Einspeisung von weiteren HDTV-Kanälen.

    Diese Aussage weist Kabel Deutschland wiederum zurück und bezeichnet die Einspeisung weiterer hochauflösender Kanäle als "problemlos möglich". Zudem sieht sich Deutschlands größter Kabelnetzbetreiber nicht angespornt, schnell inhaltliche Verbesserungen seines Angebotes durchzuführen. Gegenüber DIGITAL FERNSEHEN erklärte ein Sprecher ein "sehr geringes" Interesse seiner Kundschaft nach HDTV-Inhalten.

    Unwahrscheinlich - weil unlogisch - erscheint, dass die Pay-TV-Plattform Premiere in diesem Fall blockt. Zusätzlich in das Kabel-Deutschland-Netz eingespeiste HD-Programme würden schließlich die Attraktivtät eines Sky-Abos steigern. Und neben einem höheren Umsatz pro Kunde hat Sky-Premiere-Chef Mark Williams gerade das Wachstum der Abonnentenzahlen als Hauptziel benannt.

    Denn Sky-Premiere benötigt nach eigenen Angaben gut drei Millionen Abonnenten, um langfristig zu überleben. Derzeit verfügt die Pay-TV-Plattform über knapp 2,4 Millionen. Wachstum ist also mehr als willkommen.

    Der Grund für die gebetsmühlenartig wiederholte Aussage von Kabel Deutschland, wonach man für die Aufschaltung von hochauflösenden Programmen ausreichend Platz im eigenen Netz hätte, dürfte woanders liegen. Denn in der Branche ist allgemein bekannt, dass zwar Teile des KDG-Netzes auf einen nutzbaren Frequenzbereich von bis zu 862 MHz ausgebaut sind, jedoch nicht die komplette Netzstruktur.

    Würde sich Kabel-Deutschland-Chef Adrian von Hammerstein darauf einlassen das neue Sky-Angebot komplett anzubieten, beschert ihm das garantiert den Unmut derjenigen Kunden, die in den Gebieten mit einem unausgebauten - lediglich bis zu 470 MHz nutzbaren Frequenzbereich - KDG-Netz wohnen und nun auch das gesamte Sky-Angebot nutzen wollen.

    In einem solchen Fall wäre für die KDG-Kunden in diesen Gebieten klar, wer den schwarzen Peter hält. Zudem verfügt die KDG-Strategie noch über einen weiteren Pferdefuß: Auch ein eigenes HDTV-Angebot will der Netzbetreiber seinen Kunden nicht offerieren.


    Q: digi tv
    </td></tr></tbody></table>
     
    #1
    Blizzard106 gefällt das.

Diese Seite empfehlen

OK Mehr information

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Ihrem Klick auf OK stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Andernfalls ist die Funktionalität dieser Website beschränkt.