Digital Eliteboard

Registriere dich noch heute kostenloses um Mitglied zu werden! Sobald du angemeldet bist, kannst du auf unserer Seite aktiv teilnehmen, indem du deine eigenen Themen und Beiträge erstellst und dich über deinen eigenen Posteingang mit anderen Mitgliedern unterhalten kannst! Zudem bekommst du Zutritt zu Bereiche, welche für Gäste verwert bleiben

IPTV Kein 4K: Disney+ bietet aktuell maximal 1440p

josef.13

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
1. Juli 2009
Beiträge
21.025
Erhaltene Reaktionen
24.074
Disney+ drosselt aktuell, wie auch die anderen Streaming-Anbieter, die Qualität. Deswegen steht auch derzeit leider kein Dolby Atmos zur Verfügung. Nun kann man natürlich immer viel diskutieren, denn wenn die Bitrates gesenkt werden, kann das je nach Inhalt ganz unterschiedlich stark wahrnehmbar sein. Bei Disney+ wirkt sich das aber offenbar nach Prüfung und Vergleich mit dem US-Angebot recht deutlich aus. So müssen Abonnenten aktuell auf 4K verzichten.

48523-c6a15af816d291119c07861daef3be40.jpg

Ob die aktuellen Drosselungen wirklich sinnvoll sind, darüber wird viel diskutiert, denn einige IT- und Internet-Koryphäen halten die Maßnahme für sinnfrei bzw. bezeichnen sie als PR-Masche der EU-Politik, die bei den Streaming-Anbietern gern gesehen ist, da sie dadurch Kosten sparen. Formal ist die Argumentation der Politik jedenfalls, dass man so die Infrastruktur entlasten wolle.

Bitte, Anmelden oder Registrieren um URL-Inhalte anzeigen!


Dass Disney+ aktuell kein Dolby Atmos bietet, ist gemeinhin bekannt und nachgewiesen. Allerdings liefert der Streaming-Anbieter eben auch kein 4K mehr in der EU. Die höchste Auflösung, die aktuell ausgespielt wird, liegt bei 1440p – also 2.560 x 1.440 Pixeln. Das erklärt übrigens auch indirekt das Fehlen von Dolby Atmos. Disney+ koppelt das hochwertigste Tonformat nämlich an die höchste Auflösung. Wird kein 4K ausgeliefert, dann fehlt automatisch auch Dolby Atmos bei diesem Streaming-Anbieter.

Netflix geht da übrigens anders vor und bietet zwar noch 4K an, reduziert aber dafür die Datenrate stark. Was zu einem besseren Resultat führt – ein hochauflösendes Bild mit mickriger Bitrate oder ein niedriger aufgelöstes Bild mit solider Bitrate – das hängt auch vom Inhalt ab. Disney+ greift aber sogar noch härter durch: Titel, die in HD gelistet sind, liefert man derzeit nicht mit 1080p (1.920 x 1.080 Pixel), sondern nur mit 720p (1.280 x 720 Pixel) aus.

Tja, wann wird Disney+ nun wieder „hochschalten“ und 4K sowie Dolby Atmos anbieten? Das ist aktuell offen. Wie übrigens das Verhalten bei Disney+ herausgefunden wurde, fragt ihr euch vielleicht? Das geht über einen Apple TV 4K und die Entwicklerfunktionen, dann bekommt man detailliertere Angabe zu den jeweiligen Signalen. Hier kann man dann mal an dieser Stelle eine Lanze für das Nischenmedium Ultra HD Blu-ray brechen: Mit Disks können einem derlei Sperenzchen nicht widerfahren.

Quelle; Caschy
 

RvM

Spezialist
Mitglied seit
23. Juni 2011
Beiträge
685
Erhaltene Reaktionen
203
Da bist du nicht alleine. Ich werde aber deswegen nicht für teuer Geld aufrüsten. Kündigung ist schon wieder raus.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

markvienna

Freak
Mitglied seit
12. April 2014
Beiträge
269
Erhaltene Reaktionen
64
die bandbreiten beschränkung ist ein politischer irrsinn und füllt die taschen bei den streamin anbietern. Ich habe Disney gekündigt was da geliefert wird ist ein witz. ich hoffe die Beschränkungen fallen da wir eh wieder bald draussen herumlaufen können und der Internet ausfall auch nicht passiert ist.
 
Ihre E-Mail-Adresse ist nicht öffentlich sichtbar. Wir werden Ihre E-Mail nur verwenden, um Sie zu kontaktieren, um Ihren Beitrag zu bestätigen.
Oben