Digital Eliteboard

Registriere dich noch heute kostenloses um Mitglied zu werden! Sobald du angemeldet bist, kannst du auf unserer Seite aktiv teilnehmen, indem du deine eigenen Themen und Beiträge erstellst und dich über deinen eigenen Posteingang mit anderen Mitgliedern unterhalten kannst! Zudem bekommst du Zutritt zu Bereiche, welche für Gäste verwert bleiben

PayTV Kabel Deutschland plant derzeit kein eigenes HDTV-Angebot

<table border="0" cellpadding="0" cellspacing="0" width="100%"><tbody><tr><td align="right">04.06.09 </td></tr><tr><td valign="top">Kabel Deutschland plant derzeit kein eigenes HDTV-Angebot

</td></tr><tr><td class="newstextbold">Leipzig - Adrian von Hammerstein, Vorsitzender der Geschäftsführung der Kabel Deutschland GmbH, erklärte auf der Anga Cable, dass es bei Kabel Deutschland keine Kapazitätsengpässe gebe und man die neuen HDTV-Programme von Premiere/Sky problemlos einspeisen könne.</td></tr><tr><td align="center">
</td></tr><tr><td class="newstext"><!--//-->Gegenüber DIGITAL FERNSEHEN räumten Experten allerdings ein, dass die Kabelnetze der KDG dafür nicht ausreichend aufgerüstet seien. Auf Anfrage von DF erklärt Marco Gassen, Leiter Externe Kommunikation KDG, sehr wohl bereit für Gespräche mit der Pay-TV-Plattform zu sein: "Kabel Deutschland hat Premiere/Sky bereits signalisiert, dass wir offen für Gespräche über die Einspeisung von HD-Kanälen sind."</td></tr><tr><td> </td></tr><tr><td class="newstext"><table align="right" border="0" cellpadding="10" cellspacing="0" width="200"><tbody><tr><td><table align="right" border="0" cellpadding="0" cellspacing="2" width="190"><tbody><tr><td align="center">
</td></tr></tbody></table></td></tr></tbody></table>Gassen hebt hervor, dass Kabel Deutschland stets bestrebt sei, "ihren Kunden ein breites HDTV-Angebot zu machen. Deshalb sprechen wir regelmäßig mit Anbietern von HD-Content über eine mögliche Einspeisung."

Zu laufenden Gesprächen zwischen Geschäftspartnern will er sich dagegen nicht äußern: "Über technische bzw. wettbewerbsrelevante Details möchten wir in der Öffentlichkeit nicht sprechen."

Zudem sieht der Kabelnetzbetreiber momentan keinen Bedarf, auch eigene HDTV-Pakete, wie zum Beispiel Kabel BW, anzubieten. Wieso die KDG kein eigenes HDTV-Angebot lancieren möchte, begründet Gassen mit der eher geringen Nachfrage seitens der Kundschaft: "Wir erleben lediglich zu Weihnachten oder IFA einen leichten Schub. Zwischen diesen Peaks ist es kundenseitig eher still um dieses Thema."

Q: digi tv
</td></tr></tbody></table>
 

metfan

Spezialist
Registriert
25. März 2009
Beiträge
625
Punkte Reaktionen
38
AW: Kabel Deutschland plant derzeit kein eigenes HDTV-Angebot

schade finde ich
 
Registriert
24. Januar 2009
Beiträge
641
Punkte Reaktionen
226
AW: Kabel Deutschland plant derzeit kein eigenes HDTV-Angebot

Ich fordere: Alle HDTV Kanäle von Sky ins KDG Netz einzuspeisen. Sonst geh ich in die Zentrale, und mache Salam Aleykum, und alles wird eingespeist.

Pfft.... Haben genug Kapazität, aber immer klären... Tztztz!
 

murati

Best Member
Boardveteran
Registriert
27. März 2008
Beiträge
7.546
Punkte Reaktionen
4.310
AW: Kabel Deutschland plant derzeit kein eigenes HDTV-Angebot

und hier noch was zum Thema...

<TABLE cellSpacing=0 cellPadding=0 width="100%" border=0><TBODY><TR><TD vAlign=top>Kabel Deutschland verzeichnet geringe Kunden-Nachfrage nach HDTV-Inhalten

</TD></TR><TR><TD class=newstextbold>[ug] Leipzig - Deutschlands größter Kabelnetzbetreiber Kabel Deutschland verzeichnet ein "sehr geringes" Interesse seiner Kundschaft nach HDTV-Inhalten. Trotzdem sei man mit Anbietern von HD-Content in Gesprächen. </TD></TR><!-- Bildergalerie Preview start --><TR><TD align=middle>
<!-- content ad start 22 --><SCRIPT type=text/javascript><!--//<![CDATA[ var m3_u = (location.protocol=='https:'?'https://ad.auerbach-verlag.de/www/delivery/ajs.php':'http://ad.auerbach-verlag.de/www/delivery/ajs.php'); var m3_r = Math.floor(Math.random()*99999999999); if (!document.MAX_used) document.MAX_used = ','; document.write ("<scr"+"ipt type='text/javascript' src='"+m3_u); document.write ("?zoneid=46"); document.write ('&cb=' + m3_r); if (document.MAX_used != ',') document.write ("&exclude=" + document.MAX_used); document.write (document.charset ? '&charset='+document.charset : (document.characterSet ? '&charset='+document.characterSet : '')); document.write ("&loc=" + escape(window.location)); if (document.referrer) document.write ("&referer=" + escape(document.referrer)); if (document.context) document.write ("&context=" + escape(document.context)); if (document.mmm_fo) document.write ("&mmm_fo=1"); document.write ("'><\/scr"+"ipt>");//]]>--></SCRIPT><SCRIPT src="http://ad.auerbach-verlag.de/www/delivery/ajs.php?zoneid=46&cb=60129123749&charset=iso-8859-1&loc=http%3A//www.digitalfernsehen.de/news/news_787890.html&referer=http%3A//www.satlex.net/sr/digitalfernsehen.html" type=text/javascript></SCRIPT><NOSCRIPT></NOSCRIPT><!-- content ad end --></TD></TR><TR><TD class=newstext><!-- google begin --><TABLE cellSpacing=5 cellPadding=0 align=left border=0><TBODY><TR><TD><SCRIPT type=text/javascript><!--google_ad_client = "pub-4666306249900346";/* 200x90, Textlink News */google_ad_slot = "5579178605";google_ad_width = 200;google_ad_height = 90;//--></SCRIPT><SCRIPT src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js" type=text/javascript></SCRIPT></TD></TR></TBODY></TABLE><!-- google end -->"Kabel Deutschland ist stets bestrebt, ihren Kunden ein breites HDTV-Angebot zu machen. Deshalb sprechen wir regelmäßig mit Anbietern von HD-Content über eine mögliche Einspeisung", erklärte Kabel Deutschland auf Nachfrage von DIGITAL FERNSEHEN.

"Grundsätzlich lässt sich sagen, dass die Nachfrage unserer Kundschaft nach HDTV-Angeboten sehr gering und HDTV auch kein entscheidendes Argument für die Wahl einer TV-Infrastruktur ist. Ein Grund dafür ist sicherlich das bereits große Programmangebot mit sehr guter Bildqualität im Kabel", erklärte ein Sprecher von Kabel Deutschland weiter.

Deutschlands größter Kabelnetzbetreiber sieht sich "im Vergleich zu den anderen TV-Infrastrukturen sehr gut aufgestellt". Neben analogem und digitalem Fernsehen bietet der Kabelnetzbetreiber seinen Kunden Pay TV, Pay-per-View sowie einen digitalen Videorecorder (DVR), der auch Timeshift bietet. Ein VoD-Angebot ist in Planung.

Zudem seien über das Kabelnetz auch HD-Programme von Premiere zu empfangen.

Einen zusätzlichen Wettbewerbsdruck durch den heute verkündeten Start der "HD+"-Plattform von Astra, auf der die RTL-Programme RTL und Vox im Herbst via Satellit in HDTV verbreitet werden DIGITAL FERNSEHEN berichtet sieht das Unternehmen nicht.

"Im Gegenteil sehen wir, dass viele ehemalige Satellitenkunden zum Kabel wechseln, weil man über das Kabel sehr schnell und zu günstigen Konditionen im Internet surfen kann.", so der Sprecher gegenüber DF. </TD></TR><TR><TD> </TD></TR></TBODY></TABLE>
 
Oben