Infos Italien - Paysafecard hebt Anonymität auf

rooperde

Elite Lord
Mitglied seit
4. Dezember 2009
Beiträge
4.078
Gefällt mir
908
Punkte
113
Aufgrund des am 28. Mai in Kraft tretenden Anti-Geldwäschegesetzes hebt Paysafecard in Italien die Anonymität seiner Kunden auf. Wer damit bezahlen will, kann dann nicht mehr auf die anonymen PSC-Gutscheine zurückgreifen. Die Maßnahme soll der Eindämmung von Geldwäsche, des Terrorismus, Wirtschaftsdelikten und jeglicher Kriminalität dienen. Italien stellt dabei nur den Anfang dar, die Anti-Geldwäsche-Direktive muss innerhalb der nächsten Monate in allen EU-Staaten umgesetzt werden.



Kurz notiert: Die Paysafecard-Kunden wurden kürzlich darüber informiert, dass man in Italien Ende Mai ihre Anonymität aufhebt. Damit verzichtet das Unternehmen auf ein für viele Kunden wichtiges Merkmal. Der Bezahl-Dienstleister bietet die Abwicklung in 46 Nationen an. Im Vorjahr wurden darüber über 120 Millionen Transaktionen durchgeführt.

Ab dem 28. Mai muss das Unternehmen die vierte Anti-Geldwäsche-Direktive (AML) der EU umsetzen. Demnach müssen sich alle Kunden vor einer Transaktion anmelden, was eine Identifikation des jeweiligen Nutzers voraussetzt. Die klassischen Paysafe-Gutscheine, wie sie hierzulande oft verwendet werden, wird es in Italien nicht mehr geben. Die Einlösung gelingt dann nur noch nach vorheriger Anmeldung des überprüften Accounts des Nutzers. In der Pressemitteilung hebt der Anbieter hervor, für die Aufhebung der Anonymität könne man im Gegenzug an deren Bonusprogramm PLUS teilnehmen. Zahlreiche Anwender wird das nicht interessieren, sie wollen mittels der PSC-Karten Transaktionen durchführen ohne ihren Namen preisgeben zu müssen.

Wie wir ja bereits berichtet haben, sind die Möglichkeiten die PSC Karten mittels VPN oder Proxy einzulösen, vom Unternehmen stark eingeschränkt worden. Diverse Server bekannter VPN-Anbieter wurden für diesen Zweck gesperrt. Ebenfalls unmöglich ist die Einlösung der Gutscheine über das Tor-Netzwerk.

Italien stellt nur den Anfang dar, die 4. Anti-Geldwäsche-Direktive gilt EU-weit und muss von allen Mitgliedsstaaten umgesetzt werden. Dann war es das bei Paysafecard mit der Anonymität der Nutzer. Wahrscheinlich werden die Anwender dann auf andere Anbieter oder auf Kryptowährungen mit Fokus auf den Datenschutz (Monero & Co.) umsteigen.

Quelle: Tarnkappe
 
Mitglied seit
17. November 2009
Beiträge
26
Gefällt mir
22
Punkte
3
Die sollten sich mal um die großen Fische kümmern. Es wird immer lächerlicher!
 
Gefällt mir: knoppel

knoppel

Ist oft hier
Mitglied seit
19. Oktober 2015
Beiträge
195
Gefällt mir
164
Punkte
43
Ich finde, denen gehts nur um eines die so etwas zum Nachteil des bisschen Freiheit das man noch hat beschließen: Die totale Kontrolle!
Einfach nicht mehr verwenden dieses Bezahlsystem.
 
Gefällt mir: timosu

Backo

Stamm User
Mitglied seit
13. Dezember 2010
Beiträge
1.019
Gefällt mir
556
Punkte
113
Einfach nicht mehr verwenden dieses Bezahlsystem.
Was denkst du wie lange es noch Bargeld geben wird? Die totale Kontrolle wird seit Jahren in kleinen Schritten immer weiter vorangetrieben. Umgesetzt wird das durch die Beschneidung der Meinungsfreiheit (NetzDG), allg. Bürgerrechte (siehe bayerisches Polizei(aufgaben)gesetz) und über die Finanzen. Solche Gesetze werden dann meistens zu Fußball-WM's und EM's durch den Bundestag geprügelt-natürlich hört man davon in den "Qualitätsmedien" nichts. Ziel ist es jeden Cent den man verdient und ausgibt überprüfen zu können und natürlich unliebsame Bürger fertig zu machen.

Viele werden den Film: "Staatsfeind Nr.1" kennen. Das ist schon lange Realität und mit dem was in Zukunft noch kommt verglichen der reinste Kindergarten. Ebenso der Film über Edward Snowden ist schon lange (angewandte) Realität.

Immer öfter wünschte ich mir früher geboren worden zu sein. Wo man hat die Menschen noch leben lassen. Und welch Ironie, genau der Titel eines der Bücher von George Orwell ist mein Baujahr ;).



MfG
 
Mitglied seit
2. November 2012
Beiträge
9.975
Gefällt mir
7.544
Punkte
113
Die Maßnahme soll der Eindämmung von Geldwäsche, des Terrorismus, Wirtschaftsdelikten und jeglicher Kriminalität dienen.
....und nebenbei zur Kontrolle jedes einzelnen Mitbürgers beitragen.
Sicherheit und Freiheit gehen nur bedingt zusammen einher. Wem anderes erzählt wird sitzt einer frechen Lüge auf.
Wer die absolute Sicherheit will muss sich schon eine Diktatur aussuchen und die Freiheit beim Grenzübertritt abgeben, oder halt hier noch eine Weile verharren..........:oops:
 

mega

Stamm User
Mitglied seit
10. Mai 2010
Beiträge
1.004
Gefällt mir
370
Punkte
83
So wird es auch kommen ohne Bargeld.

Dann kann man nicht mehr bissl schwarz arbeiten,um sein bisschen Geld noch ein wenig aufzustocken.

Willkommen in der modernen Sklaverei :)

Gesendet von meinem Huawei p20 pro
 
Gefällt mir: timosu
Oben