Digital Eliteboard - Das große Technik Forum

Registriere dich noch heute kostenloses um Mitglied zu werden! Sobald du angemeldet bist, kannst du auf unserer Seite aktiv teilnehmen, indem du deine eigenen Themen und Beiträge erstellst und dich über deinen eigenen Posteingang mit anderen Mitgliedern unterhalten kannst! Zudem bekommst du Zutritt zu Bereiche, welche für Gäste verwehrt bleiben

Gigablue quad als ip server, Dbox2 client?

tommy1979

Newbie
Registriert
1. April 2012
Beiträge
9
Punkte Reaktionen
0
Erfolgspunkte
21
hi
hab auf der quad netzwerk streamiing eingerichtet und streaming zur gigablue ue, handy mit gb app und kodi funktioniert super.

nun brauche ich in einem raum sat empfang haben und die alte dbox2 als client nutzten. ist das grundsätzlich möglich oder kann ich diese idee gleich verwerfen?

lg
thomas
 

extra

Chef Mod
Teammitglied
Registriert
18. September 2010
Beiträge
8.260
Punkte Reaktionen
15.871
Erfolgspunkte
383
AW: Gigablue quad als ip server, Dbox2 client?

Ich verstehe jetzt die Frage nicht, Du willst CS auf die D2 Box machen, mit Sat-Empfang? Oder nur Streaming?
 
M

Megabit

Guest
AW: Gigablue quad als ip server, Dbox2 client?

Hol dir noch ne Gigablue oder eine passende Enigma2 Box und lade dir das Plugin "extensions-Partnerbox" oder das Plugin "Remotestreamconverter" runter und installiere das.

Die Box die weitergibt ist der Server, die andere, die Empfängt die Clientbox.

Auf der Server-Box brauchst du dafür normalerweise nichts einzustellen.Nur das Plugin druff machen.
Auf der Client-Box stellst du im Plugin die IP der Server-Box ein, und startest neu.
 

Hautdenlucas

Elite Lord
Registriert
28. September 2013
Beiträge
3.111
Lösungen
1
Punkte Reaktionen
1.487
Erfolgspunkte
393
AW: Gigablue quad als ip server, Dbox2 client?

Remotestreamconverter braucht man nur auf der clientbox, dann hat man bei empfang kanalliste importieren. wenn es billig sein soll und wenig stromverbrauchen ist ein raspberry pi mit openelec auch ne möglichkeit. einfach den pvr clienten vu+ aktivieren und bei der config die ip der serverbox eintragen. wenn openelec installiert ist und tv mit hdmi verbunden kann man mit der tv fernbedienung arbeiten :)
 
OP
T

tommy1979

Newbie
Registriert
1. April 2012
Beiträge
9
Punkte Reaktionen
0
Erfolgspunkte
21
AW: Gigablue quad als ip server, Dbox2 client?

also der tv wird nur selten benützt, und qualität ist auch 2.ranging darum reicht SD qualität vollends aus.
ich hab schon mit einen alten notebook und kodi/openelec herumgespielt. das ganze war aber eher mühsam (umschalten der kanäle dauert, epg naja) darum dachte ich gleich an die alte dBox mit neutrino. die könnte mpeg2 streamen unterstützen.

Fakt ist ich möchte "normal" tv schauen, also mit fernbedienung und das möglichst günstig.

Hol dir noch ne Gigablue oder eine passende Enigma2 Box und lade dir das Plugin "extensions-Partnerbox" oder das Plugin "Remotestreamconverter" runter und installiere das.
Da das streamen zu meiner gigablue800se perfekt (es wirkt beim zappen und epg tatsächlich als ob die box an der antenne hängt) funktioniert wäre eine gigablue ip box die erste wahl. nur möchte ich für dieses vorhaben so wenig wie möglich ausgeben bzw vorhandene geräte nutzen.

stromverbrauch ist auch 2. rangig. am liebsten wäre mir ein alter pc mit (vorhandener) x10 bzw mce fernbedienung.
hätte auch noch 2 WesternDigital TV player rumliegen. (dafür gibts mittlerweile auch custom/homebrew FW, aber auch eher umständlich wenns ums sat streaming geht)

wäre openpctv eine option?
 

Hautdenlucas

Elite Lord
Registriert
28. September 2013
Beiträge
3.111
Lösungen
1
Punkte Reaktionen
1.487
Erfolgspunkte
393
AW: Gigablue quad als ip server, Dbox2 client?

also das mit raspi klappt super, habe den neuen mit 1gb ram und 4 kerne mit je 1,1 ghz mit epg ist das auch super wird ja komplett geladen. ich habe auch so ein amazon fire tv stick da dauert es ewig bis der epg geladen ist, weil der nicht den epg von dem bouquet läd sondern alle, sind die aber nach etwa 10 min alle geladen klappt das auch.
 

axel

Best Member
Boardveteran
Registriert
9. September 2011
Beiträge
11.309
Lösungen
3
Punkte Reaktionen
42.760
Erfolgspunkte
473
Ort
Niederrhein
AW: Gigablue quad als ip server, Dbox2 client?

Hi,

was ist mit einer "GigaBlue 91000 IP-Box Multiroom System"?

Sollte doch genau das richtige sein.

Gruß
 
OP
T

tommy1979

Newbie
Registriert
1. April 2012
Beiträge
9
Punkte Reaktionen
0
Erfolgspunkte
21
AW: Gigablue quad als ip server, Dbox2 client?

@ haudenlucas
raspberry nun ja der kostet auch geld. is aber wieder nur bastellösung mit openelec.

@axfa77
genau das ist die perfekte lösung, bin überzeugt das es auf anhieb funktioniert und die fernbedienung ist auch dabei. nur möchte ich keine 90.- ausgeben.
 
M

Megabit

Guest
AW: Gigablue quad als ip server, Dbox2 client?

N Rasberry bekommst du für 25-40 Euro, also was soll da Teuer sein ??? Und ne Bastellösung ist das auch nicht.

Die DBox kann halt nix mehr. Und n billigen Enigma2 Reci bekommst du für etwa 80-90 Euro...
 

MrHonk

Spezialist
Registriert
9. August 2013
Beiträge
506
Punkte Reaktionen
442
Erfolgspunkte
123
Ort
Nähe Ruhrpott
AW: Gigablue quad als ip server, Dbox2 client?

Man darf auch nicht vergessen dass die DBox2 nur eine 66MHz-CPU hat, da sind selbst die langsamsten aktuellen (und auch deutlich weniger aktuellen) E2-Receiver inzwischen Welten von entfernt. Sollte es mit einer DBox2 funktionieren, was ich wirklich bezweifeln möchte, dann wäre DAS eine schlimmere Bastellösung als ein Raspi2 mit openelec. Wer jetzt noch eine DBox2 an einem Sat-Anschluss betreibt hat echt stahlharte Nerven.

Wenn du es wirklich günstig haben willst dann nutze die Lösung mit dem Raspi2 und openelec - kostenlos wirst du deine Wünsche mit deinen vorhandenen Mitteln jedenfalls nicht umsetzen können.
 
OP
T

tommy1979

Newbie
Registriert
1. April 2012
Beiträge
9
Punkte Reaktionen
0
Erfolgspunkte
21
AW: Gigablue quad als ip server, Dbox2 client?

Warum soll sat schauen mit der dbox nicht funktionieren? Dafür wurde sie schließlich gebaut!
Der 66mhz prozessor ist NICHT für den videostream zuständig. Der wird über die hardware decodiert. Und da die dbox in der lage ist den stream über die netzwerkbuchse auszugeben dachte ich das es auch umgekehrt möglich ist. Also stream rein und zum encoderchip fertig.
Rein theoretisch sollts gehn. Aber anscheinend scheiterts an der fehlenden software oder an sonstigen gegebenheiten.

Raspi lösung kommt nicht in frage. Werde nochmal einen alten pc mit openelec probieren.
Wenn es nicht zufriedenstellen läuft muss wohl die gigablue ip box her.


Gesendet von meinem HUAWEI GRA-L09 mit Tapatalk
 
M

Megabit

Guest
AW: Gigablue quad als ip server, Dbox2 client?

Reines Sat anschauen geht ja. Mit dem Streamen wird es mit der Dbox eben etwas eng. Wenn die DBox richtig im Heimnetzwerk eingebunden ist, solltest du als Mediaplayer den alten VLC 0.8.4a nutzen, mehr kann der Prozzi und Flash der DBox nicht verarbeiten.

Dazu muss deine DBox aber mit Enigma geflasht worden sein. Hilfe dazu bekommst du hier, klick.

Ich Persönlich denke, da wirds Probs geben, wegen dem Thema "Buffering" (Zwichenspeichern), da ist der Rom der Dbox mit 32MB und der Flash mit 8 MB etwas zu klein....hast du da einen Sender mit Hoher Bitrate, wirst du Hänger haben...
 
Oben