Information ausblenden
Das Digital Eliteboard ist ein Kostenloses Forum. Wenn du alle Bereiche sehen möchtest oder Fragen hast, musst du dich zunächst Registrieren.

Jetzt Registrieren

Gesteckte SSDs im Miniaturformat

Dieses Thema im Forum "Hardware & Software News" wurde erstellt von sumsi, 2. Januar 2014.

  1. sumsi
    Offline

    sumsi VIP

    Registriert:
    13. Mai 2009
    Beiträge:
    5.409
    Zustimmungen:
    4.155
    Punkte für Erfolge:
    113
    Mach Xtreme Technology hat vier Du mußt dich Registrieren um diesen Link sehen zu können. Hier klicken und kostenlos Registrieren im DOM-Format vorgestellt. Diese Disks On Module sind sehr kleine Flash-Speicher, die direkt an den SATA-Anschluss des Mainboards gesteckt werden.


    [​IMG]
    Die DOM-SSDs eignen sich für Systeme ohne mSATA-Schnittstelle. (Bild: Mach Xtreme Technology)​


    Disk On Module, kurz DOM, nennt Mach Xtreme Technology seine minimalistischen SSDs. Anders als mSATA- oder M.2-Laufwerke, die in einen Mini-PCIe-Schacht geschoben werden, sind die DOM-SSDs kleine Steckmodule. Die Flash-Speicher gibt es mit 8 bis 64 GByte Kapazität, die SATA-3-GBit/s-Schnittstelle schränkt jedoch die Geschwindigkeit ein.
    Unter der etwas kryptischen Bezeichnung SATA DOM MX-DIY SSD bietet Mach Xtreme Technology die zweite Generation seiner DOM-Laufwerke mit 8, 16, 32 oder 64 GByte Fassungsvermögen an. Die SSDs von der Größe einer Briefmarke werden direkt an einen SATA-Anschluss gesteckt und sind in vertikaler oder abgeknickter Bauweise erhältlich. Der Flash-Speicher nutzt günstige MLCs oder teurere SLCs, letztere Variante bietet fünf statt zwei Jahre Garantie.

    Die ursprüngliche DOM-Reihe bietet eine Kapazität von maximal 32 GByte, die Lese- sowie Schreibrate beträgt laut Hersteller bis zu 200 respektive 45 MByte pro Sekunde. Die zweite Generation erreicht in der 64-GByte-Variante bis zu 220 sowie 80 MByte pro Sekunde - dies sind für eine SSD geringe Werte.
    Ein aktuelles mSATA-Laufwerk mit gleichem Fassungsvermögen ist doppelt so schnell und mit 55 Euro nur etwa 10 Euro teurer, setzt aber einen entsprechenden Schacht voraus. Viele Mini-ITX-Platinen bieten keinen solchen, erst mit dem Du mußt dich Registrieren um diesen Link sehen zu können. Hier klicken und kostenlos Registrieren M.2-Standard (einst Du mußt dich Registrieren um diesen Link sehen zu können. Hier klicken und kostenlos Registrieren) könnte hier Bewegung in den Markt kommen.

    Golem.de
     
    #1

Direkt Antworten

Überprüfung:
Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht

Diese Seite empfehlen

OK Mehr information

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Ihrem Klick auf OK stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Andernfalls ist die Funktionalität dieser Website beschränkt.