Digital Eliteboard

Registriere dich noch heute kostenloses um Mitglied zu werden! Sobald du angemeldet bist, kannst du auf unserer Seite aktiv teilnehmen, indem du deine eigenen Themen und Beiträge erstellst und dich über deinen eigenen Posteingang mit anderen Mitgliedern unterhalten kannst! Zudem bekommst du Zutritt zu Bereiche, welche für Gäste verwehrt bleiben

DJI FPV Drone: Das ist die neue (Renn-)Drohne mit First Person View

Der Drohnenspezialist DJI bringt mit der DJI FPV Drone seine erste Drohne auf den Markt, die speziell für die Verwendung mit einer FPV-Brille gedacht ist. Neben Fotos und Videos soll die neue Drohne auch für Rennen verwendet werden können. Wir haben alle Infos und Bilder vorab.

43390.jpg

Die neue DJI FPV Drohne wird, wie bei DJI üblich, optional auch als "Combo"-Paket angeboten, bei dem dann neben der eigentlichen FPV Drone und dem dazugehörigen neuen Controller auch noch die sogenannten DJI FPV Goggles 2 beiliegen. Nur mit diesen kann dann auch der "First Person View" von der Kamera der Drohne wirklich immersiv vom Nutzer betrachtet werden.
DJI FPV Drone

DJI FPV Drone

Die neue DJI FPV Drone kann bis zu 20 Minuten Flugzeit bei einer maximalen Geschwindigkeit von immerhin 54 km/h bieten. Die maximale Flughöhe über Null wird mit 6000 Metern angegeben, während die Bedienung der Drohne über eine Reichweite von bis zu 10 Kilometern möglich sein soll.

DJI FPV Drone

Bitte, Anmelden oder Registrieren um URL-Inhalte anzeigen!
Bitte, Anmelden oder Registrieren um URL-Inhalte anzeigen!
Bitte, Anmelden oder Registrieren um URL-Inhalte anzeigen!
Bitte, Anmelden oder Registrieren um URL-Inhalte anzeigen!


Der 12-Megapixel-Sensor der wie immer an einem Gimbal befestigten Kamera kann Videos mit 4K-Auflösung und maximal 60 Bildern pro Sekunde aufnehmen. DJI wirbt aber damit, dass man zumindest bei 720p-Aufnahmen auch bis zu 120 Bilder pro Sekunde erfassen kann. Der ISO-Bereich der mit Autofokus und Bildstabilisierung versehenen Kamera wird mit 100-12800 angegeben.

DJI FPV Drone

Bitte, Anmelden oder Registrieren um URL-Inhalte anzeigen!
Bitte, Anmelden oder Registrieren um URL-Inhalte anzeigen!
Bitte, Anmelden oder Registrieren um URL-Inhalte anzeigen!
Bitte, Anmelden oder Registrieren um URL-Inhalte anzeigen!


Der Akku der DJI FPV Drone hat eine Kapazität von 2000mAh und soll innerhalb von 50 Minuten geladen werden können. Will man den Controller und die Googles laden, dauert dies 2,5 Stunden. Bei der Steuerung der Drohne kann man zwischen einer Reihe von Modi wählen, darunter neben dem Normalbetrieb auch ein Renn- und ein manueller Modus.

DJI FPV Drone

So stellt sich DJI Rennen mit seiner FPV Drone vor

DJI rüstet die FPV Drone unter anderem mit der Möglichkeit aus, bis zu acht Kanäle für die Funkübertragung zu nutzen, so dass man bis zu sieben Freunde zu Rennen einladen kann. Es soll grundsätzlich nur eine minimale Verzögerung zwischen Eingaben am Controller und der Umsetzung durch die Drohne geben.

Darüber hinaus gibt es gleich zwei Modi für die Aufzeichnung von Videos bei Rennen: neben dem normalen Modus gibt es auch noch den sogenannten LED-Modus, mit dem Rennen in der Dunkelheit mit beleuchteten Objekten durchgeführt werden können.

Damit bei den Rennen und generell bei größerer Distanz zum Nutzer keine Steuerungsprobleme auftreten, wird bei einer Reduzierung der Datenrate zwischen Drohne und FPV-Headset automatisch die Qualität im äußeren Bildbereich gesenkt, so dass der mittlere Bereich schärfer erscheint. Dadurch sollen Unfälle vermieden werden können. Auf Wunsch können bis zu sieben weitere FPV-Headsets für Zuschauer mit einer Drohne verbunden werden.

Zu den Preisen der DJI FPV Drone und der DJI FPV Drone Combo mit zusätzlich enthaltenen FPV Googles 2 liegen uns noch keine konkreten Angaben vor. Die Verfügbarkeit dürfte aber bereits ab Anfang März gegeben sein.

Quelle; winfuture
 

The_Wanderer

Ist gelegentlich hier
Registriert
23. Februar 2020
Beiträge
64
Lösungen
1
Punkte Reaktionen
81
Erfolgspunkte
48
Die FPV-Brille sieht ja echt "space-ig" aus, eben wie von einer "anderen" Welt. Das Drohnenfliegen würde mich auch interessieren.

In den 80-er Jahren habe ich einen funkgesteuerten Modellhubschrauber (Schlüter Miniboy mit Autoratation) und 3,5 ccm Verbrennungsmotor gebaut.
Damit beim Verstellen der Hauptrotorblätter durch den "Kollective Pitch" und Gas geben, der Heckrotor das entstehende Drehmoment abfangen konnte, habe ich einen elektrischen Gyro-Kreisel eingebaut. Da dieser aber eine hohe Stromaufnahme hatte, war die Gesamtflugzeit auf knapp 30 Minuten begrenzt. Ein größerer Akku für den Gyro-Kreisel konnte aus Platzgründen nicht eingebaut werden, da der Empfänger- und Servoakku auch Platz brauchte.

Es ist interessant zu sehen, was es da bei den Drohnen alles gibt. Von einer "Live"-Bildübertragung vom Modellhubschrauber aus, konnten wir Modellbauer nur träumen.

Viele Grüße,
Rudi
 
Registriert
23. Dezember 2007
Beiträge
1.097
Punkte Reaktionen
954
Erfolgspunkte
273
Ort
sachsen
ja Rudi...die Zeit bleibt eben nicht stehen.Und das ist gut so.Wir hatten damals auch noch Raduga Fernseher ;)
 

The_Wanderer

Ist gelegentlich hier
Registriert
23. Februar 2020
Beiträge
64
Lösungen
1
Punkte Reaktionen
81
Erfolgspunkte
48
Hallo.

Ja, das ist auch gut so, dass es Fortschritt gibt. Vielleicht kaufe ich mir mal eine günstige Drohne, um damit den "Blick aus dem Cockpit" zu sehen.
Damit stelle ich mir das Steuern auch einfacher vor, da das Umdenken der Steuerbefehle wegfällt, wenn ich auf mich zufliege.

Viele Grüße,
Rudi
 
OP
josef.13

josef.13

Moderator
Teammitglied
Registriert
1. Juli 2009
Beiträge
21.912
Lösungen
1
Punkte Reaktionen
27.067
Erfolgspunkte
1.083
Ort
Sachsen

DJI FPV vorgestellt: Drohne mit „First Person View“ ab 1.349 Euro​


DJI hat heute seine neue Drohne FPV (First Person View) vorgestellt. Das neue Produkt soll quasi einen Zwischenschritt zwischen Racing-Drohnen und den mehr auf Videoaufnahmen ausgelegten Pendants wie der Mavic Air 2 darstellen. Das Ungewöhnliche an der DJI FPV besteht darin, dass ihr eine Art Headset beiliegt. Dadurch soll auch der Steuernde ein Fluggefühl erleben.

DJI-FPV-720x338.jpg

Separat wird auch noch eine Bewegungssteuereinheit angeboten, welche die Drohne über Handbewegungen steuerbar macht. Über besagte Brillen sehen Besitzer beim Steuern aus der Perspektive der Drohne Aufnahmen mit HD-Auflösung und mit geringer Latenz. Das Bild werde via RockSteady stabilisiert und es seien auch 4K-Videos mit 60 fps aufnehmbar. Drei verschiedene Flugmodi gibt es: Normal (N), Manuell (M) und Sport (S). Im N-Modus schwebt die Drohne mithilfe von GPS und / oder VPS an Ort und Stelle. Im M-Modus besteht die volle Kontrolle. Dann sind auch alle Sensoren und die Hinderniserkennung deaktiviert. Der S-Modus ist eine Mischung aus M- und N-Modus und vereint die Bewegungsfunktionen des M-Modus sowie die wichtigsten Sicherheitsmerkmale des N-Modus.

Zu den erweiterten Sicherheitsfunktionen der DJI FPV gehören eine Notbrems- und Schwebefunktion sowie die Sicherheitslösungen von DJI, einschließlich GPS-basiertem Geofencing, um Piloten über Luftraumbeschränkungen und potenzielle Gefahren zu informieren. Darüber hinaus hat die DJI FPV einen ADS-B-Empfänger, um Piloten zu warnen, wenn bemannte Flugzeuge oder Hubschrauber in der Nähe sind. Die neuen Motoren bieten eine Höchstgeschwindigkeit von 140 km/h und eine Beschleunigung von 0 auf 100 km/h.


Dabei gibt es verschiedene Steuerungsmodi für die DJI FPV:

  • High-Quality-Modus mit 1440×810 Pixel, 60 fps und einem Sichtfeld von 142° oder mit 50 fps und einem Sichtfeld von 150°. In diesem Modus beträgt die Latenz unter 40 ms.
  • Niedriglatenz-Modus: Latenz von unter 28 ms. Die Auflösung beträgt 1440×810 Pixel mit 120 fps und einem Sichtfeld von 142° oder 100 fps und einem Sichtfeld von 150°.
  • Zuschauermodus: Im Zuschauermodus kann die Pilotenansicht mit bis zu acht zusätzlichen Goggles geteilt werden, sodass auch Zuschauer den Flug erleben können.

Die integrierte 4K/60fps-Kamera mit 120 MBit/s befindet sich auf einem einachsigen Gimbal. Piloten können Filmmaterial in 4-facher Zeitlupe in 1080p und 120 fps aufnehmen. Das Filmmaterial kann jetzt in H.265 oder H.264 gespeichert werden. Die DJI FPV ist ab sofort unter Store.dji.com und bei autorisierten Handelspartnern erhältlich.
  • Die DJI FPV Standard Combo enthält die FPV-Drohne, die Fernsteuerung 2, FPV Goggles V2, alle erforderlichen Kabel und einen Akku zum Preis ab 1.349 € (abhängig von der MwSt. in verschiedenen Ländern).
  • Das DJI FPV Fly More Kit enthält zwei Intelligent Flight Batterien und eine spezielle Akkuladestation zum Preis ab 279 € (abhängig von MwSt.).
  • Die optionale Bewegungssteuereinheit (Motion Controller) ist separat erhältlich und kann zum Preis ab 149 € (abhängig von MwSt.) erworben werden.

Quelle; caschy
 
Oben